Ratgeber

iOS 14: So einfach wechselt ihr Standard-Browser und -Mail-App auf dem iPhone

iOS 14: Neuen Standard-browser wählen. (Foto: t3n)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Mit iOS 14 können endlich der Standard-Browser und die Standard-Mail-App vom Nutzer gewählt werden. Wir zeigen, wie es funktioniert, sich von Safari und Mail zu verabschieden.

So viel Freiheit bei der App-Wahl gab es bei Apple noch nie: Mit dem Update auf iOS 14 gewährt der iPhone-Bauer seinen Nutzern die Möglichkeit, anstatt Safari Chrome oder Firefox als Standard-Browser zu nutzen. Anstelle von Mail stehen nun unter anderem Outlook und Sparkmail zur Wahl.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

iOS 14: So wählt ihr den Standardbrowser

iOS 14: Standard-Browser wechseln

iOS 14: Standard-Browser wechseln – so geht’s. (Screenshot: t3n)

Durch die neue iOS-14-Option könnt ihr nun festlegen, welcher Browser sich öffnet, wenn ihr einen Link zu einer Website in Apps wie Mail, dem Kalender und anderen antippt. Bislang führte jeder Tap zum Öffnen des Safari-Browsers, obwohl ihr in der Regel einen anderen Browser nutzt. Damit ist jetzt Schluss – sofern ihr in den Einstellungen einen anderen auswählt. Das geht so:

  • Öffnet auf eurem iPhone oder iPad mit iOS 14 respektive iPadOS 14 die Einstellungen.
  • Navigiert hier zu eurem präferierten Browser – etwa Firefox oder Chrome – und öffnet die App-Einstellungen
  • Hier findet ihr nun die Option „Standard-Browser-App“. Ein Tap öffnet ein Auswahlmenü, in dem alle installierten Browser-Apps aufgelistet sind. Wählt hier euren neuen Standardbrowser aus. Fertig! Fortan müsst ihr euch nicht mehr ärgern, wenn sich plötzlich ungewollt Safari öffnet.

iOS 14: Neue Standard-Mail-App festlegen

iOS 14: Standard-Mail-App wechseln

iOS 14: Standard-Mail-App wechseln – so geht’s.  (Screenshot: t3n)

Bei den Mail-Apps geht die Festlegung genauso wie beim Browser vonstatten: Einstellungen > favorisierte Mail-App antippen > „Standard-Mail-App“ auswählen und in der angezeigten Übersicht eure Lieblings-App auswählen.

Bei den Mail-Apps scheint es derzeit jedoch noch Einschränkungen zu geben, was vermutlich daran liegt, dass nicht alle Entwickler ihre Anwendungen für diese Option fit gemacht haben. Während beispielsweise die Apps Gmail, Sparkmail und Outlook schon als Standard-Mail-App genutzt werden können, benötigt etwa Airmail ein Update, das zeitnah bereitgestellt werden dürfte.

Weiter sei darauf hingewiesen, dass die neue Funktion unter iOS 14 noch fehlerhaft ist, wie 9to5 Mac berichtet. Denn nach dem Neustart verschwinden die Voreinstellungen wieder, sodass Safari und Mail wieder als Standard-Apps fungieren. Apple dürften den Bug in Kürze mit einem Update beheben. Es bleibt zu hoffen, dass in diesem Jahr nicht so viele Patches wie bei iOS 13 nötig sind, bis Apple seine vergessenen Bugs in den Griff bekommt. Bislang wirkt iOS 14 aber viel stabiler als iOS 13.

Mehr zu iOS 14: 

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung