Fundstück

Dieser Twitter-Bot lässt dich mit Basic programmieren

BBC Micro. (Foto: Wikipedia/Stuart Brady)

Ein Retro-Fan hat einen Twitter-Bot entwickelt, der es Nutzern ermöglicht, mit Basic zu programmieren. Als Vorbild diente ein populärer 8-Bit-Rechner aus den 1980er Jahren.

Die 1964 entwickelte Programmiersprache Basic (Beginner’s All-purpose Symbolic Instruction Code) war für viele Kids der 1980er Jahre der Einstieg in die Programmierwelt. In Großbritannien erlangte der Heimrechner BBC Micro von Acorn besondere Popularität. Das Gerät wurde in vielen britischen Schulen genutzt – offenbar auch von dem mittlerweile in Kalifornien lebenden Entwickler Dominic Pajak. Der lässt den Basic-Rechner jetzt als Emulation bei Twitter aufleben.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Basic programmieren auf Twitter

Der Twitter-Bot @bbcmicrobot gibt die von Nutzern an ihn geschickten Code-Zeilen als GIF aus. Konkret generiert der Bot, wenn er in einem Tweet mit Basic-Code erwähnt wird, über die Twitter-API nach 30 Sekunden ein dreisekündiges MP4-File mit 50 Bildern pro Sekunde, wie auf der Projektwebsite ausgeführt wird. Als Basis dient die Acornsoft Graphics Extension ROM, die auf der emulierten Maschine (BBC Micro Model B) installiert ist. Verwendet wird BBC Basic II aus dem Jahr 1982.

Um nicht von Twitter wegen Spam blockiert zu werden, hat Pajak dem Bot einen Filter eingebaut, der etwa Beschimpfungen in den Code-Zeilen aussortiert. Ansonsten ist aber vieles möglich. Einige Tausend Basic-Mini-Programme hat der Twitter-Bot schon ausgespuckt. Die reichen von einem bunten Windows-Logo über kurze Audio-Clips bis hin zu Animationen – alles in 8-Bit. Eine Reihe interessanter 8-Bit-Animationen finden sich auf dem Bot-Account.

Die Herausforderung ist freilich, den Code in 280 Zeichen unterzubringen. Laut Pajak und 8bitkick.cc ist es aber möglich, Abkürzungen zu verwenden. Der Befehl GOTO etwa kann mit G. abgekürzt werden. Eine Liste mit 47 Abkürzungen findet sich hier. Für alle, die sich mit Basic beziehungsweise BBC Basic II noch nicht so gut auskennen, empfiehlt Pajak eine Reihe von Fachliteratur, etwa die offizielle Anleitung für das BBC-Microcomputer-System.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung