Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Google: Chrome laut Apple-Benchmark schneller als Safari

Google Chrome 99 soll im Speedometer-Benchmark Safari geschlagen haben. Das Tool hat Apples Webkit-Team entwickelt. Auch auf Android-Systemen habe man zugelegt.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Chrome M99 soll besonders schnell sein. Das sagt laut Entwickler:innen sogar ein Apple-Performance-Tool. (Foto: FOXARTBOX / Shutterstock.com)

300 Punkte, das sei die höchste Punktzahl, die je ein Browser in dem Mac-Benchmark Speedometer bekommen habe, schreibt Google in einem Blogbeitrag. Chrome M99 soll diesen Wert jetzt erreicht haben. Die Entwickler:innen betonen, das Benchmark-Tool habe Apples Webkit-Team entwickelt. Beeindruckender fällt jedoch der Geschwindigkeitszuwachs des Google-Browsers seit Einführung des Apple-Prozessors M1 aus. Fast beiläufig erwähnen die Verfasser:innen zudem einen zweistelligen Zuwachs auf Android-Geräten.

Chrome und Safari: Eine Aufholjagd

Anzeige
Anzeige

Der Google-Artikel spricht davon, Chrome sei sieben Prozent schneller als das aktuelle Apple-Pendant. Wenn man grafische Optimierungen hinzuzähle, komme der eigene Browser sogar auf 15 Prozent bessere Werte. Das war jedoch nicht immer so. Als Apple den M1 herausbrachte, musste Google die eigene Software zunächst auf das neue System anpassen. In den vergangenen 17 Monaten habe man es aber geschafft, Chrome um 43 Prozent zu beschleunigen – und nun sogar den systemeigenen Browser Safari zu schlagen.

Thin-LTO und Co bringen die Krone

Die Autor:innen belegen auch, woher der Zuwachs stammt. So hat Google mit dem M99 Thin-LTO eingeführt. Dabei wird der Code während des Linkens optimiert (LTO: Link Time Optimation). Bei Thin-LTO laufen unterschiedliche Optimierungsschritte parallel und senken dadurch den Speicherhunger. Außerdem seien Technologien wie Pass-Through-Decoder, Out-of-Process-Rasterization und der V8 Sparkplug Javascript-Compiler sowie kurze Built-In-Aufrufe für den Geschwindigkeitszuwachs verantwortlich.

Anzeige
Anzeige

Android: Chrome lädt Seiten 15 Prozent schneller

Auch für Android-Anwender:innen haben die Chromium-Macher gute Nachrichten. So soll die aktuelle Chrome-Version Websites 15 Prozent schneller laden. Das Team habe auch die Start-Zeit gesenkt. Um 13 Prozent schneller bedienbar zu sein, hat es sogenannte Freeze-Dried-Tabs entwickelt – dabei handelt es sich um eine Schnellspeicherung von Tabs, die zuerst geladen wird. Im Hintergrund zieht das System dann den richtigen Tab nach. Zur schnelleren Startzeit führt auch eine Funktion namens Isolated Splits, die Bibliotheksteile vorlädt und andere erst nachzieht, wenn sie gebraucht werden.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige