Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Startups

Die kreativsten Weihnachtskarten 2010

Als kleines Dankeschön und Aufmerksamkeit zum Jahresende eignen sich kreativ umgesetzte Weihnachtskarten. Unternehmen, ob klein oder groß, Startup oder freiberufliche One-Man-Army: Wer zu Weihnachten Kunden, Partner, Freunde, Follower und Fans durch ihre Treue mit einer ganz besonderen Aufmerksamkeit bedenken möchte, der liegt damit meist goldrichtig und kann mit seinen Ideen für sich werben. Ob digital oder analog. Wir haben deshalb einige gelungene Weihnachtskarten ausgesucht, die in der t3n-Redaktion eingeflogen sind. Viel Spaß und kreative Ideen für 2011.

Weihnachtskarte vom dkd Internet Service: Es grüßt so grün

Weihnachtskarten 2010: dkd Internet Service grüßt so grün Das Team der dkd aus Frankfurt arbeitet das ganze Jahr über namensgebend in den Bereichen Development, Kommunikation und Design als Online-Dienstleister. Als sehr persönliches Dankeschön für ein erfolgreiches Jahr 2010 wurde kurzerhand eine Weihnachtskarte mitsamt dreier Experten-Teebeutel versandt. Einfach einen der drei Beutel auswählen und in eine Tasse heißen Wassers hängen – lecker und wärmend. Es grüßt so grün!

Weihnachtskarte von Doctronic: Wünschen ein geruhsames Weihnachtsfest

Weihnachtskarten 2010: Dankeschön von doctronic

Die Informations-Dienstleiser von doctronic können mit einem besonderen Dankeschön aufwarten: Wenn schon jedes Jahr zig mobile Engeräte verschenkt werden, dann doch gleich noch den passenden USB-Stick von doctronic dazu. Das beugt einem „Medienbruch“ zwar gewiss nicht vor, repräsentiert dafür aber das Unternehmen mit einem einzigen Gadget vortrefflich. Auf die nächsten 10 Jahre!

Weihnachtskarte von O'Reilly: Glanz zum Jahresende

Weihnachtskarten 2010: Durchblick mit O'Reilly

Der O'Reilly Verlag denkt auch zum Jahresende an seine treusten Kunden und Partner: Geeks. Mit einem einschlägigen Fachbuch aus besagtem Hause bewaffnet und mit einer schmucken Nerdbrille ausgestattet – und zwar nicht als trendiges Accesoire, sondern aufgrund der stattlichen Dioptrin-Zahl – geht's in den Coffee Shop der Wahl. Ob nun per E-Book oder auf Papier, den Durchblick behält man dort mit dem versendeten Microfasertuch. Für Netbooks, Tablets, E-Reader oder Laptops ebenso nützlich wie für die besagten Brillen. Glänzend!

Weihnachtskarte von AOE media: They got your back

Weihnachtskarten 2010: AOE Media hält den Rücken frei

Fröhliche Weihnachten. Merry Christmas. Feliz Navidad. Buon Natale. Joyeux Noël. Die Open-Web-Spezialisten von AOE media wünschen ganz international und in vielen Sprachen ein frohes Fest – und blicken mit Freude auf ein gemeinsames 2011: „Wir halten Ihnen den Rücken frei!” Dem ausgerufenen Motto wurde folgerichtig ein praktisches Tool gegen potenzielle Rückenverspannungen beigegeben. Das sorgt für die nötige Entspannung im kommenden Jahr.

Weihnachtskarte von construktiv: 24 mal Danke

Weihnachtskarte 2010: Adventskalender von construktiv

Frohe Weihnachten wünscht die Werbeagentur construktiv mit einem Adventskalender. Die Online-Spezialisten bedanken sich damit gleich 24 mal für ein erfolgreiches Jahr 2010. Marketing- und PR-Profis wissen eben, dass man mit Süßem immer im Trend liegt.

Weihnachtskarte von wirecard: Organisator für 2011

Weihnachtskarte 2010: wirecard

Die wirecard AG kümmert sich nicht nur um Payment-Lösungen und Risikomanagment, sondern auch um die terminliche Organisation ihre Partner und Kunden. Neben den besten Wünschen für Weihnachten und das kommende Jahr wurde deshalb auch ein nützlicher Terminplaner beigelegt.

Weihnachtskarte von Mittwald: Ein süßes Dankeschön

Weihnachtskarte 2010: Mittwald sagte danke

Der u.a. TYPO3-Dienstleister Mittwald legt seiner Weihnachtskarte in diesem Jahr ein süßes Dankeschön bei: Die Schokoladenherzen wünschen Kunden und Partnern ein frohes Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ansprechendes Template und schnell verputzter Content.

Weihnachtskarte von PayPal: Süßes oder Saures?

Weihnachtskarten 2010: Süßes von PayPal

Der Payment-Dienstleister PayPal verteilt zum Weihnachtsfest standesgemäß Süßes. Oder vielmehr Zartbitteres. Die von chocri hergestellte Schokolade gibt sich nicht mit einer schnöden Geschmacksrichtung zufrieden, sondern will als Gaumenschmaus punkten: Getrocknete Heidelbeeren, ein Blütenmix und zahlreiche Pinienkerne sollen den Geschmack veredeln. Ich persönlich bleibe lieber bei Klassikern wie Nuss und Co. :)

E-Weihnachtskarte von Rackspace Hosting: Lustiges Dankeschön

Weihnachtskarten 2010: Rackspace Hosting sagte danke Mit dieser interaktiven Weihnachtskarte sagt Rackspace Hosting danke und frohe Weihnachten. Einfach einen der 10 Mitarbeiter durch Klick aktivieren und vom Spaß mitreißen lassen. Hosting mit Humor.

Zur Weihnachtskarte von Rackspace Hosting...

E-Weihnachtskarte von Google: Danke und frohe Weihnachten

Weihnachtskarten 2010: Google sagte danke Google bedankt sich bei seinen Kunden und Usern, durch deren Hilfe Schulen, Weiterbildungen, Medizinwesen oder Online-Tools mit 20 Millionen US-Dollar auf der ganzen Welt unterstützt werden konnten. Das kurze YouTube-Video gibt einen guten Überblick der unterstützen Projekte und gemeinnützigen Organisationen. Und die leben bekanntlich auch von weihnachtlichen Spenden und Gesten.

Zu Googles Weihnachtskarten-Landingpage...

Die „customized Kuchen“ eines Mass-Customizing-Startups wurden übrigens innerhalb kurzer Zeit von t3n vertilgt. Die Krümel geben leider kein schönes Motiv mehr her – aussagekräftig sind sie aber allemal. :)

Mehr Links zum Thema Online-Weihnachten

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

8 Reaktionen
Bertram Simon

Durch Zufall auf diese Seite gelangt und mit Schrecken festgestellt, dass wir in 2 Monaten Weihnachten haben:-)

Antworten
Tanja

Was soll ich sagen, das dkd-Team hat mir zu meiner Überraschung "meine" Karte auf meinen Kommentarpost hin zugeschickt...
Eine nette Geste. Danke dafür und von meiner Seite auch allen Kommentatoren ein frohes Weihnachtsfest.

Antworten
Felix Oertel

Hey,

erst schreibst du "Finde nur ich die Karten allesamt LANGWEILIG??" und dann "ich finde die Ideen allesamt gut". ;-)

Über das Maß an Kreativität kann man natürlich vortrefflich streiten, denn da hat wohl jeder einen anderen Maßstab. Im Endeffekt geht es hier aber wohl um die kreativsten Karten, die die Redaktion bekommen hat ... und auch wenn sie in deinen Augen alle nicht sehr kreativ sind, muss es ja trotzdem "die kreativsten" geben. ;-)

Dass du der Rackspace- und unserer networkteam-Karte aufgrund von Ähnlichkeiten die Kreativität absprichst verstehe ich nicht. Schon von der Form her sind die beiden doch grundverschieden. Rackspace ist eine Sammlung von kleinen Videos, die man in einer Endlos-Schleife durchspielen kann. networkteam hat eine lineare Erzählung in Buchform. Ich seh da kaum Zusammenhänge ...

Ich will jetzt nicht so weit gehen, dich aufzufordern deine Weihnachtskarte mal zu präsentieren, weil ich auch nicht denke, dass eine Weihnachtskarte so übermäßig kreativ sein muss (reicht auch sündhaft teuer, he he), aber wie würde denn für dich eine super kreative Weihnachtskarte aussehen?

Grüße aus Kiel, Felix Oertel

Antworten
Julian Pustkuchen

Mir fehlt einfach die kreative Idee dahinter.

Die Sache mit den Teebeuteln hat man schon in anderem Zusammenhang auf dem Vandelay Design Blog gesehen. Hier finden sich auch aus anderen Bereichen Einträge, wo ich eher sagen würde, dass die Ideen kreativ und nicht nur abgewandelt kopiert sind. Zudem finde ich die Aussage dieser Karte sehr zweifelhaft, mit den "Säcken" der abgebildeten Personen.
An solchen nicht gewollten Aussagen sind schon ganz andere Kampagnen gescheitert.

Die Schokolade von Paypal ist einfach langweilig... Zwar ein gutes Geschenk aber kreativ? Sehe ich nicht.Dasselbe gilt für Mittwald.
Ein Microfasertuch zu bedrucken ist zwar keine schlechte Idee aber hey... nicht jeder trägt eine Brille und ob ich damit jetzt unbedingt meinen Schrank putzen will... auch hier... sicher ein gutes Geschenk aber das WHAO was für eine kreative Idee fehlt.

Dasselbe gilt eigentlich aus meiner Sicht für alle Karten, am besten finde ich noch die Idee von Rackspace Hosting. Sieht man sich den Eintrag von Felix an, stellt man aber fest, dass die Idee auch nicht neu ist, nur in vielen Farben und Formen existiert.

Also versteht mich nicht falsch, ich finde die Ideen allesamt gut, aber ich finde es einfach nicht innovativ und kreativ genug, um daraus einen Beitrag unter dem Titel "die kreativsten ..." zu machen. Es ist schlichtweg keine Idee dabei wo man sagen kann, da hatte mal jemand eine tolle NEUE Idee. Wenn das die kreativsten Karten des Jahres sein sollen, finde ich das eher ernüchternd.

Schlecht sind die Karten daher trotzdem nicht.

Antworten
Andreas Lenz

@Julian: Welche Sorte Weihnachtskarte findest du den Gut? Ich finde allesamt sehr gelungen!

Antworten
Felix Oertel

Sehr sehr schade, dass unsere Weihnachtskarte

http://weihnachten.networkteam.com/

nicht rechtzeitig ankam, sonst hätte sie sicher den Weg in diese Liste gefunden. ;-) Vielleicht kann man da ja noch nachträglich was machen ...

Frohe Weihnachten und Grüße aus Kiel wünscht Felix Oertel

Antworten
Julian Pustkuchen

Finde nur ich die Karten allesamt LANGWEILIG??

Antworten
Tanja

Gleich die erste Karte von dkd Internet Service würde mir persönlich bei Empfang sofort ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Sehr originell und passend zur Weihnachtssaison.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.