Anzeige
Anzeige
News

Jeremy-Fragrance-Skandal: Sky streicht seine Doku – weiteres Unternehmen wendet sich ab

Zum Jahresanfang machte er negative Schlagzeilen und er beendet sein Jahr auch damit: Influencer Jeremy Fragrance verliert nach einem Foto-Skandal mit Rechten nicht nur seine Serie.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Mitte November 2023 war Jeremy Fragrance beim Deutschen Parfumpreise „Duftstars 2023“. (Foto: picture alliance/dpa | Henning Kaiser)

Zum Jahresabschluss hat sich der Parfüm-Influencer Jeremy Fragrance erneut in die Schlagzeilen gebracht. Im Internet wurden Fotos veröffentlicht, die ihn mit AfD-Politiker:innen und Rechtsextremen zeigen. Auf einem Bild hält er etwa den Titel einer rechtspopulistischen Zeitung lächelnd in die Kamera, inklusive Verweis auf den Instagram-Account dieser und dem Chefredakteur im Hintergrund.

Anzeige
Anzeige

Sky streicht monatelang produzierte Serie

Die Aufnahmen haben Konsequenzen für Fragrance: Der Streaminganbieter Sky hat die mit ihm produzierte Doku offline genommen. Außerdem beendete der Heel-Verlag die Zusammenarbeit mit dem Influencer. Dort war das Buch mit dem Titel „Power, Baby!“ des Influencers erschienen.

Für solche Sprüche ist der Oldenburger bekannt. Mit ihnen sorgt er auf Plattformen wie Tiktok und Instagram für die Unterhaltung seiner Follower:innen. Dazu spricht er gern über Parfüm, was ihm die Bezeichnung Parfüm-Influencer eingebracht hat.

Anzeige
Anzeige

Seine Bekanntheit war wohl auch für Sky vielversprechend: Das Unternehmen hat für die Serie über ihn eine aufwendige Produktion in Kauf genommen. Monatelang sei Fragrance begleitet worden, auch bei Reisen in verschiedene Länder. Dieser Aufwand zahlt sich jetzt offensichtlich nicht aus.

Fragrance schweigt

Während die Unternehmen reagieren, schweigt Fragrance. Lediglich zu einem Foto nahm er auf Anfrage vom Business Insider Stellung: Bei der Aufnahme mit einem rechtspopulistischen österreichischen Politiker habe er nicht gewusst, wofür dieser stehe.

Anzeige
Anzeige

Dabei ist er doch sonst für seine kessen Sprüche und den Drang in die Öffentlichkeit bekannt. Mit seinem auffälligen Content und einer wachsenden Zahl an Follower:innen hat er sich so zu einer Marke aufgebaut, deren Reichweite auch Unternehmen nutzen wollten. Bereits im Frühjahr 2023 sind allerdings Partner abgesprungen.

Damals fiel Fragrance mit sexistischen und primitiven Sprüchen bei der Marketing-Messe OMR in Hamburg auf. Damals beendete schon Aldi die Zusammenarbeit mit dem Influencer: Er hatte eine Brot-Werbung für den Discounter gemacht. Sky hielt nach dem Vorfall an der Doku fest – bis jetzt.

Anzeige
Anzeige

Kennst du eigentlich schon diese witzigen Weihnachtsvideos?

10 unterhaltsame Weihnachtswerbespots 2023 Quelle:
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige