Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Kriechende Roboter sollen alte Nuklearraketensilos begutachten

In den USA stehen einige Silos, die Atomraketen beherbergen. Doch die riesigen Betonbauwerke kommen in die Jahre, was schlecht für ihre sensiblen Bewohner ist. Für mehr Sicherheit sollen jetzt Roboter sorgen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Dieser kleine Roboter prüft bald Raketensilos. (Screenshot: Youtube)

Während des kalten Krieges rüsteten die USA ordentlich auf. Auch Atomraketen wurden in den 1970er-Jahren reichlich in dafür vorgesehenen Silos verstaut, wo sie bis heute ihren Winterschlaf abhalten.

Anzeige
Anzeige

Rund 400 Silos aus Stahl und Beton, in denen die Interkontinentalraketen Minuteman III untergebracht sind, sind über Wyoming, Montana und North Dakota verteilt. Die Silos wurden in den frühen 1960er-Jahren für eine frühere Generation von Raketen gebaut und so konzipiert, dass sie Nuklearangriffen standhalten können. Jeder ist 30 Meter tief, 5 Meter breit und trägt eine Rakete in sich.

Das US Air Force Nuclear Weapons Center hat jetzt mit Gecko Robotics einen Partner gefunden, der Roboter einsetzt, die über Atomraketensilos zu kriechen und die Wartung zu automatisieren, die bislang manuell durchgeführt wurde. Zunächst erteilt die Air Force Gecko einen 18-monatigen Auftrag über 1,5 Millionen US-Dollar.

Anzeige
Anzeige

Silos werden haarklein geprüft

Gecko wird Hardware- und Softwarekomponenten kombinieren, um seinen Robotern die Möglichkeit zu geben, Beton- und Stahlauskleidungen in Starteinrichtungen für Interkontinentalraketen schnell zu bewerten. Die Roboter sollen die US-Luftwaffe beim reibungslosen Übergang zum Sentinel-Programm und dann zu einem modernisierten Erhaltungsprogramm unterstützen.

„Die Gewährleistung der Sicherheit und Effizienz der wichtigsten Vermögenswerte unserer Nation liegt in unserer DNA bei Gecko, und wir freuen uns auf unsere Partnerschaft mit der Air Force bei dieser lebenswichtigen Mission“, sagte Jake Loosararian, CEO und Mitbegründer von Gecko Robotics, laut Robotreport. Zum Einsatz kommen die Roboter bereits in der Öl- und Gasindustrie sowie der Schwerindustrie.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige