Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Mutmaßliche movie2k.to-Betreiber überweisen Bitcoins im Wert von 2 Milliarden Euro ans BKA

Das Bundeskriminalamt hat zwei Milliarden Euro in Bitcoin sichergestellt. Es soll sich dabei um die Erlöse der Raubkopienseite movie2k.to handeln. Zwei Männer hatten Betrag im Rahmen eines Verfahrens freiwillig abgeben.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Das BKA besitzt nun viele Bitcoins. (Foto: AlyoshinE / Shutterstock)

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat in einem Fall die bislang größte Menge an Bitcoins in der Geschichte deutscher Strafverfolgungsbehörden erhalten. Es handelt sich um 50.000 Bitcoins, die an eine Wallet übertragen wurden.

Anzeige
Anzeige

Der Wert dieser digitalen Währung beläuft sich momentan auf etwa zwei Milliarden Euro. Diese Übergabe erfolgte im Rahmen eines laufenden Verfahrens, wobei die Beschuldigten die Coins freiwillig an die Behörden abgegeben haben.

Dies geht aus einer Mitteilung der Polizei Sachsen hervor. Der Spiegel berichtet, dass es sich bei den Beschuldigten um die Betreiber des bekannten Raubkopienportals movie2k.to handelt.

Anzeige
Anzeige

2 Männer im Verdacht

Die Ermittlungen des BKA, der Generalstaatsanwaltschaft Dresden und der Steuerfahndung des Finanzamtes Leipzig laufen weiterhin auf Hochtouren. Sie befassen sich mit der „gewerbsmäßigen unerlaubten Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke nach dem Urheberrechtsgesetz und der anschließenden gewerbsmäßigen Geldwäsche“, wie es in der offiziellen Mitteilung heißt.

Die Bitcoins sollen durch die Erlöse der Raubkopienseite erworben worden sein. Auf movie2k.to wurden mehr als 880.000 illegale Kopien von Filmen und Serien gefunden. Was das BKA mit den beschlagnahmten Bitcoins plant, steht noch nicht fest.

Anzeige
Anzeige

Das BKA bekommt in diesem Fall Unterstützung vom FBI und einer forensischen IT-Sachverständigen-Firma aus München.

Nicht die erste Bitcoin-Überweisung

Bereits im Jahr 2020 kam es in Verbindung mit diesem Fall zu einem Vorfall, bei dem Bitcoins im Wert von 25 Millionen Euro an die Behörden transferiert wurden. Dieser Transfer erfolgte durch den Programmierer der betroffenen Website und sollte zur Schadenswiedergutmachung dienen.

Anzeige
Anzeige

Die Polizei hat angekündigt, bis zum Abschluss der Ermittlungen keine weiteren Informationen zu diesem Fall bekannt zu geben.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige