Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Project Juniper: Tesla Model Y soll überarbeitet werden

Unter dem Codenamen „Project Juniper“ arbeitet der US-Elektroautohersteller Tesla angeblich an einer frischen Version seines meistverkauften Fahrzeugs – dem Tesla Model Y.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Tesla Model Y. (Foto: Shutterstock; E. Group Ltd)

Drei verschiedene Personen aus dem Umfeld des Unternehmens sollen der Nachrichtenagentur Reuters erzählt haben, dass eine Überarbeitung des Tesla Model Y im Gange sei. Dabei sollen die geplanten Änderungen sowohl das Äußere als auch das Innere des Elektrofahrzeugs betreffen. Unklar bleibt dabei, wie umfangreich die Änderungen konkret sein werden.

Anzeige
Anzeige

Project Juniper ab Oktober 2024 in Produktion

Ziel sei es, die Produktion des unter „Project Juniper“ laufenden Revamps im Oktober 2024 zu starten. Das Gerücht geht einher mit einer ähnlichen Information, die das Model 3 betrifft.

Danach arbeitet Tesla bereits an der Umrüstung seines Werks in Shanghai. Dort soll eine überarbeitete Version des Model 3 unter dem Codenamen „Project Highland“ vom Band laufen.

Anzeige
Anzeige

Das würde bedeuten, dass Tesla in den kommenden zwei Jahren neue Versionen seiner meistverkauften Modelle anbieten könnte. Damit würde das Unternehmen auf den Druck aus Märkten wie China und den Vereinigten Staaten nach einem sichtbaren Neustart seiner meistverkauften Fahrzeuge begegnen. Das wird weithin primär angesichts des breiter werden EV-Angebots für erforderlich gehalten.

Tesla hält sich bedeckt

Eine Nachfrage von Reuters zu den Gerüchten ließ Tesla unbeantwortet. Auch auf dem Investorentag äußerten sich weder Tesla-Chef Elon Musk noch andere Führungskräfte zu Fragen nach neuen Modellen.

Anzeige
Anzeige

Was Finanzchef Zach Kirkhorn indes sagte, war, dass das Fabriklayout für die Produktion des Model Y in den drei Werken, in denen das Auto hergestellt wird, unterschiedlich sei. Hier werde Tesla an einer Vereinheitlichung arbeiten, um Kosten und Komplexität zu reduzieren, ließ Kirkhorn wissen.

Musk selbst konkretisierte auf eine Investorenfrage allerdings, dass „die tiefgreifendsten architektonischen Veränderungen in den zukünftigen Fahrzeugen stattfinden“ würden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige