News

MacBook (Air): Apple bringt in diesem Jahr noch weitere neue Modelle

Das neue Macbook Air (2018). (Bild: Apple)

Offizielle Dokumente deuten darauf hin, dass Apple bald weitere Modelle seines Macbook-Portfolios aktualisieren dürfte. Neben dem Zwölf-Zoll-Macbook könnte auch das Air ein Update vertragen.

Apple hat insgesamt sieben neue Macbook-Modelle bei der Eurasian Economic Commission (EEC) registriert und damit bestätigt, dass wir spätestens im Herbst mit weiteren Updates des Mac-Notebook-Portfolios rechnen können.

Apple meldet neue Macbooks an

Das Macbook wurde zuletzt 2017 aktualisiert. (Bild: Apple)

Das Macbook wurde zuletzt 2017 aktualisiert. (Bild: Apple)

Die Einträge in die Datenbank der EEC, die zuerst von Macrumors entdeckt wurden, umfassen insgesamt sieben Modellnummern tragbarer PCs, oder Notebooks, mit den Modellnummern A2141, A2147, A2158, A2159, A2179, A2182 und A2251. Als Betriebssystem wird noch macOS 10.14 Mojave angegeben. Falls sie erst im Herbst erscheinen, würden sie wohl mit macOS 10.15 Catalina ausgeliefert werden.

Bei den Notebooks dürfte es sich in erster Linie um neue Modelle des zuletzt im Juni 2017 aktualisierten kleinen Macbooks mit Zwölf-Zoll-Bildschirm handeln, die sich preislich zwischen Macbook Air und den jüngst angekündigten Macbook-Pro-Modellen einordnen lassen. Auch ein kleines Prozessorupgrade für das im Oktober enthüllte Air ist im Rahmen des Möglichen – außerdem könnte das Pro-Modell ohne Touchbar ein Update vertragen.

Das Macbook Air 2018 ist in den Farben Gold, Silber und Space Grey erhältlich. (Bild: Apple)

Apples Macbook Air ist zuletzt im Oktober 2018 aktualisiert worden. (Bild: Apple)

Wann kommen die neuen Macbook-Modelle?

Wann konkret mit der Vorstellung gerechnet werden kann, ist ungewiss. So sind das neue iPad Air und das iPad Mini zwei Monate vor ihrer Enthüllung in der EEC-Datenbank aufgetaucht. Im Mai sind schon mutmaßlich die neuen iPhone-11-Modelle eingereicht worden – etwa vier Monate vor Apples traditionellem iPhone-Event im September. In der Regel nutzt Apple ein Event im Oktober für die Präsentation neuer Macs, bei kleineren Updates könnte Apple aber auch nur eine Pressemeldung versenden und seinen Store updaten.

Dass die Vorstellung früher als im Oktober erfolgen könnte, zeigt sich an den Mac-Modellen, die im Oktober 2018, fünf Tage vor Apples Mac-Event, in der EEC-Datenbank entdeckt wurden. So könnte Apple seine neuen Macs unter Umständen auch früher als erst im Oktober in den Store entlassen.

Abgesehen von den bekannten Macbooks soll Apple an einem neuen Macbook-Pro-Modell mit 16-Zoll-Bildschirmdiagonale arbeiten, das sich stärker als die bisherigen Pro-Rechner an Profis mit hohen Ansprüchen richtet. Mit diesem Gerät ist aber frühestens im Herbst zu rechnen.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung