Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

IT-Berufe: Hier gibt es Jahresgehälter von über 100.000 Euro

Die IT-Gehälter sind auf ziemlich hohem Niveau. Die Personalberatung Robert Half hat Berufe identifiziert, in denen 100.000 Euro und mehr pro Jahr inzwischen üblich sind. Zu den Spitzenverdienern gehören vor allem Consultants.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
IT-Gehälter: Consultants verdienen mittlerweile bis zu 106.750 Euro. (StockLite/ Shutterstock)

Auch in diesem Jahr konnten die IT-Gehälter noch einmal deutlich zulegen und damit der derzeit unsicheren Wirtschaftslage trotzen. Zu dem Ergebnis kommt eine Gehaltsauswertung der Personalberatung Robert Half für die IT-Branche in Deutschland. Für die zum Teil raren Spezialistinnen und Spezialisten würden Unternehmen teilweise große Zugeständnisse machen, um sie für sich zu gewinnen. Am stärksten nachgefragt seien IT-Administratoren, Supportmitarbeiter, Softwareentwickler, IT-Projektmanager und IT-Manager.

Anzeige
Anzeige

IT-Gehälter: Consultants verdienen bis zu 106.750 Euro

Für das aktuelle Jahr 2023 hat Robert Half gleich mehrere Positionen im IT-Bereich identifiziert, in denen für erfahrene Fachkräfte inzwischen durchschnittlich 100.000 Euro Bruttojahresgehalt üblich seien. Konkret nennen die Personalberater folgende IT-Berufe am Arbeitsmarkt: Ganz vorne dabei seien IT-Consultants und Cloud-Consultants mit jeweils 106.750 Euro brutto pro Jahr, gefolgt von SAP-Beratern mit 104.250 Euro, ERP-Beratern mit 101.250 Euro und IT-Projektmanagern mit 100.500 Euro brutto pro Jahr.

Neben einem hohen Gehalt würden aber auch immer mehr Zusatzleistungen geboten, um wichtige IT-Expertinnen und IT-Experten zu halten. Dazu zählen Fahrtkostenzuschüsse für das Auto, Essensgutscheine, finanzielle Zuschüsse für Homeoffice, bezahlte Sabbatical und Fitnessstudio-Mitgliedschaften. Diese Benefits sorgen dafür, dass die IT-Fachkräfte von ihren ohnehin hohen Gehältern noch mehr einbehalten, da sie private Kosten einsparen. Als Homeoffice-Zuschuss könnte beispielsweise ein Obolus zur Stromrechnung gelten.

Anzeige
Anzeige

Damit hohe IT-Gehälter und entsprechende Zusatzleistungen zum Tragen kommen, müssen IT-Expertinnen und IT-Experten in der Regel jedoch auch konkrete Hardskills vorweisen. Vor allem Expertise im Bereich KI und Machine Learning, im Cloudsegment, ERP sowie in der Informationssicherheit seien für IT-Firmen hochrelevant. Am meisten nachgefragte Softskills sind hingegen die Fähigkeit zum analytischen Denken, Kommunikationsfähigkeiten, interdisziplinäres Verständnis und eine schnelle Auffassungsgabe.

Gehaltsübersicht: Große Bandbreite an Befragten

Die Gehaltsübersicht von Robert Half umfasst auch noch andere Berufe. Befragt hat die Personalberatung 1.500 Personen, davon 500 Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Finanz- und Rechnungswesen, dem IT-Bereich, aus dem kaufmännischen Bereich, Legal sowie Banken und Finanzdienstleistungen. Die Befragten stammen aus Großunternehmen sowie kleinen und mittleren Unternehmen in einer Bandbreite vom öffentlichen Sektor bis hin zu privaten und börsennotierten Unternehmen.

Anzeige
Anzeige
In eigener Sache: In unserem t3n-Guide lernst du, wie zeitgemäßes Mitarbeiter-Recruiting und eine den Bedürfnissen angepasste Candidate-Journey funktionieren. Lerne mit unseren Praxisguides mehr für deinen Job! Hier geht’s zum Shop!!

Statt mehr Geld: 10 beliebte Alternativen zur Gehaltserhöhung

10 beliebte Alternativen zur Gehaltserhöhung Quelle: Foto: dpa
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
7 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Volker

Man ließt ständig in Magazinen….was für tolle Gehälter man bekommen kann in dieser und jener Branche. Bloß kenne ich kaum eine Sau die über 50.000 Brutto im Jahr bekommt.
In Deutschland sind die Gehälter in allgemeinen eine grosse Witznummer….auch gerade in Bereichen die t3n so gerne darstellt.

Mich nerven diese Artikel. Besser man wird Dummschwätzer und geht in die Politik.

Antworten
Thomas

Ich bin Softwareentwickler und diese Gehälter sind für die genannten Funktionen ziemlich normal.
Dafür müssen sie aber studiert haben und einige Jahre Berufserfahrung haben. Natürlich bekommen sie die Gehälter nicht in der „IT“, wenn sie damit den klassischen Sysadmin meinen, der in ner kleinen Firma hockt.

Antworten
Sunny

es kommt natuerlich ganz darauf an, in welchem bundesland man diese taetigkeit ausfuehrt. in den neuen bundeslaendern wird das gehalt wohl deutlich unter jenem von bayern und hessen liegen. in diesem fall kann ich nur empfehlen … jemand der englisch kann sollte sich unbedingt remote bei firmen in anderen westlichen laendern bewerben, da trotz dem weiterhin deutschen wohnort deutlich mehr – teilweise ueber das doppelte von dem was in dtl gezahlt wird – drin ist.

lustig ist vor allem aber auch die bildergalerie ueber alternativen zur gehaltserhoehung. wenn mir jemand mit so einer alternative kommen wuerde, haette er noch am selben tag meine kuendigung auf dem tisch. ich empfinde lohnersatzleistungen oder gehaltserhoehungersatzleistungen als beleidigung und unverschaemtheit. das zeigt nur, wie geizig und gierig unternehmen ticken. haeufig erhalten die unternehmen naemlich dicke rabatte dafuer und geben so deutlich weniger fuer den mitarbeiter aus, als dieser an gehaltserhoehung bekommen haette. ich stelle meine dienste nur fuer geld zur verfuegung. jeglichen ersatz lehne ich ab. wenn ich gut entlohnt werde, kann ich mir diese zusatzleistungen auch selbst anschaffen, wenn ich lust dazu habe.

Urs

Dabei wurde der Infosec Bereich noch völlig außen vor gelassen. Da geht noch mehr…

Antworten
Sandra M

Wieder ein tolles Beispiel dafür, dass t3n kein Journalismus ist, sondern eine Plattform für Pressemeldungen von Unternehmen/Verbänden, angereichert mit Bildschirmseiten voller Werbung. Nein, in Deutschland werden – von bestimmten Tätigkeiten bestimmter Abteilungen in Großkonzernen abgesehen (IT-Security für Banken o.ä.) – nicht „üblicherweise“ über 100.000 EUR Brutto gezahlt. „üblich“ = mindestens 50% der Personen betreffend. Dies ist bei der Unternehmensstruktur in DE auch völlig abseitig und auch nicht durch irgendwelche Zahlen von LinkedIn, XING, anderen Job-Portalen oder Studien belegbar. Je nach Quelle liegen Durchschnittsangaben für IT Brutto-Gehälter bei 55-70k EUR. Aber toll dass ein weiterer Personalvermittler sich hier platzieren durfte (hoffentlich wenigstens bezahlt).

Antworten
Claude

Den Kommentaren hier kann ich nicht zustimmen. Als Quereinsteiger in der Software-Entwicklung mit nur wenigen Jahren Erfahrung und ohne Studium habe ich mehrere Jobs (inkl. aktuellen), die in Richtung dieses Gehalts gehen. Erfahrenere Kollegen liegen sogar sehr nahe bei diesem Gehalt. Dabei gibt es verschiedene Wege: Manche haben es durch Gehaltserhöhungen erreicht, andere durch häufige Jobwechsel. Manche mit und ohne Studium.

Antworten
Alex

Consultants mit Angestellten zu vergleichen ist meist wie Orangen und Bananen zu vergleichen – sinnbefreit. Zu einem sind es oft Selbständige, wo man eher mindestens +20% in vergleich zu Angestellten verlangen muss um auf das gleiche tatsächliche „Bruttogehalt“ zu kommen. dazu kommen, egal ob selbständig oder angestellt die Arbeitszeiten pro Woche > 50 Stunden plus Reisezeiten.

Von Gehalt der angestellten Softwareentwickler, was die breite Maße darstellt ist hier letztendlich kein Wort gesagt.

Das nennt man deutsches Qualitätsjournalismus.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige