Porsche

RSS-Feed abonnieren

Der Automobilhersteller Porsche wurde im Jahr 1931 gegründet und hat seinen Sitz in Stuttgart-Zuffenhausen. Nach dem Zweiten Weltkrieg hat Porsche mit dem Bau von Sportwagen begonnen. Neben Zuffenhausen gibt es auch in Weissach, Ludwigsburg, Leipzig, Sachsenheim und Bietigheim-Bissingen Standorte. Zur aktuellen Flotte gehören etwa der Boxster, der Cayman, der 911, der Panamera, der Macan und der Cayenne. Die Porsche AG ist seit 2009 ein Teil des Volkswagen-Konzerns.

Elektromobilität bei Porsche

Wie andere Fahrzeugbauer orientieren sich auch Porsche und Volkswagen an der zukunftsweisenden Elektromobilität. Audi und Porsche haben sich für ein Projekt zusammengeschlossen und wollen gemeinsam ein Sportauto mit Elektroantrieb bauen. Dafür sind Investitionen in Milliardenhöhe allein für die Entwicklung bis 2025 eingeplant. So können die Kosten reduziert werden, da insbesondere die Fahrzeugarchitektur gemeinsam gestaltet wird. Die Elektroautos von Porsche und Audi werden dementsprechend im Inneren den gleichen Aufbau haben. Weil die Entwicklung sehr anspruchsvoll und aufwendig geplant ist, sind über 800 Experten in den Arbeitsprozess eingebunden. Bereits für 2019 wird der erste Elektro-Porsche auf dem Fahrzeugmarkt erwartet:  Der Taycan, der zunächst unter dem Namen Mission E lief, soll den Weg in eine neue Fahrzeuggeneration weisen. 

Das Digital-Engagement von Porsche

Auch Porsche hat die Herausforderungen und Chancen, die mit der digitalen Transformation einhergehen, erkannt und die Porsche Digital GmbH gegründet. Am Standort Ludwigsburg wurde in diesem Zusammenhang eine Digitalwerkstatt eingerichtet. Auf 15.000 Quadratmetern sollen 700 Mitarbeiter von Porsche daran arbeiten, digitale Produkte und Services zu kreieren, die nicht nur im Fahrzeugkontext Relevanz haben. Themen wie Konnektivität, autonomes Fahren, Smart Mobility und digitale Kundenerfahrung stehen dabei im Fokus. Wie bei den Fahrzeugen auch, sollen sich die Dienste und Produkte vornehmlich an eine Premium-Zielgruppe richten. Um keine neue Entwicklung zu verpassen, hat Porsche Digital an Innovations-Hotspots wie in Tel-Aviv, Berlin, dem Silicon Valley und in China Büros eröffnet. Darüber hinaus hat Porsche Digital gemeinsam mit Axel Springer Digital Ventures den Accelerator APX gegründet, der im März 2018 seine Arbeit aufgenommen hat. Von Jörg Rheinboldt und Henric Hungerhoff geleitet, investiert APX in Digital-Startups aus den unterschiedlichsten Branchen. Angeboten werden ein hunderttägiges Förderprogramm und eine Unterstützung in Höhe von 25.000 Euro für Gründungen in der Pre-Seed-Phase und bis zu 100.000 Euro bei Startups in der Seed-Phase.

Mehr Infos rund um Porsche bekommt ihr auf dieser Themenseite.