News

Artikel merken

Eminem kauft Affen-NFT für 462.000 Dollar

Während einige Stars NFT für Beschiss halten, investieren andere Hunderttausende. Eminem hat zum Beispiel fast eine halbe Million Dollar für ein Comicbild von einem Affen ausgegeben.

2 Min. Lesezeit

Eminem kaufte ein Affen-NFT, das ihm nachempfunden ist. (Bild: BAYC)

Eminem hat für 123,45 Ether, also rund 462.000 Dollar, ein gezeichnetes NFT des „gelangweilten Affen“ mit der Nummer 9055 gekauft. Damit trat der Rapper dem Bored Ape Yacht Club (BAYC) bei. Die Mitglieder des Clubs halten rund 10.000 digital verschlüsselte Comicportraits auf der Plattform Opensea. Insgesamt verkauften sie bisher Affenbildchen im Wert von 977,6 Millionen Dollar. Eminems Exemplar trägt eine olivgrüne Military-Cap, eine goldene Trainingsjacke, eine dicke Goldkette und hat einen müden Gesichtsausdruck. Sowohl die Armeemütze als auch die goldene Kette kennt man von Eminems Auftritten in der Öffentlichkeit. Die digitale Agentur Six, die bereits NFT-Verträge für dem Wu-Tang-Clan abgewickelt hat, machte den Deal perfekt. Das BAYC-Mitglied Geegazza verkaufte das Bild und verkündete den Erfolg auf Twitter. „Ich lebe in einer Simulation“, erklärte es begeistert. Der Rapper machte das Comictier kurzerhand zum Profilbild seines Twitter-Accounts „Marshall Mathers“.

Shady Holdings hält rund 20 NFT

Es ist nicht das erste Blockchain-Kunstwerk des Rappers. Er soll unter dem Namen Shady Holdings bereits rund 20 NFT auf Opensea sein Eigen nennen. Es ist jedoch der erste Bored Ape. BAYC gehört zu den größten Verkäufern auf Opensea und hat laut Coindesk dazu beigetragen, dass die Plattform kürzlich eine Zehn-Milliarden-Dollar-Bewertung erhielt. Das Konzept mit gezeichneten Affen hat viele Nachahmer, so gibt es eine ebenfalls sehr erfolgreiche Initiative namens Mutant Ape Yacht Club (MAYT). Eine andere ähnliche Initiative namens Evolved Apes hat sich als Betrug herausgestellt. Die Initiatoren tauchten mit 2,7 Millionen Dollar ab.

Eminem auch auf anderen Plattformen aktiv

Insgesamt soll der Detroiter Künstler rund 300 NFT besitzen. Darunter sind diverse andere Affenbilder, etwa SABC 2615, „Cool Ape“ 4903 und „Superlative Apes“ 3880. Er selbst verkauft auf der Plattform Nifty Gateway NFT von Actionfiguren, Comics und Sammelkarten sowie original Eminem-Beats. So bietet der Rapper das Instrumental mit dem Titel „Stan’s Revenge“ für 40.000 Dollar an. Andere Stars halten den Hype um NFT für übertrieben: Keanu Reeves etwa lacht über die teure Digitalkunst.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Hel
Hel

Da fragt man sich doch tatsächlich, wer wirklich der „gelangweilte Affe“ ist…

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder