Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Google zeigt künftig in der Suche auch Informationen zu Hitzewellen an

Der Klimawandel wird verstärkt extreme Hitze bringen. Gefährlich für Mensch und Natur, aber auch für die IT-Infrastruktur. Google will künftig in seiner Suche neben Unwetterwarnungen auch umfangreiche Informationen zu Hitzewellen anzeigen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Extreme Hitze in Städten – Google-Suche will mit Hitzewelleninfos helfen. (Bild: Kuki Ladron de Guevara/Shutterstock)

Unter Hitzewellen leiden Mensch und Natur – und auch die Rechenzentren von IT-Firmen wie Google oder Twitter. Im vergangenen Jahr musste der Suchmaschinenkonzern in Europa Server abschalten, weil die Kühlaggregate in den Datenzentren an ihre Leistungsgrenze kamen.

Anzeige
Anzeige

Immer öfter extreme Hitze: Google-Suche reagiert

Aufgrund des Klimawandels müssen wir uns wohl künftig auf längere Phasen extremer Hitze einstellen. Dem trägt Google jetzt Rechnung, indem in der Suche neben Unwetterwarnungen bald auch Informationen zu Hitzewellen angezeigt werden sollen.

Laut Google haben die Anfragen von Nutzer:innen zu Hitzewellen und dem Umgang damit im Juli 2022 einen neuen Rekordstand erreicht. Etwa 500.000 Menschen sollen jährlich in Zusammenhang mit extremer Hitze sterben.

Anzeige
Anzeige

Auch deshalb sollen in der Google-Suche nicht nur Warnungen zu möglichen Hitzewellen und die entsprechenden Temperaturen, sondern auch hilfreiche Informationen zu Gesundheitsrisiken und Tipps dazu, wie man sich am besten verhält, angezeigt werden.

Stadt der Zukunft Quelle:

Google arbeitet dazu mit dem Global Heat Health Information Network (GHHIN) zusammen. In dieser Organisation haben sich Wissenschaftler:innen, Ärzt:innen und Politiker:innen zusammengeschlossen, um die Auswirkungen extremer Hitze auf den Menschen zu untersuchen und Risiken zu minimieren.

Anzeige
Anzeige

Neue Hitzewelleninfo in Google-Suche kommt bald

Die Informationen werden auf lokaler Ebene angezeigt, wenn man etwa nach dem Begriff „Hitzewelle“ sucht. Das Tool soll in den kommenden Monaten ausgerollt werden, wie es bei Google heißt.

Hitzewellen Info Google Suche

So soll die Hitzewelleninfo in der Google-Suche aussehen. (Bild: Google)

Darüber hinaus hat Google mitgeteilt, dass seine Baumpflanzinitiative Tree Canopy jetzt von fast 350 statt bisher gut einem Dutzend Städten genutzt wird, darunter Paris und Lissabon.

Anzeige
Anzeige

Mithilfe von Luftaufnahmen und KI-Support erstellt Tree Canopy Karten mit dem Baumbestand in Städten. Dadurch lässt sich etwa feststellen, wo durch das Pflanzen von Bäumen potenzielle Hitzeinseln reduziert werden könnten.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Paul Maria Heinrichs

Würde mich freuen wenn diese Nachricht nicht nur “ heisse Luft bleibt “ und als Bewohner eier Dachstuhl Terasse bald ein Weg gefunden wird mit Luft /Luft wärme pumpen Technik die Hitze perioden zu überstehen.. Schliesslich sind es nur ca 6 Wochen im Jahr !! Danke

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige