Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Hatte Satoshi Nakamoto für Bitcoin einen anderen Namen im Sinn?

Den Namen der größten Kryptowährung Bitcoin kennt heutzutage nahezu jeder. Allerdings gibt es Anzeichen dafür, dass Satoshi Nakamoto einen anderen Namen für die digitale Währung im Sinn hatte.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Wer ist Satoshi Nakamoto? (Foto: AJStudio Photography / Shutterstock)

Die größte und älteste Kryptowährung heißt Bitcoin. Während das Bitcoin-Protokoll im Januar 2009 live ging, wurde das zugehörige Bitcoin-Whitepaper von Satoshi Nakamoto schon im Herbst 2008 veröffentlicht. Welche Person oder Gruppe letztlich hinter dem Pseudonym steckt, ist bis heute nicht klar. Möglicherweise hätte Satoshi Nakamoto der Kryptowährung allerdings beinahe einen anderen Namen gegeben.

Anzeige
Anzeige

Hätte Bitcoin Netcoin heißen sollen?

Die ursprünglich mit Bitcoin verknüpfte Domain „bitcoin.org“ wurde am 18. August 2008 registriert. Nur einen Tag zuvor gab es jedoch eine weitere Domain-Anmeldung unter dem Namen „netcoin.org“. Diese Erkenntnisse teilte nun Or Weinberger via Twitter.

Dass beide Domains wahrscheinlich von Satoshi Nakamoto aufgesetzt wurden, zeigt jedoch erst der genaue Blick auf die Registrierung der Domains. Die beiden Domains wurden unter AnonymousSpeech registriert, einem Dienst, der es Benutzern ermöglichte, Domainnamen anonym zu kaufen. Auf netcoin.org selbst wurde nie ein Inhalt veröffentlicht, ehe es zu einem Verkauf der Domain gekommen ist. Daher ist es nicht möglich, durch die Domain-Anmeldung auf die Identität von Satoshi Nakamoto zu schließen.

Anzeige
Anzeige

Außerdem wurde die Domain Netcoin.org später gelöscht, bevor sie 2010 von einer Tochtergesellschaft von Web.com übernommen wurde.

Zwar hätte ein anderer Name keinen Einfluss auf die Funktionsweise des Bitcoins. Es hätte allerdings den Erfolg der digitalen Währung bremsen oder sogar beschleunigen können. Letztlich dürfte die weltweit zunehmende Bitcoin-Adoption jedoch zeigen, dass der gewählte Name zumindest keinen negativen Einfluss hatte.

Anzeige
Anzeige

Wer ist Satoshi Nakamoto?

Es gibt zahlreiche Mutmaßungen darüber, wer Satoshi Nakamoto sein könnte. Der australische Informatiker Craig Wright beispielsweise behauptet seit Langem, er sei Nakamoto, und die Angelegenheit ist nun vor Gericht. Viele zweifeln an der Wahrheit der Aussagen Wrights.

Vitalik Buterin bezeichnete Craig Wright als Betrüger. Tesla-CEO Elon Musk erklärte vor wenigen Monaten, dass er sich vorstellen könne, wer hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto steckt. Er glaubt daran, dass Nick Szabo hinter der Kryptowährung steckt. Dieser hatte bereits im Jahr 1998 die Idee für eine digitale Währung namens „Bit Gold“. Die Identität von Satoshi Nakamoto bleibt allerdings weiter geheim.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige