Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

1,4 Milliarden Dollar: EA stärkt Mobile-Sparte und kauft „Golf Clash“-Studio

Ein einziger Spiele-Hit von „Playdemic“ hat ausgereicht, damit Branchenprimus EA 1,4 Milliarden Dollar für die Entwicklerfirma auf den Tisch legt. Der passt offenbar exzellent ins Portfolio.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Das comicartige Spiel Golf Clash hat nichts mit den anderen EA-Golf-Titeln gemein. (Screenshot Playdemic/t3n)

AT&T als Mutterkonzern von Warner Bros Games verkauft dessen Studio Playdemic an Electronic Arts (EA). Umgerechnet 1,17 Milliarden Euro ist dem „Fifa“-Publisher der Deal wert. Der einzige Hit des Studios heißt „Golf Clash“ und läuft auf iOS und Android. Rund 80 Millionen Mal ist er heruntergeladen worden. Besonders in den USA und Großbritannien erfreut sich das mobile Sportspiel hoher Beliebtheit. Es erhielt 2018 den Mobile Game Award für das Spiel des Jahres. Bewertungen kritisieren allerdings Bugs und das Mikropayment-System.

Ergänzt glänzend die Reihe von EA Sports

Anzeige
Anzeige

Der Spielemarktführer führt unter der Marke EA Sports bereits eine Reihe populärer Sportspiele. Der bekannteste Vertreter ist „Fifa“, das in einer Konsolen- und PC-Variante sowie als „Fifa Mobile“ existiert. Daneben beherrscht die Firma mit den Titeln „F1“ (Formel 1), „NHL“ (Eishockey), „Madden“ (Football) und „PGA Tour“ (Golf) den Markt für Simulationen der jeweiligen Sportarten. Nur im Mobil-Bereich wollen die entsprechenden Produkte nicht so richtig einschlagen. EA fehlt es dabei an kurzweiligen Spielen für zwischendurch. Mit der Akquisition von Playdemic könnte der Konzern in diesem Bereich aufholen. EA-Chef Andrew Wilson sagte in der Pressemitteilung: „Dies ist der nächste Schritt, der auf unserer Strategie aufbaut, unser Sportportfolio zu erweitern und unser Wachstum im mobilen Bereich zu beschleunigen, um mehr Spieler auf der ganzen Welt mit mehr großartigen Spielen und Inhalten zu erreichen.“

„Golf Clash“: Pay-to-win oder faire In-Game-Währung?

Die App verspricht Echtzeit-Golfen im Multiplayer-Modus. Sie steht kostenlos in den App-Stores zur Verfügung und verbindet Spieler weltweit. Dabei kombiniert Playdemic eine Art Sammelkartenspiel, in dem man Schläger in Truhen finden kann, mit der Golf-Mechanik. Wer gegen Freunde oder Zufallsgegner gewinnt, erhält eine virtuelle Trophäe. Je mehr die Spieler*innen davon sammeln, desto mehr Golfplätze können sie bespielen. Über eine In-Game-Währung lassen sich schneller Truhen finden und Schläger freischalten. Zudem stehen Golfbälle zum Verkauf, die weiter und besser fliegen. In Bewertungen und Tests ist immer wieder davon die Rede, „Golf Clash“ verfolge einen Pay-to-win-Ansatz. Das heißt, ohne das Erkaufen von spielentscheidende Verbesserungen kommt man nicht weiter.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige