Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Riesenrakete steht: Nasa-Mondmission Artemis kommt langsam in die Gänge

Die Nasa ist bei der Mondmission Artemis vorangekommen. Die Riesenrakete SLS steht – für November ist der erste Testflug angesetzt. Astronauten sollen 2024 wieder auf dem Mond landen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Für Mondmission Artemis: Nasa-Rakete SLS steht. (Foto: Nasa/Cory Huston)

Ende des vergangenen Jahres sorgten Softwareprobleme bei der neuen Nasa-Riesenrakete SLS (Space Launch System) sowie der Orion-Kapsel für Probleme. Die historische Mondmission Artemis, in deren Rahmen 2024 wieder Astronauten auf dem Mond landen sollen, schien sich zu verzögern. Jetzt hat die US-Raumfahrtbehörde aber eine wichtige Hürde genommen. Die Fehler bei der SLS scheinen ausgeräumt, die Rakete ist aufgestellt worden.

Artemis: Erste Teilmission für November geplant

Anzeige
Anzeige

Damit scheint der Termin für einen Start der ersten unbemannten Artemis-Teilmission im November einhaltbar, wie Gizmodo schreibt. Bei diesem Testflug soll die SLS eine Orion-Raumkapsel in den Weltraum bringen, die dann die rund 450.000 Kilometer zum Mond und wieder zurück zurücklegen wird. Nachdem SLS erfolgreich aufgebaut wurde, beginnen jetzt die letzten Vorbereitungen. An der 98 Meter großen Rakete wird derzeit im Kennedy-Space-Center der Nasa im US-Bundesstaat Florida gearbeitet. Zum Vergleich: Die von Wernher von Braun mitentwickelte Trägerrakete Saturn V des US-Apollo-Programms gilt mit 110 Metern Höhe noch immer als die größte der Welt.

Die SLS-Rakete als Kernstück trägt das Gewicht der Nutzlast, der oberen Raketenstufe sowie der Raumkapsel, in der sich in den Missionen Artemis II (Umrundung des Monds) und III (Mondlandung) die Astronauten befinden werden. Außerdem befinden sich vier Triebwerke und zwei Feststoff-Raketenbooster an der Basisstufe, wie die Nasa mitteilt.

Anzeige
Anzeige

US-Regierung prüft Zeitplan der Nasa-Mondmission

Artemis II soll, eine erfolgreiche erste Mission vorausgesetzt, wahrscheinlich im Jahr 2023 starten. Die Hauptmission, bei der erstmals eine Frau sowie eine Person of Color auf dem Mond landen sollen, findet dann voraussichtlich ein Jahr später statt. Die Zeitpläne könnten sich aber noch ändern. Aktuell soll die US-Regierung unter Joe Biden die Abläufe noch einmal unter die Lupe nehmen. Für die USA steht einiges auf dem Spiel. Die Mondlandung wäre die erste seit den Apollo-Missionen der 1960er- und 70er-Jahre. Auch China und Russland haben übrigens Pläne für den Mond.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige