Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Spurensuche auf dem Mond: Nasa findet Überreste japanischer Mondmission

Die Nasa hat offenbar die Einschlagstelle des Mondlanders der japanischen Firma Ispace gefunden, der letzten Monat mit einem harten Aufprall auf der Mondoberfläche aufgeschlagen war.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Die Nasa will die Überreste des Mondlanders gefunden haben. (Bild: Shutterstock / Dima Zel)

Ispace, ein Unternehmen für Roboter-Raumfahrzeuge, hatte die Hoffnung, das erste privat finanzierte Raumschiff auf der Mondoberfläche landen und betreiben zu können. Am 25. April jedoch verlor die Missionskontrolle in Tokio den Kontakt zum Lander, kurz nachdem dieser seine Umlaufbahn angepasst hatte, um sich der Mondoberfläche zu nähern.

Anzeige
Anzeige

Jetzt zeigen Nahaufnahmen, die vom Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO) der Nasa aufgenommen wurden, vier große Krater, bei denen es sich höchstwahrscheinlich um die Überreste des Landers Hakuto-R Mission 1 von Ispace handelt.

Hier sollen die Überreste des Mondlanders liegen. (Foto: Nasa)

Takeshi Hakamada, Gründer von Ispace, bestätigte damals laut Futurism in einem Livestream, dass die Kommunikation mit dem Lander abgerissen sei und Ingenieure weitere Untersuchungen eingeleitet hätten.

Anzeige
Anzeige

Nicht der erste Fund dieser Art

Einen Tag nach dem Vorfall flog der LRO der Nasa an der Einschlagstelle vorbei und machte zehn Bilder, die eine Region von etwa 40 mal 45 Kilometern abdeckten. Das Nasa-Team verglich diese Bilder mit Aufnahmen desselben Ortes von vor dem Aufprall und entdeckte eine „ungewöhnliche Oberflächenveränderung in der Nähe des nominellen Landeplatzes“, wie der leitende LRO-Forschungsingenieur Emerson Speyerer in einem Blogbeitrag erklärt.

Zukünftige Beobachtungen sollen weitere Erkenntnisse über den Absturz bringen. Der Standort wird in den kommenden Monaten weiter analysiert, dabei sollen auch verschiedene Beleuchtungs- und Betrachtungsgeometrien eingesetzt werden.

Anzeige
Anzeige

Es ist nicht das erste Mal, dass der LRO die Überreste von Landefahrzeugen entdeckt, die auf der Mondoberfläche abgestürzt sind. Im Jahr 2019 entdeckte der Orbiter die Absturzstelle des Beresheet-Landers der gemeinnützigen israelischen Organisation SpaceIL. Später im selben Jahr erspähte die Raumsonde dann das Trümmerfeld des indischen Vikram-Landers.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige