Anzeige
Anzeige
News

Diese KI soll dabei helfen, Plastik im Meer zu identifizieren

Forscher haben ein KI-Modell entwickelt, das mithilfe von Satellitenbildern Plastikmüll in Ozeanen erkennt. Diese Technologie verspricht nicht nur eine effiziente Müllentfernung, sondern auch den Schutz unserer Meere vor der wachsenden Bedrohung durch Kunststoffverschmutzung.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Im Meer schwimmt eine ganze Menge Plastikmüll. (Foto: Rich Carey / Shutterstock)

Die zunehmende Verschmutzung der Ozeane durch Plastikmüll ist zu einem großen Umweltproblem geworden. Unkorrekte Entsorgung und mangelndes Recycling führen dazu, dass ein erheblicher Teil dieses Mülls sich in Flüssen und Seen ansammelt, von wo aus er letztendlich in die Ozeane gelangt. Dort bedroht das Plastik die marinen Ökosysteme und stellt eine globale Herausforderung dar.

Anzeige
Anzeige

Inmitten dieser Krise haben Forscher der Universität Wageningen und der EPFL einen bedeutenden Schritt unternommen, um die Identifizierung und Entfernung von Plastikmüll zu verbessern. Sie entwickelten ein innovatives KI-Modell, das auf der Analyse von Satellitenbildern basiert. So ermöglicht es eine präzisere Erkennung von schwimmendem Plastik.

Das steckt hinter der künstlichen Intelligenz

Die Grundlage des Systems bilden frei verfügbare Sentinel-2-Satellitenbilder, die alle zwei bis fünf Tage weltweit Küstengebiete erfassen. Angesichts der riesigen Datenmengen nutzen die Forscher KI-Modelle, insbesondere tiefe neuronale Netze, um automatisch nach Anzeichen von Meeresmüll zu suchen. Geschult wurden die Modelle durch das Lernen von Tausenden visuell identifizierten Fällen von Meeresmüll in Satellitenbildern.

Anzeige
Anzeige

Darauf basierend haben die Forscher einen KI-Meeresmülldetektor entwickelt, der für jedes Pixel in den Sentinel-2-Bildern die Wahrscheinlichkeit des Vorhandenseins von Meeresmüll berechnet. Die entscheidende Innovation besteht darin, dass dieses Modell selbst unter widrigen Bedingungen, wie durch Wolken verdeckte Bilder oder dunstige Wetterverhältnisse, eine präzisere Erkennung ermöglicht als bisherige Ansätze. Das ist besonders nach heftigen Regenfällen oder Überschwemmungen wichtig, denn hier wird traditionell viel Müll in Gewässer getragen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige