Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

800 Tools zum Gratis-Download: Nasa macht 180 weitere Programme verfügbar

Die Nasa hat ihr Softwarepaket, das Nutzer:innen kostenlos zum Download und zur Nutzung bereitsteht, kräftig erweitert. Über 800 Programme sind jetzt gratis verfügbar.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Nasa-Technologie zum Gratis-Download. (Bild: Nasa)

2014 hatte die US-Raumfahrtbehörde Nasa zum ersten Mal einen Softwarekatalog veröffentlicht, der Studierende, Industrie, private Entwickler oder Regierungsbehörden mit Dutzenden kostenlos nutzbaren Tools, Apps und Code versorgt. Jetzt hat die Nasa ihre gratis zum Download stehenden Programme noch einmal ordentlich erweitert – um über 180 neue Innovationen. Insgesamt ist der Softwarekatalog jetzt auf über 800 Programme angewachsen.

Software für Ingenieur:innen und Forscher:innen

Anzeige
Anzeige

„Die Software, die für Satelliten, Astronaut:innen, Ingenieur:innen und Wissenschaftler:innen geeignet ist, wenn sie branchen- und geschäftsübergreifend angewendet und angepasst wird, ist ein Beweis für den umfassenden Wert, den die Nasa den Vereinigten Staaten – und der Welt – bringt“, erklärte Nasa-Administrator Bill Nelson. Die zur Verfügung gestellten Tools hätten der Nasa sowohl bei Operationen auf der Erde als auch bei Mars- oder Mondmissionen gute Dienste geleistet. Jetzt könne die Nasa damit Gründer:innen oder Akademiker:innen helfen, echte Probleme zu lösen.

Gratis-Software: Die Nasa veröffentlicht Apps, Code und Tools in verschiedenen Kategorien. (Screenshot: Nasa.gov/t3n.de)

Die Programme stünden der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung, was eine gute Nachricht sei, wie Nelson ergänzt. Es sei nicht zuletzt für die US-amerikanischen Steuerzahler:innen wichtig, von den von und für die Nasa entwickelten Technologien profitieren zu können. Wer einzelne Softwareprogramme oder Tools im Rahmen des sogenannten Technologietransfer-Programms herunterladen will, muss sich zunächst bei der Nasa registrieren. Für den Einsatz in Unternehmen muss die Software zudem bei der Nasa lizenziert werden.

Anzeige
Anzeige

Der Aufwand könnte sich für Spezialisten durchaus lohnen: Zu den angebotenen Software-Tools gehört etwa Code, um bessere Drohnen und leisere Fluggeräte zu bauen. Ein Tool erlaubt eine Visualisierung von Nasa-Satelliten und den jeweils überwachten Regionen auf der Erde. Zudem gibt es vergleichende Modelle für die atmosphärischen Bedingungen auf Erde, Mars, Venus und Neptun. Auch für die Nutzung erneuerbarer Energien gibt es technologische Unterstützung. Ein Tool macht es etwa möglich, Solarsysteme zu kalkulieren. Mit einer weiteren Software lässt sich die Effizienz von Windturbinen verbessern.

Anzeige
Anzeige

Am Dienstag, dem 13. Juli 2021, hält die Nasa ein Webinar ab, in dem Interessierte mehr über den Downloadprozess erfahren und Fragen zu den verfügbaren Programmen stellen können. Hier könnt ihr euch dafür registrieren.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

sebush

eure internen links nerven… hab den richtigen link zum ziel erst per techcrunch getroffen

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige