Ratgeber

Wie lange dauert es, bis sich Backlinks auf das Google-Ranking auswirken?

Google-Suche: Bis sich Backlinks auswirken, vergeht Zeit. (Foto: Evan Lorne/Shutterstock)

Backlinks stellen einen wichtigen Rankingfaktor für Google dar. Doch wie viel Zeit vergeht nach der Setzung einer Verlinkung wirklich, bis Veränderungen im Google-Ranking sichtbar werden?

Bis zufriedene Kunden im realen Leben Weiterempfehlungen an Freunde und Bekannte weitergeben, vergeht meist einige Zeit. Gleichermaßen zeitversetzt gestaltet sich die Verbesserung der eigenen Position in den Suchergebnissen von Google.

Wie lange es dauert, bis aufgebaute Backlinks ihre Wirkung entfalten, ist eine komplexe Fragestellung, auf die es vonseiten Googles keine offizielle Aussage gibt. Sicher ist, dass zahlreiche Faktoren in die Sortierung der Suchergebnisse mit einfließen und die Auswertung einzelner Faktoren erschweren.

Über logische Schlussfolgerungen, Aussagen von Google-Mitarbeitern und Parallelen aus anderen SEO-Thematiken lässt sich dennoch eine mögliche Zeitspanne konstruieren.

Welche Faktoren bestimmen über die Dauer?

Die Anzahl der eingehenden Backlinks

Erhältst du im realen Leben in kurzer Zeit zahlreiche Weiterempfehlungen für einen Kinofilm oder ein Restaurant, ist es um einiges wahrscheinlicher, dass du den Film ansehen oder das Restaurant besuchen wirst. Geschehen diese Empfehlungen unabhängig voneinander, ohne deine Mitmenschen aktiv darauf angesprochen zu haben, verstärkt dies für gewöhnlich deinen Drang, die Aktivität zeitnah auszuführen. Der Algorithmus von Google basiert auf Weiterempfehlungen. Es ist daher davon auszugehen, dass sich Google ähnlich zum genannten Beispiel verhält.

(Grafik: Rocket Backlinks)

Der Zeitpunkt des letzten Crawls

Google erkennt Backlinks durch sogenannte Crawler, die als virtuelle Roboter täglich im Web unterwegs sind und nach neuen oder veränderten Inhalten suchen. Veröffentlicht eine Online-Zeitung einen Artikel über dich, dann können die Leser dieser Zeitung den enthaltenen Link sofort klicken und deine Website besuchen. Die Google-Suche weiß zu diesem Zeitpunkt noch nichts von dem neu entstandenen Link. Erst beim nächsten Besuch durch einen Google-Crawler wird die Verlinkung entdeckt und die Google-Datenbank um diese Information ergänzt.

(Grafik: Rocket Backlinks)

Da im Internet sehr viele Websites existieren, ist dieser Prozess träge und kann nicht in Echtzeit ablaufen. Durch die Technik des Checkpointing teilt Google das Internet in einzelne Themenbereiche auf und aktualisiert diese in Etappen. Dies zeigt, dass die Backlink-Datenbank von Google lediglich phasenweise ergänzt werden kann. Wenn du in der Vergangenheit bereits einmal Serverprobleme hattest, die über mehrere Wochen akut waren, hast du bestimmt folgendes bemerkt: Die Erholung von diesem Umstand dauert oft 5 bis 15 Tage.

Google benötigt nach einem neu gesetzten Link also mit hoher Wahrscheinlichkeit 5 bis 15 Tage, damit er in der Link-Datenbank zu finden ist und sich überhaupt auf deine Rankings auswirken kann (Newsportale sind von dieser Aussage ausgenommen, da für sie jenseits der Backlinks andere Kriterien gelten, um zeitkritische Artikel kurzfristig auf den ersten Positionen in der Suche auszuliefern).

Die Ausgangssituation der eigenen Website

Mit jeder erreichten Position in Google wird es schwieriger, weiter aufzusteigen. Die Ergebnisse auf Seite 2 bis 3 besitzen meist recht wenige Backlinks. Daher wird durch einen einzelnen Link bereits eine größere Schwankung ausgelöst, beispielsweise von Position 25 auf Position 15.

Weiter vorne auf der ersten Ergebnisseite sammeln sich die stärker optimierten Websites mit zahlreichen eingehenden Verlinkungen. Ein einziger neu gesetzter Link löst hier unter Umständen keine Veränderung aus. Dieser Faktor muss unbedingt beachtet werden, wenn beispielsweise Studien durchgeführt werden, um zu prüfen, wie lange sich Ranking-Verbesserungen nach der Setzung eines Backlinks verzögern.

Der Trust-Wert einer Domain

In der realen Welt messen wir Aussagen von guten Freunden und geschätzten Menschen oft mehr Bedeutung zu als denen, über die uns bisher noch keine Details bekannt sind. Analog erhalten Websites von Google auf Basis mehrerer Faktoren (Domainalter, Verlinkungen von vertrauensvollen Domains, viele einzigartige Textinhalte und vieles mehr) unterschiedlich viel Vertrauen zugesprochen. Dazu wird von Google für jede Website ein sogenannter Trust-Wert berechnet.

Erhält deine Website Backlinks von Websites mit einem hohen Trust-Wert, entfalten diese ihre Wirkung in kürzerer Zeit. Dadurch schützt sich der Suchmaschinenriese vor einer Manipulation der Rankings durch qualitativ minderwertigen Linkaufbau.

Die Trägheit des Google-Penguin-Algorithmus

Updates im Ranking-Algorithmus werden von Google laufend mit Tiernamen versehen. Diese Tradition geht auf Navneet Panda zurück, den Entwickler des Google-Panda-Updates, und wurde anschließend fortgeführt.

Ein Update mit dem Namen Penguin sorgte im Jahr 2012 für eine starke Veränderung in der Sortierung der Suchergebnisse. Das Ziel dieses Updates war die Bekämpfung von qualitativ minderwertigen Ergebnissen in der Google-Suche. Google setzte von nun an eine komplexere Strategie zur Erkennung von qualitativ minderwertigen Verlinkungen ein.

Zu Beginn wurde der Einfluss des Updates auf die Suchergebnisse in festen Etappen (meist vier bis fünf Monate) neu berechnet. Seit Ende des Jahres 2016 arbeitet Penguin in Echtzeit., wodurch sich Veränderungen der eingehenden Backlinks deutlich schneller in den Google-Rankings bemerkbar machen können. Allerdings hat Google laut einem US-Patent bewusst zufällige Wartezeiten in den Algorithmus eingebaut. Dadurch sollen Analysen und Web-Spam angesichts der schneller eintretenden Rankingveränderungen auch in Zukunft ausgebremst und unterbunden werden.

Aus technischer Sicht benötigt die Suchmaschine mindestens 5 bis 15 Tage, um die in den einzelnen Themenbereichen neu entdeckte Links in die vollständige Linkdatenbank einzufügen. Diese Schlussfolgerung wird durch einen Twitter-Beitrag des Unternehmens bestärkt.

(Screenshot: Twitter)

Doch wie sehen die Werte in der Praxis aus? Die Erfahrungsberichte zahlreicher Website-Betreiber variieren stark. In SEO-Foren und Blogbeiträgen namhafter Agenturen sind in einer Zeitspanne von 2 bis 16 Wochen verschiedenste Werte vertreten.

Fazit

Backlinkaufbau ist ein langfristiges Thema. Sollte nach einem oder mehreren aufgebauten Links innerhalb von wenigen Tagen bis Wochen keine Veränderungen auftreten, ist es wichtig, Ruhe zu bewahren. Änderungen zeigen sich oft erst auf längere Sicht. Die gewonnenen Ränge in den Suchergebnissen bleiben dann allerdings bei einer konstanten Weiteroptimierung im Regelfall langfristig bestehen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Gabriel
Gabriel

Find ich gut sich in einem Bericht über Linkaufbau verlinken zu lassen :-)

Antworten
Torsten
Torsten

Das Thema „Injection“ war dann zu BH, oder? Gerade wenn hier Laufzeiten von mehreren Wochen angesprochen werden…

„Weiter vorne auf der ersten Ergebnisseite sammeln sich die stärker optimierten Websites mit zahlreichen eingehenden Verlinkungen. Ein einziger neu gesetzter Link löst hier unter Umständen keine Veränderung aus.“

Nur so, auch wenn mir bewusst ist dass das Thema allgemein gehalten werden muss: Zu bestimmten KWs ist die Zahl der Links sogar völlig unerheblich – ironischerweise (bzw. deswegen) dort, wo die meisten Links gekauft werden.

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung