Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Porsche setzt trotz Konjunktursorgen auf Börsengang

Der Porsche-Vorstand sieht trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen keinen Grund, den geplanten Börsengang abzusagen.

Quelle: dpa
1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Vorstandschef Oliver Blume will Porsche weiterhin an die Börse bringen. (Foto: Markus Wissmann/Shutterstock.com)

Die Vorbereitungen für den Börsenstart liefen auf Hochtouren, sagte Vorstandschef Oliver Blume in einem Doppelinterview mit Finanzvorstand Lutz Meschke der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Freitag). Auch Konjunktursorgen, das Börsenumfeld und der Krieg in der Ukraine brächten Porsche nicht von dem Vorhaben ab.

Anzeige
Anzeige

„Wir waren in der Vergangenheit in jeder Krise robust und finanziell stark unterwegs“, sagte Blume. Investoren sehnten sich nach stabilen Werten. Es sei viel Kapital im Markt.

Meschke verwies auf die Ergebnisse aus dem ersten Quartal: Der Umsatz steige trotz sinkenden Absatzes, die höherpreisigen Modelle legten zu, das operative Ergebnis habe 1,5 Milliarden Euro betragen. „Die Umsatzrendite lag bei mehr als 18 Prozent. Diese Werte sind hervorragende Voraussetzungen“.

Anzeige
Anzeige

Porsche-Manager üben Kritik an Softwaresparte der Konzernmutter Volkswagen

Kritik äußerten die Manager an der Softwaresparte Cariad der Konzernmutter Volkswagen und forderten einen Strategiewechsel. „In dieser komplexen Welt können Sie nicht mehr alles allein machen“, appellierte Meschke an Cariad. Man müsse mit den richtigen Partnern zusammenarbeiten. „Am Ende steht der Kunde und will seine digitale Welt von Apple oder Google nahtlos mit ins Auto nehmen.“ Man nutze Cariad als Grundlage und werde „zusammen mit Partnern genau die Funktionen im Bereich Infotainment oder automatisierten Fahren entwickeln, die sich unsere Kunden wünschen“.

Anzeige
Anzeige

Blume sagte: „Der Konzern profitiert, wenn Porsche seine Freiheitsgrade einsetzt.“ Das bringe Mehrwert für alle Seiten. Porsche will nicht mehr auf das neue Betriebssystem 2.0 warten, das auf 2026 verschoben wurde. Deshalb verzögern sich einige Modelle. Der Sportwagenbauer setzt nun auf das mit dem vollelektrischen Macan startende System 1.2. Auch Blume äußerte Kritik: Es gebe „softwareseitig Verzögerungen“ im Macan-Anlauf. Damit könne Porsche nicht zufrieden sein.

Porsche Taycan GTS und Sport Turismo von innen Quelle:
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige