Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Kurioser Fund: Mars-Rover Curiosity fotografiert steinerne Ente

Die Mars-Rover finden immer wieder aufsehenerregende Gesteinsformationen. Vor einigen Tagen bemerkte Nasas Curiosity eine Ente auf dem Mars. Die bemerkte anscheinend auch den Rover.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Wieder ein kurioser Felsenfund auf dem Mars - wieder Curiosity. (Bildquelle: Nasa/JPL-Caltech/MSSS/AndreaLuck)

Zumeist sind es die sogenannten Citizen Scientists, übersetzt etwa Bürgerforscher, die sich aus dem öffentlich zugänglichen Bilder-Feed der US-Raumfahrtbehörde Nasa bedienen, um daraus Kuriositäten zu fischen. Zuletzt konnten wir auf diese Weise eine Katze und eine Tür auf dem Mars bestaunen.

Anzeige
Anzeige

Nun hat Twitter-Nutzer Andrea Luck im Nasa-Feed gestöbert und dabei ein Bild zutage gefördert, das mit dem Mastcam-Modul des Curiosity-Rover am 20.10.2022 gegen 21:30 Uhr MEZ aufgenommen worden war. Nach etwas Bildbearbeitung und Koloration hat Luck das Bild auf seinem Flickr-Account veröffentlicht und es „Der Entenfelsen“ genannt.

Ente „schwimmt“ im Gale-Krater

Dabei hatte der Rover die Ente im Gale-Krater ausfindig gemacht. Gale ist ein rund 154 Kilometer durchmessender Einschlagkrater südlich der Tiefebenen von Elysium Planitia. Gale wird auf ein Alter von 3,5 bis 3,8 Milliarden Jahre geschätzt. Seit August 2012 ist er der Einsatzort des Nasa-Rovers Curiosity.

Anzeige
Anzeige

Bei genauem Hinsehen scheint es, als hätte auch die Ente den passierenden Rover bemerkt. Sie dreht den Kopf in die Richtung der Kamera. Oder doch nicht? Im Weltall kann einem die Wahrnehmung schon mal Streiche spielen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

sparenjetzt.de
sparenjetzt.de

>> Wir glauben, dass der Mars damals etwas kühler als die Erde war, aber nicht annähernd so kalt wie heute, mit Durchschnittstemperaturen, die wahrscheinlich über dem Gefrierpunkt von Wasser lagen<< – erklärt Regis Ferrière

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige