Anzeige
Anzeige
News

Xiaomi SU7: Dieses E-Auto soll Tesla und Porsche Konkurrenz machen

Ab Februar 2024 sollen die ersten Elektroautos von Xiaomi mit den Namen SU7 und SU7 Max auf chinesischen Straßen rollen. Aber was kann das neue Gefährt?

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Xiaomi-Gründer und CEO Lei Jun stellt das erste E-Auto des Elektronikherstellers vor (Foto: picture alliance / REUTERS | FLORENCE LO)

Smartphones, Tablets, smarte Haushaltsgeräte: Dafür war der chinesische Elektronikhersteller Xiaomi bisher bekannt. Jetzt hat Gründer und CEO Lei Jun das erste hauseigene E-Auto vorgestellt.

Anzeige
Anzeige

Der SU7 soll eine neue Ära bei Xiaomi einläuten, Lei Jun will das Unternehmen in den nächsten 15 bis 20 Jahren zu einem der größten Autohersteller weltweit machen. Umso spannender die Frage, was das Auftakt-Auto, das ausgeschrieben Speed Ultra 7 heißt, kann.

Xiaomi SU7: Beschleunigung, Reichweite und Preis

Schon im November hatte ein Datenbankeintrag des chinesischen Ministeriums für Infrastruktur und Informationstechnologie erste Details geliefert, jetzt hat Xiaomi den SU7 und den SU7 Max in Beijing offiziell präsentiert. 

Anzeige
Anzeige

Während der SU7 schon im Februar 2024 auf die Straße kommen soll, wird es beim leistungsstärkeren SU7 Max wohl noch bis 2025 dauern. Was die beiden Modelle kosten sollen, bleibt bislang unklar.

Mit seinem 74-Kilowattstunden-Akku soll der SU7 668 Kilometer Reichweite schaffen, der SU7 Max kommt mit einer 101-Kilowattstunden-Batterie rund 800 Kilometer weit. Damit könnte Xiaomi Porsches E-Sportmodell Taycan (Reichweite Taycan Plus: 486 Kilometer), an den der SU7 optisch stark erinnert, schlagen, – allerdings ist die Reichweite bei Xiaomi nach dem chinesischen Fahrzyklus berechnet, Porsche rechnet mit dem WLTP-Verfahren.

Anzeige
Anzeige

Das Beschleunigen von Null auf 100 soll beim SU7 rund 5,28 Sekunden dauern, beim SU7 Max verspricht Xiaomi sogar nur 2,78 Sekunden. Zum Vergleich: Teslas Model Y braucht laut Hersteller 3,7 Sekunden.

Der SU7 verfügt über einen Hinterradantrieb mit einer Leistung von 222 Kilowatt und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 210 Kilometern pro Stunde, der SU7 Max ist mit zwei Motoren und einem Allradantrieb ausgestattet. Er schafft bis zu 265 Kilometer pro Stunde.

Anzeige
Anzeige

Beim Laden setzt Xiaomi für beide Autos auf ein 800-Volt-System, laut der Nachrichtenagentur Bloomberg werden die Akkus des SU7 von CATL produziert, die für den SU7 Max von BYD.

SU7 und SU7 Max: Xiaomi setzt auf hauseigenes Betriebssystem

Als Betriebssoftware  greift Xiaomi auf das hauseigene System HyperOS zurück,  dementsprechend gut dürfte die Abstimmung mit anderen Xiaomi-Geräten wie zum Beispiel Smartphones gelingen. Im Innenraum des SU7  sind ein 16,1-Zoll-Touchscreen und ein 5,6 Zoll großes Head-up-Display verbaut.

Sound gibt es über insgesamt 25 Lautsprecher, die Dolby Atmos unterstützen, und wer Gepäck oder Einkäufe verstauen will, kann das entweder im Kofferraum mit 517 Litern Fassungsvermögen oder in der Fronthaube tun, die 105 Liter fasst.

Die 30 beeindruckendsten E‑Fahrzeuge der Welt Quelle: Alibaba
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige