Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Nicht nur Qualifikation: Wie dein Profilfoto deine Bewerbung prägt

Arbeitgeber neigen dazu, sich bei der Auswahl von Bewerbern auf das Erscheinungsbild in Profilbildern zu stützen, besonders wenn die Profilinformationen begrenzt sind oder mehrere Bewerber vorgeschlagen werden.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Das Foto sollte zum Job passen. (Foto: Fizkes/Shutterstock)

Bilder spielen eine tragende Rolle bei der Entscheidung, welcher Kandidat letztendlich den Job bekommt. Wichtig dabei ist, dass das Bild den Eindruck vermittelt, der Kandidat oder die Kandidatin sei für die jeweilige Position geeignet.

Anzeige
Anzeige

Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Look the Part? The Role of Profile Pictures in Online Labor Markets“, durchgeführt von Forschern der Harvard Business School und der Marshall School of Business an der University of Southern California, veröffentlicht im Journal Marketing Science.

Die Forscher fanden heraus, dass Bewerber, die durch ihr Erscheinungsbild als kompetent für ihren Job wahrgenommen werden, oft bevorzugt werden – selbst gegenüber Kandidaten, die bessere Bewertungen auf den Plattformen oder höhere Qualifikationen vorweisen können.

Anzeige
Anzeige

Gutes Aussehen führt zu guter Performance?

In einer Analyse, die auf Daten aus sechs Monaten von Freelancer.com basiert, untersuchten Forscher über 63.000 abgeschlossene Jobs auf der Plattform, die insgesamt mehr als zwei Millionen Bewerbungen von rund 160.000 Freelancern erhielten.

Die Forscher stellten fest, dass neben demografischen Merkmalen und Schönheit eine starke Korrelation zwischen „passend aussehen“ und der wahrgenommenen Arbeitsleistung besteht, wie sie Phys erklärten.

Anzeige
Anzeige

Sie fanden heraus, dass Arbeitgeber insbesondere, wenn es schwierig ist, Kandidaten nur anhand ihres Profils zu beurteilen, dazu neigen, ihren Instinkten zu vertrauen und sich auf Eindrücke zu stützen, die sie aus dem Profilbild ergeben.

Das Profilbild gewinnt auch an Bedeutung, wenn die Plattform mehrere Freelancer für denselben Job vorschlägt. Ironischerweise fanden die Forscher jedoch keinen starken Zusammenhang zwischen „passend aussehen“ und der tatsächlichen Arbeitsleistung der Freelancer.

Anzeige
Anzeige

Von sozialen Medien inspiriert

Die Inspiration für die Studie der Forscher kam von anekdotischen Hinweisen, die darauf hindeuten, dass Menschen oft das Erscheinungsbild als Grundlage für die Beurteilung einer Person heranziehen.

Ein markantes Beispiel, das sie anführen, ist die Reaktion in sozialen Medien auf eine Rekrutierungsanzeige von One Login im Jahr 2015. Diese Anzeige wurde kritisiert, weil sie angeblich das Bild einer weiblichen Ingenieurin nicht angemessen darstellte.

Ein Teil der Kritik bezog sich darauf, dass die in der Anzeige abgebildete Frau von einigen Nutzern als zu attraktiv betrachtet wurde, um als eine echte Software-Ingenieurin wahrgenommen zu werden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige