Anzeige
Anzeige
Bildergalerie
Artikel merken

Wie Nasa und SpaceX: 7 Survival- und Strategiespiele, mit denen ihr ins All startet

In vielen Survival- und Strategiespielen habt ihr die Möglichkeit, einen Flug ins Weltall zu planen oder auf abgelegenen Planeten eure eigenen Kolonien aufzubauen. Wir haben für euch einige der besten Videospiele rausgesucht, die euch für Wochen unterhalten können.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
In „Surviving Mars“ baut ihr eine Kolonie auf dem roten Planeten. (Screenshot: Paradox Interactive)

Seit Jahrzehnten ist es nun das Bestreben der Menschheit – oder zumindest Teilen davon –, den Weltraum zu erobern. Sei es die Nasa, die auf dem Mond landete, oder Elon Musk mit seinem SpaceX, der davon träumt, den Mars zu besiedeln.

Anzeige
Anzeige

Dass das freilich kein einfaches Unterfangen ist, liegt dabei auf der Hand. Es braucht jede Menge Energie, Ingenieursgeschick und vor allem Geld, um überhaupt eine funktionierende Weltraumrakete zu konstruieren – geschweige denn, eine lebensfeindliche Umgebung wie den Mars bewohnbar zu machen.

Um einen Eindruck von diesen Prozessen zu gewinnen und gleichzeitig den Traum von der Weltraumreise zu erfüllen, gibt es zum Glück einige Videospiele, insbesondere Survival- und Strategiespiele, in denen das Erschließen des Weltalls und das Überleben auf fremden Planeten im Mittelpunkt stehen.

Anzeige
Anzeige

Mit diesen 7 Games könnt ihr selbst ins All durchstarten:

Wie Nasa und SpaceX: Mit diesen Games könnt ihr selbst ins All starten Quelle:

Einige dieser Videospiele haben einen durchaus wissenschaftlich fundierten Kern. Sicherlich geht es vor allem um den Spielspaß, doch in den tiefen der Systeme und Spielmechaniken findet ihr immer wieder Abläufe und Fakten, die aus der Wissenschaft stammen und dem Spielgeschehen einen gewissen Realismus verleihen.

Anzeige
Anzeige

Denn nicht selten stellen die Entwickler:innen tiefe Recherchen an, während sie an ihrem Spiel arbeiten. Oft holen sie sich sogar Hilfe von Wissenschaftler:innen, die an der Produktion beteiligt sind. Ein höherer Grad von Realismus macht ein Spiel eben nicht nur interessanter – sondern oftmals auch einfach packender.

So können Videospiele für einige Menschen sogar zur Fundgrube für ihre zukünftigen Berufe werden. Etwa jemand, der sein Studium der Luft- und Raumfahrttechnik begonnen hat, weil er zuvor ausgiebig den „Flight Simulator 98“ gespielt hat. Oder eine Spielerin, die durch „Sim City“ zu ihrer Geografie-Promotion kam.

Anzeige
Anzeige

Den Zusammenhang von Arbeitswelt und Videospielen haben wir schon in einigen Artikel beleuchtet. Drei davon wollen wir euch an dieser Stelle noch mit an die Hand geben. Wir wünschen viel Freude bei der Lektüre:

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige