Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

So will die Nasa die Schallmauer ohne Knall durchbrechen

Mit einem an die Concorde erinnernden Flugzeug will die Nasa die kommerzielle Luftfahrt zurück in den Überschallbereich bringen. Allerdings soll der Flieger dabei ganz ohne den obligatorischen Knall die Schallmauer durchbrechen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Der Nasa-Prototyp X-59. (Screenshot: Youtube)

75 Jahre ist es her, als Weltkriegsveteran Chuck Yeager 1947 als erster Mensch offizielle die Schallmauer durchbrach. Seitdem hat sich die Luftfahrt extrem weiterentwickelt, doch aktuell gibt es in der kommerziellen Luftfahrt keinen Überschalljet, seit die Concorde 2003 den Flugbetrieb einstellte.

Anzeige
Anzeige

Die größte Hürde ist dabei der Knall, der erzeugt wird, wenn ein Flugzeug die Schallmauer durchbricht. Bei Flügen über Land gingen regelmäßig Fenster zu Bruch, wenn Militärmaschinen über den Erdboden jagten. Das ging sogar so weit, dass die Bundesluftfahrtbehörde der Vereinigten Staaten 1973 Überschallknalle über Land verbot, nachdem Präsident Richard Nixon sich beschwert hatte.

Nasa arbeitet an Lösung ohne Knall

Ein Dreivierteljahrhundert nach Yeagers Pionierflug glaubt die Nasa jetzt eine Lösung gefunden zu haben, wie mit Überschallgeschwindigkeit geflogen werden kann, ohne dass es einen Knall gibt.

Anzeige
Anzeige

Nasa-Forscher fanden heraus, dass Überschallknalle nicht notwendig sind, um die Schallmauer zu durchbrechen. Sie treten nämlich nur auf, wenn die Aerodynamik um das sich so schnell bewegende Objekt nicht optimal ist. Der Name für die neue Technologie ist Quesst, was ausgeschrieben Quiet Supersonic Technology bedeutet.

Quessts aktueller Prototyp, der X-59, ist ein Nachfolger des X-1, des Flugzeugs, das Yeager bei seinem ersten Überschallflug benutzte. Die Nasa ist so zuversichtlich, dass ihr neues Design die Auswirkungen von Überschallknallen verringert, dass eines der Missionsziele von Quesst darin besteht, die X-59 über bewohnte Gebiete fliegen zu lassen und zu schauen, ob die dort lebende Bevölkerung überhaupt auf das Überschallflugzeug aufmerksam wird. Dieser Weg scheint der effektivste zu sein, um die zuständigen Regulierungsbehörden dazu zu bewegen, den Weg für zukünftige kommerzielle Reisen mit Überschalljets zu ebnen.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige