Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Java ist überall: Jetzt auch auf der Nintendo 64

Ein Programmierer hat eine Demo in Java geschrieben, die auf der Nintendo 64 läuft. In einem Video zeigt er, was Java mit der alten Hardware anstellen kann. Dabei war das Projekt laut seinen Aussagen harte Arbeit.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Java ist nun auch auf der Nintendo 64. (Foto: Michael Kohn / mikekohn.net)

Java ist bekanntermaßen überall. Dank des Bastlers Mike Kohn hat es die Programmiersprache nun auch auf die Nintendo 64 geschafft. In einem Zeitraum von zwei Jahren hat der Programmierer eine Demo geschrieben, die er auf echter N64-Hardware laufen lässt.

Anzeige
Anzeige

In seinem Blogartikel, der die Aktion dokumentiert, schreibt der Bastler: „Ich muss zugeben, dass es mir nicht so viel Spaß gemacht hat, an diesem System zu arbeiten, wie ich es mit der Playstation 2 gemacht hat. Es ist ein wirklich ordentlicher, fortschrittlicher Computer, besonders für 1996, aber es hat so viel Arbeit gekostet, die kleinste Sache zu machen.“

Zuvor hatte Kohn nämlich schon ein JavaScript für die Playstation 2 geschrieben. Das hat ihm geholfen, die Demo für die Nintendo 64 zu programmieren, da beide Systeme auf einer MIPS-CPU basieren.

Anzeige
Anzeige

Mehr Arbeit, als man denken würde

In einem Video zeigt Kohn, was seine Java-Demo auf dem N64 anstellen kann. Zu sehen ist unter anderem der „Java Grinder 3 Billion Devices“-Bildschirm, rotierender Java-Grinder-Text, ein Schwarm von Dreiecken und eine Demo von Java-Kong. Letzteres ist eine Hommage an Donkey Kong, in der die Hauptfigur durch ein kleines Java-Männchen ersetzt wird. Selbst spielen kann man das Spiel aber nicht.

Anzeige
Anzeige

Kohn schreibt: „Die Demo repräsentiert leider weder, wie viel Arbeit es gekostet hat, dies zu erreichen, noch die Komplexität des Projekts.“ Darum rechnet er mit vielen Downvotes auf Youtube.

Für die Aufnahme des Videos hat der Programmierer eine Kamera verwendet, um zu zeigen, dass wirklich eine Nintendo 64 genutzt wurde. Dazu ist die Konsole mit einem DVD-Player verbunden, der das Bild abgreift. Die volle Demo könnt ihr hier sehen:

Anzeige
Anzeige

Die Demo auf die Hardware bringen

Um die in Java programmierte Demo auf die Original-Hardware des Nintendo 64 zu bringen, hat Kohn ein EV64-Modul genutzt. Das passt wie die Originalspiele für die Konsole in den Schlitz der N64. Darin befindet sich eine MicroSD-Karte, von der die Demo von der Konsole gelesen werden kann.

Insgesamt ein cooles Projekt, das zeigt, dass Java wirklich überall ist – auch wenn auf der Nintendo 64 die kleinsten Programmierarbeiten zur Sisyphusarbeit werden.

Bildergalerie: Diese SNES-Booklets müsst ihr gesehen haben

Diese SNES-Booklets solltet ihr gesehen haben Quelle: Shutterstock/Helisique
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Zero

Ich hab noch kein Programm in Java gesehen, dass gleichzeitig ressourcensparend, leistungsfähig und ansehnlich ist. Das ist mein Grund, Java für nicht überall geeignet zu sehen. Wo Java meist eine gute Figur macht, sind Backend-Anwendungen, z. B. Webserver.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige