News

iOS 13.2.2: Apples nächster Hotfix behebt Multitasking-Fehler

iPhon 11 Pro mit iOS 13. (Foto Shutterstock)

Apple hat abermals ein Update für seine mobilen Betriebssysteme veröffentlicht: iOS 13.2.2 und iPadOS 13.2.2 sollen unter anderem den Multitasking-Bug beheben.

Zwar arbeitet Apple schon an iOS 13.3, dennoch schiebt das Unternehmen einen weiteren Hotfix auf iPhones und iPads, um den Multitasking-Fehler zu beheben, der im Hintergrund laufende Apps zu aggressiv beendet und Datenverlust verursachen könnte. Zwar enthält auch iOS 13.3 den Multitasking-Fix, die nächste größere Aktualisierung ist aber noch Wochen entfernt. Angesichts der Schwere des Fehlers wollte der Konzern seine Kunden also nicht so lange auf die Folter spannen.

iOS 13.2.2: Pflichtupdate für alle

Seit der Veröffentlichung von iOS 13 im September veröffentlicht Apple beinahe wöchentlich ein Update für sein fehlerbehaftetes mobiles Betriebssystem. So folgten auf den Release kurz danach iOS 13.1 und 13.1.1, anschließend 13.1.2, 13.2, 13.2.1 und 13.2.2.

Die größte Änderung von iOS 13.2.2 ist die Behebung des Multitasking-Fehlers, den Apple in iOS 13.2 vergessen hatte. Mit dem Fix sollen nun im Hintergrund ausgeführte Anwendungen nicht mehr binnen weniger Sekunden beendet werden. Durch den Fehler wurde die Multitasking-Funktion erheblich beeinträchtigt, was unter anderem zu Datenverlust beispielsweise bei ausgefüllten Webformularen führen konnte.

iOS 13.2.2 behebt noch weitere Fehler

Das frische Update behebt noch weitere Fehler. Laut Changelog konnte es vorkommen, dass iPhones nach einem Anruf vorübergehend das Mobilsignal verloren oder die mobile Datenverbindung nicht verfügbar war – mit iOS 13.2.2 soll das nicht mehr vorkommen. Weiter habe man den Bug, durch den Antworten auf S/MIME-verschlüsselte E-Mail-Nachrichten zwischen Exchange-Konten nicht lesbar waren, behoben.

iOS 13.2.2 behebt Apple zufolge auch ein Problem, bei dem die Verwendung des Kerberos Single-Sign-On-Dienstes im Safari-Browser eine Authentifizierungs-Aufforderung darstellen konnte. Apple gibt außerdem an, dass der Patch „ein Problem behebt, bei dem der Ladevorgang mit Yubikey-Lightning-Zubehör unterbrochen werden kann.“

iOS 13.2.2 steht ab sofort als Over-the-Air-Update für alle kompatiblen iPhones und iPads als iPadOS 13.2.2 zur Installation bereit.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Swordfish
Swordfish

Einige Fehler behoben.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung