Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Lebensdauer von iPhone und Macbook: Apple-Geräte im Schnitt 4,25 Jahre im Einsatz

iPhone 5s, nach über vier Jahren noch aktuell. (Foto: Dennis Wisnia)

Geht es nach den Berechnungen eines Analysten, sind Apple-Geräte wie iPhone oder Macbook im Schnitt vier Jahre und drei Monate im Einsatz. Das passt zu Apples Supportstrategie.

Vor rund zwei Jahren hatte Apple eigene Prognosen für eine ungefähre Nutzungszeit seiner Geräte bekanntgegeben. Demnach werden Macs und Apple-TV-Boxen nach vier, iPhones, iPads sowie Apple Watches nach drei Jahren ausgetauscht. Was nicht unbedingt heißt, dass sie danach kaputt sind oder nicht mehr verwendet werden. Jetzt hat der Asymco-Analyst Horace Dediu noch einmal genauer nachgerechnet. Dem Analysten zufolge werden die Apple-Geräte im Schnitt vier Jahre und drei Monate verwendet.

Dazu hat Dediu ein Modell entwickelt, bei dem er die Zahl der insgesamt verkauften Apple-Geräte mit der Zahl der von Apple als aktiv gemeldeten Geräte in Beziehung setzt. Die Lebensdauer wird dabei als Zeitspanne zwischen einem beliebigen Punkt X und dem Zeitpunkt, an dem die Zahl der nicht mehr genutzten Geräte so hoch ist wie die Anzahl der zum Zeitpunkt X insgesamt verkauften Geräte. Das Ganze hat Dediu in einer Grafik veranschaulicht.

iPhone, Mac und mehr: Zwei Milliarden Geräte hat Apple bis Ende 2017 verkauft. (Grafik: Asymco)

Das dort angegebene Beispiel nimmt für das Schlussquartal 2017 rund zwei Milliarden bis dahin verkaufter Apple-Geräte an, von denen die 1,3 Milliarden aktiven Geräte abgezogen werden. Übrig bleiben 750 Millionen Geräte. Der Zeitpunkt, zu dem 750 Millionen Geräte verkauft waren – in dem Fall das dritte Quartal 2013 –, markiert den Punkt X und den Beginn der Messung der Lebensdauer. Zu den verkauften Geräten zählen laut Dediu Macs, iPhones, iPads, Apple Watches und iPod touch.

Die Lebensdauer der Apple-Geräte ist laut dem Asymco-Analysten Dediu kräftig gestiegen. (Grafik: Asymco)

Die Lebensdauer bei Dediu berücksichtigt übrigens – anders als die von Apple angegebene Nutzungszeit der Erstkäufers – die Weiterverwendung durch andere Nutzer. Denn bei der Berechnung geht es um die Geräte, die bei Apple als „aktiv“ gemeldet werden. Interessant ist zudem, dass die von dem Analysten berechnete Lebensdauer in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen ist. Im Vergleich zum Frühjahr 2008 hat sich die Lebensdauer auf 17 Quartale Ende des vergangenen Jahres mehr als vervierfacht.

Apples iOS 11 unterstützt über vier Jahre altes iPhone 5s

Die Lebensspanne von 4,25 Jahren passt übrigens genau in die aktuelle Supportstrategie von Apple, wie der Standard schreibt. Auf dem im September 2013 erschienenen iPhone 5s läuft Apples aktuelles Betriebssystem iOS 11 noch – ob das kommende iOS 12 das Gerät noch unterstützt ist fraglich.

Nicht das iPhone: Die erfolgreichsten Handys aller Zeiten
Die meistverkauften Handys aller Zeiten. (Bild: Shutterstock)

1 von 17

Interessant in diesem Zusammenhang: Geplante Obsoleszenz gibt es, aber anders als wir denken

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.