News

Hubspot bringt eigenes CMS-System „CMS Hub“ an den Start

Hubspot hat mit CMS Hub sein eigenes CMS-System an den Start gebracht. (Foto: Hubspot.com)

Hubspot hat sein eigenes Content Management System gelauncht. „CMS Hub“ soll insbesondere schnell wachsenden Unternehmen die Content-Verwaltung erleichtern.

Hubspot hat sein eigenes Content Management System „CMS Hub“ an den Start gebracht. Das neue System soll sich durch seine Skalierbarkeit vordergründig für schnell wachsende Unternehmen eignen und integriert sich nahtlos in Hubspots Softwarelandschaft mit Lösungen für Marketing, Vertrieb, Service oder das Customer-Relationship-Management (CRM).

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

CMS Hub soll Websites skalierbar machen und Content-Verwaltung erleichtern

Hubspot preist sein neues CMS als skalierbares, integriertes, benutzerfreundliches und leistungsfähiges System an, das team- und abteilungsübergreifendes Arbeiten von kleinen Content-Aktualisierungen bis hin zu großen Relaunches ermöglicht. Die Abrechnung erfolgt monatlich und kostet in der Professional-Variante 224 Euro und in der Enterprise-Variante 830 Euro. Damit ist das CMS nicht gerade günstig, bietet jedoch von Haus aus zahlreiche Features, die sich in konkurrierenden Systemen wie WordPress allenfalls über Plugin-Stückwerk realisieren lassen.

Die Features der Professional-Variante

Neben typischen Features wie einem Drag-and-Drop-Editor und Design-Vorlagen lassen sich mit der Professional-Variante Websites unter anderem lokal und mit GitHub-Anbindung entwickeln, mit dynamischem Content ausstatten und ohne Zusatz-Plugins oder -Tools mehrsprachig gestalten. Zudem liefert das System ab der ersten Nutzung Features, um Websites nach und nach mit mehr Traffic zu befeuern und diesen in Leads zu konvertieren. Dafür setzt Hubspot unter anderem auf SEO-Empfehlungen, A/B-Tests, dialogbasierte Bots für den Kundenservice und zielgruppendynamischen Content.

Die notwendige Performance für große Websites liefert ein eigenes Content Delivery Network, sodass die Verfügbarkeit bei 99,9 Prozent liegen soll. CMS Hub ist außerdem standardmäßig mit einem SSL-Zertifikat und Sicherheitstools ausgestattet.

Die Features der Enterprise-Variante

Die kostenintensivere Enterprise-Variante bietet neben den Features der Professional-Variante weitere Benefits, wie beispielsweise Mitgliederbereiche und zusätzliche Tools für die Skalierung nah am Wachstum des Unternehmens. Dazu zählt Hubspot unter anderem ein rollenbasiertes, hierarchisches Berechtigungskonzept mit Aktivitätenprotokoll und Content-Anzeige je nach Position des Bearbeiters.

Die Enterprise-Variante bietet zudem mehr Möglichkeiten, das Content Delivery Network auszureizen und die Performance von Websites zu analysieren. Sie liefert, anders als im kleinen Preismodell, die Unterstützung zweier Domains, künstliche Intelligenz für A/B-Tests und beispielsweise für kostenpflichtige Mitgliederbereiche den Support verschiedener Währungen.

Über 70.000 Kunden setzen auf Hubspot

Hubspot ist ein Anbieter von Tools für Inbound-Marketing, Sales, CRM und Kundenservice und wurde 2006 gegründet. Nach Angaben des Unternehmens nutzen über 70.000 Kunden in 120 Ländern die mehrfach ausgezeichneten Lösungen.

Das könnte dich auch interessieren:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung