Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Peugeot Inception Concept: So stellt sich die Marke das Modell der Zukunft vor

Obwohl Stellantis heimische Marken führt, präsentiert sich Peugeot auf dem US-Markt. Im Gepäck: retrofuturistische Concept Cars wie die Coupé-Limousine Inception.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Die neueste Design- und Technikstudie von Peugeot heißt Inception. (Screenshot: Peugeot/t3n.de)

Zum ersten Mal hat die Stellantis-Marke Peugeot sich auf der CES präsentiert. Dazu hat sie die Studie Inception mitgebracht. Sie heißt so, weil sie einen (Neu-)Anfang markieren soll. Die Sportlimousine zeigt das nicht nur anhand eines gewagten Designs, sondern auch an technischen Innovationen.

Anzeige
Anzeige

Die Coupé-Limousine misst fünf Meter Länge. (Bild: Peugeot)

Ein Schiff mit 7,25 Quadratmetern Glas

Der „Beginn einer neuen Ära“ braucht viel Platz. Der Inception misst fünf Meter Länge und mindestens 1,90 Meter Breite. Dabei besitzt die Studie jedoch nur 1,35 Höhe. Das kantige Design zeigt an der Front ein aggressiv aufgerissenes Maul. Neben den überspitzten Ecken und Kanten fällt das viele Glas auf. Der Inception besitzt 7,25 Quadratmeter davon. Die Türen öffnen gegeneinander, die Lenkung funktioniert elektrisch.

Inception innen: Neon, Kanten und Blöcke

Im Inneren herrscht Retrofuturismus pur. Dort begrüßt die Insassen erwartungsgemäß viel Platz. Das Armaturenbrett lässt sich einfahren, das Lenkrad wegklappen. Im Autodrive-Modus – der Inception soll autonomes Fahren der Stufe 4 beherrschen – fährt dann ein großer Panorama-Screen aus. Peugeot spricht vom „i-Cockpit“ der neuen Generation. Auch innen herrscht Kantigkeit, selbst die Sitze scheinen aus rechteckigen Blöcken zu bestehen.

Anzeige
Anzeige

Es gibt viele Beleuchtungs- und Bedienelemente, die das Interieur in kaltblaue Farben tauchen. So sitzt etwa zwischen den Vordersitzen eine Art Neonröhre. Spiegelnde Oberflächen reflektieren dieses Licht. Das neue Bediensystem „Hypersquare“ soll „den Fahrspaß revolutionieren“ und eine neue, intuitive Bedienung einführen. Die Sitze passen sich an die Körperform an.

800 Volt und 800 Kilometer Reichweite

Das viertürige Coupé beruht auf der STLA-Plattform Large. Zwei Elektromotoren mit insgesamt 500 Kilowatt treiben die Flunder in drei Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde. Die Leistungsverteilung zwischen den Motoren bleibt Peugeots Geheimnis. Klar ist hingegen, dass es sich um die Antriebseinheit EDM3 (Electric Drive Module 3) handeln muss, da sie die einzige ist, die sich mit 800 Volt laden lässt. Sie bietet zwischen 150 und 330 Kilowatt pro Stück.

Anzeige
Anzeige

Die Akkus im Unterboden sollen 100 Kilowattstunden Kapazität besitzen und – auch dank des guten Luftwiderstands – das Gefährt mit einer Ladung bis zu 800 Kilometer weit bringen. Das entspräche einem Normverbrauch von 12,5 Kilowattstunden pro 100 Kilometern, verspricht Peugeot, was ein sehr guter Effizienzwert wäre. Das 800-Volt-System lädt dem Hersteller zufolge 150 Kilometer Reichweite in fünf Minuten.

Auch von hinten kantig: Peugeot Inception Concept. (Bild: Peugeot)

Peugeot setzt auf Elektromobilität und neues Design

Bis zum nächsten Jahr soll die komplette Produktpalette elektrifiziert sein. Allerdings wird die Serienversion des Inception das erste Modell, dass auf einer Elektroauto-Plattform fußt und nicht in einem Verbrennerkleid daherkommen muss. Das befreit die Designer, und die kündigen „neue Perspektiven mit einer gewagten Architektur an“. Noch fünf vollelektrische Modelle sollen in den kommenden zwei Jahren auf den Markt kommen. Bei ihnen werde man dann Elemente des Inception wiedersehen, schreibt das Unternehmen. Bis 2030 will man die führende Elektromarke in Europa sein.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige