Anzeige
Anzeige
Podcast
Artikel merken

Podcast: Wie verkauft man ein Startup für eine Milliarde Dollar?

Der Verkauf gilt als der bisher größte deutsche Adtech-Exit: Für fast eine Milliarde US-Dollar kaufte das US-Unternehmen Applovin Anfang 2021 das Berliner Startup Adjust. Im Podcast beschreibt der Co-Gründer Paul Müller den Weg dorthin.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

(Bild: Smartmockups / t3n)

In dieser Episode übernimmt mal wieder Fabian vom Jungunternehmer Podcast das Ruder. Sein Gast ist Paul Müller, einer der drei Gründer von Adjust. Adjust ist eine Berliner Startup und eine Business-Intelligence-Plattform für Mobile-Apps. Das Besondere an Adjust: Die Firma ist angeblich für fast eine Milliarde Dollar an das kalifornische Unternehmen Applovin verkauft worden.

Anzeige
Anzeige

Über den Weg hin zu diesem Exit spricht Paul Müller mit Fabian. Außerdem erzählt er, wie man seiner Meinung nach überhaupt eine Firma aufbaut, wie man die Kontrolle behält und strategische Entscheidungen als Gründerteam trifft und wie man gleichzeitig schnell wachsen kann. Und wieso er nach dem Exit noch bei Adjust bleibt.

Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Stackfield. Stackfield ist ein All-in-One-Collaboration-Tool mit allen Funktionen, die Teams für die Zusammenarbeit brauchen. Stackfield nutzt sichere deutsche Server und echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Mehr unter www.stackfield.com/t3n.

Anzeige
Anzeige

t3n Podcast abonnieren

Ihr könnt den t3n Podcast bequem in der Podcast-App eurer Wahl abonnieren. In der Regel findet ihr den Podcast, wenn ihr ihn dort einfach sucht. Ansonsten könnt ihr auch den RSS-Feed manuell in der App eingeben.

Anzeige
Anzeige
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Oliver

Na dann schnell einschalten und mitschreiben!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige