Anzeige
Anzeige
Daily
Artikel merken

In Rekordzeit zum Mars – und in 25 Minuten zur Vision Pro?

Hallo und willkommen zum t3n Daily vom 15. Januar. Heute geht es um das Verkaufsprozedere, das Apple für die Vision Pro planen soll. Außerdem häufen sich auf Amazon und Co. Produkte, die wie ChatGPT-Fehlermeldungen heißen, und eine fixe Idee könnte die Reisezeit zum Mars verkürzen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Mit der Vision Pro sollt ihr bequem arbeiten können. (Foto: Apple)

Wir hoffen, du hattest einen guten Tag, und wollen dir jetzt noch ein paar spannende Informationen mit auf den Weg in den Abend geben. t3n Daily gibt es auch als Newsletter. Hier kommen die Themen des Tages.

Anzeige
Anzeige

Zeit für die Vision Pro

Ein iPhone oder iPad kann man im Laden ganz einfach ausprobieren. Bei der kommenden Apple-Brille Vision Pro liegt der Fall schon anders. Ohne geschultes Fachpersonal wird es für Interessierte wahrscheinlich schwierig, sich mit dem Gadget zurechtzufinden. Einem Medienbericht zufolge soll Apple deswegen ein aufwendiges Verkaufsprozedere planen. Los geht es demnach mit einem Gesichtsscan. Darauf soll eine 25-minütige Demo folgen. Die Herausforderung dabei: Die Vorführung darf nicht langweilig werden.

Produkte, die wie Fehlermeldungen heißen

Bei Amazon und anderen Plattformen findet man immer häufiger kuriose Texte, in denen Fehlermeldungen von ChatGPT enthalten sind. Die zu finden ist nicht nur ein lustiges Spiel im Netz geworden, sondern stellt auch die jeweiligen Plattformbetreiber:innen vor Herausforderungen. Der neu gelaunchte GPT-Store könnte das Problem noch deutlich größer werden lassen

Anzeige
Anzeige

In Rekordzeit zum Mars?

Ozan Bellik, ein Softwareentwickler und Raumfahrtenthusiast, schlägt eine direkte Route zum Mars vor, die durch die Betankung von SpaceX‘ Starship im Orbit die Reisezeit erheblich verkürzen könnte. Diese Methode, die von der traditionellen Hohmann-Transferbahn abweicht, würde jedoch das Manövrieren mit hohen Geschwindigkeiten und zusätzliche Tanker in der Marsatmosphäre erfordern. Trotz Belliks Optimismus, dass dies zwischen 2033 und 2035 realisierbar sei, äußern Kommentatoren auf X starke Bedenken über die Machbarkeit und Nachhaltigkeit des Vorhabens.

Das war es schon wieder mit dem t3n Daily für heute. Noch viel mehr zu allen Aspekten des digitalen Lebens, des Arbeitslebens und der Zukunft findest du rund um die Uhr auf t3n.de.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige