Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Startups

Kickstarter-Projekt will iPads in MacBooks verwandeln

Das auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter vorgestellte Projekt Brydge will das iPad zum MacBook machen. Aus wertig anmutendem Aluminium in Luft-und-Raumfahrt-Qualitätsstufe hergestellt, lässt sich die Brydge-Tastatur über ein patentiertes Gelenksystem an das iPad dranklicken. Wie bei einem Laptop steht es dem Nutzer frei, den Blickwinkel stufenlos einzustellen und das hybride System zu Transport zusammenzuklappen.

Leichter als das MacBook Air: iPad plus Brydge

Die Brydge-Tastatur, von den Verantwortlichen des ehemaligen erfolgreichen Kickstarter Projekts The Oona, hält sich durch ein Zusammenspiel aus Reibung und Magnetismus stabil am iPad. Bis zu 180 Grad soll das System, einmal kombiniert, schwenkbar sein. Im geschlossenen Zustand werden sowohl iPad als auch Tastatur in den Standby-Modus versetzt. Brydge wurde für iPads der zweiten und dritten Generation konzipiert - hätte Apple CEO Tim Cook nicht kürzlich die Idee einer hybriden iPad-MacBook-Kombination öffentlich in den Wind geschlagen, könnte man meinen, das Projekt Brydge sei ein solches Apple-Produkt. Das gefräste und anodisierte Aluminiumgehäuse der Tastatur ist optisch gelungen an den Look des iPads angepasst.

Die Ähnlichkeit mit einem MacBook ist gewollt. Das iPad Zubehör Brydge harmoniert mit dem Apple-Design.

Auch funktional glauben die Entwickler den hohen Qualitätsansprüchen eines Apple-Kunden gerecht zu werden. Brydge beinhaltet eine vollständige QWERTY-Tastatur, die über einen micro USB-Anschluss aufgeladen wird und sich via Bluetooth mit dem iPad verbindet. Zusätzlich soll man über eingebaute Hotkeys typische iPad-Funktionen aufrufen können. Die Akkulaufzeit beläuft sich angeblich auf mehrere Monate. Nach erfolgreicher Funding-Phase soll die Brydge-Tastatur in zwei Versionen erhältlich sein - eine ohne und eine mit eingebauten Stereolautsprechern. Die Brydge-Tastatur bringt, verbunden mit dem iPad, 1,17 Kilogramm auf die Waage. Zum Vergleich - ein 13-Zoll MacBook Air wiegt 1,34 Kilogramm.

iPad Zubehör Brydge für 150 Dollar

Bislang hat das Brydge-Projekt etwas über 380 Unterstützer gefunden, die bei Kickstarter ihren Teil zum Erreichen der anvisierten 90.000 US-Dollar beigetragen haben. Sollte das Ziel bis zum 4. Juni erreicht sein - derzeit steht das Konto bei gut 75.000 Dollar - kann das Produkt schon bald in Serienproduktion gehen. Derzeit können sich finanzielle Unterstützer des Projekts Brydge bei einer Beteiligung von 150 Dollar auf das iPad Zubehör freuen, für 170 Dollar Unterstützung gibt es eine Brydge-Tastatur mit Lautsprecher.

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

5 Reaktionen
Stefan

Sorry Leute, aber eine mobile Tastatur für ein Tablet??? Habe ich irgendetwas überlesen? Wo ist da denn bitte schön der Sinn? Da kann ich ja gleich einen Diesel-Generator auf einen Anhänger bauen und ihn hinter mein E-Car hängen... tstststs ;-)

Antworten
Bit

Das Teil von Logitech funktioniert anders. Das IPad wird dort aus dem Tastaturen-Case rausgezogen und oben in den Schlitz gesteckt. Ich halte diese Lösung hier für besser.

Antworten
Ana

Das Problem ist ja nicht die Tastatur, sondern die Maus. Tastaturen gibt es schon, aber wirklich brauchbar zum Arbeiten wird das iPad erst mit einer Maus!

Antworten
gfb

aber dann ist der Apfel doch schräg =/ Wie können die nur!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.