Anzeige
Anzeige
News

Bringt VW dieses Kultfahrzeug als E-Auto zurück?

Es gibt Hinweise darauf, dass der Volkswagen Scirocco als vollelektrisches Sportcoupé auf der Basis der neuen Porsche-Boxster-Plattform zurückkehren könnte. Modelle mit über 400 PS sind im Gespräch.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
So stellt sich die Bild-KI DALL-E einen vollelektrischen VW Scirocco vor. (Bild: OpenAI / t3n)

Wie das britische Automagazin Autocar erfahren haben will, prüft Volkswagen interne Design-, Konstruktions- und Fertigungsvorschläge für eine Rückkehr des Scirocco-Coupés als Elektroauto. Die Rede ist dabei von einem Styling, das von den 1970er Jahren inspiriert sein könnte. Das Topmodell könnte ein Nachfolger der R-Variante mit Doppelmotor und Allradantrieb werden.

Anzeige
Anzeige

Volkswagen plant „4-Marken-Auto“ auf einheitlicher Plattform

Unter Berufung auf einen „hochrangigen Insider“ berichtet Autocar von Plänen, wonach der Volkswagen-Konzern ein „vierfaches Elektro-Sportwagen-Projekt“ ins Visier genommen haben soll. Dazu soll neben dem Elektro-Scirocco auch ein Porsche Boxster/Cayman der vierten Generation, eine Serienversion des Cupra Dark Rebel Coupé-Konzepts und ein Audi TT der vierten Generation gehören. Schon bis 2028 könnten die Fahrzeuge auf den Markt kommen, sofern Volkswagen-Markenchef Thomas Schäfer die Produktionsgenehmigung erteilen würde.

Dabei werde der dreitürige Scirocco oberhalb der zweiten Generation des ID 3 mit Schrägheck, der dann Golf heißen soll, angesiedelt werden. Während eben jener neue Golf auf einer ebenfalls neuen E-Plattform entstehen soll, soll der neue Scirocco auf einer speziell angepassten Version der PPE-Plattform basieren, die für den neuen rein elektrischen Boxster/Cayman entwickelt wurde. Details der neuen Elektrosportwagen-Plattform wurden noch nicht offiziell bekannt gegeben.

Anzeige
Anzeige

Scirocco lehnt sich an Ur-Design an

Es wird erwartet, dass der Scirocco mit rund 300 PS als Einmotorenmodell startet und mit mehr als 400 PS als Zweimotorenmodell aufwarten kann. Damit wäre er der legitime Nachfolger des Scirocco R, der von 2009 bis 2017 mit einem Turbo-Vierzylinder verkauft wurde.

Wo der neue Scirocco produziert werden soll, falls er grünes Licht erhält, ist bisher nicht entschieden. Möglicher Standort wäre das ehemalige Karmann-Werk in Osnabrück. Dort war auch der Original-Scirocco gebaut worden, zudem entsteht dort seit Kurzem auch der Boxster.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige