News

Mehr Übersicht, schnellere Ergebnisse: Googles Chrome beschleunigt euren Workflow

(Foto: Jeramey Lende / Shutterstock.com)

Für die nächsten Wochen hat Google die Einführung einiger Produktivitäts-Updates für seinen Chrome-Browser angekündigt. Darunter finden sich eine neue Tab-Verwaltung und noch schnellere Featured Snippets.

Die wesentliche Neuerung betrifft die mobile Version des Chrome-Browsers. Hier führt Google eine neue Tab-Verwaltung ein. Das hat das Unternehmen in einem aktuellen Blogbeitrag angekündigt.

Statt der bisherigen Darstellung der geöffneten Tabs als Stapel, werden künftig alle offenen Tabs in einer Übersicht neben- und untereinander angezeigt. So können Nutzer, ähnlich wie im mobilen Firefox, auch bei einer großen Zahl geöffneter Webseiten leichter den Überblick bewahren. In der Stapelansicht war das im Grunde nicht möglich.

Android und iOS: Tab-Übersicht mit Gruppierungsmöglichkeit

Innerhalb dieser Darstellung können dann Tabs wiederum zu Tab-Gruppen zusammengeschoben werden, so dass die Übersicht um ein weiteres Hierarchie-Level, etwa nach Projekten oder anderen Tab-Themen, erweitert wird. So könnten Nutzer etwa alle Tabs zur privaten Urlaubsplanung in einer Tab-Gruppe konsolidieren und die Tabs zur Recherche nach beruflichen Themen in einem anderen. Diese Tab-Ordner finden sich künftig am unteren Bildschirmrand wieder und können von dort per Tap angesteuert werden.

Tabs lassen sich bald auf mobilen Geräten gruppieren. (Quelle: Google)

Die Tab-Übersicht wird Nutzern des Chrome unter iOS bereits bekannt vorkommen. Allerdings findet sich bislang dort die Gruppierungsmöglichkeit ebenfalls noch nicht, so dass beide Plattformen eines Updates bedürfen. Diese Tab-Übersichten wird es in den Desktop-Versionen zumindest vorerst nicht geben.

Tabs im Chrome Desktop: Seitentitel und Vorschau in Popover

Dennoch wird auch die Nutzererfahrung in Chrome Desktop verbessert. Haben sich in einem Browser-Fenster so viele offene Tabs angesammelt, dass optisch nicht mehr zu erkennen ist, welcher Tab eigentlich was beherbergt, geht Chrome jetzt noch einen Schritt weiter und zeigt tatsächlich nur noch Icons an. Erst beim Hovern über diese Icons offenbart Chrome dann in einem Popover den Titel der Seite und demnächst auch eine Miniaturansicht.

Tabs am Desktop zeigen nur noch Icons. (Quelle: Google)

Desktop und Android: Suche zeigt Ergebnisse ohne Ergebnisseite

Für Chrome Desktop und Chrome Android stellt Google eine Form des Suchergebnisses bereit, das man als Featured Snippet on Steroids bezeichnen kann. Denn anstelle der bisher besten Position, der Position 0 oberhalb der Suchergebnisse, bringt Chrome nun manche Ergebnisse direkt in der Suchvorschlagsliste, so dass es des Beendens des Suchvorgangs gar nicht mehr bedarf.

Ergebnisse noch während der Suche. (Quelle: Google)

Das soll laut Google vornehmlich bei einfachen Queries etwa zu Sportergebnissen, Wetter oder einfachen Wortübersetzungen und Währungsumrechnungen erfolgen. Komplexere Übersetzungen, etwa ganzer Websites, lassen sich jetzt auch direkt über die Suchleiste anstoßen.

Alles so schön bunt hier

Zudem erweitert Google die Konfigurationsmöglichkeit der Chrome-Optik. So können künftig neben den Hintergrundbilder auch die Farben in Form von Zwei-Ton-Themes angepasst werden, von denen bislang 20 zur Wahl stehen.

Bislang gab es nur Hintergrundbilder, jetzt können auch Farben angepasst werden. (Quelle: Google)

Ebenfalls nützlich ist die Möglichkeit, vom Smartphone Links auf andere Geräte senden zu können, ohne dabei den Umweg etwa über Mail oder andere Apps zu gehen. Unter dem Teilen-Feature gibt es die Funktion „An meine Geräte senden“. In der nach einem Tap darauf erscheinenden Geräteliste kann nun ausgewählt werden, an welches der Link gesendet werden soll. Dort wird er dann mit einer plattformspezifischen Benachrichtigung signalisiert.

Passend dazu:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung