Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Redmi Note 11 Pro Plus 5G: Xiaomi bringt 120-Watt-„Druckbetankung“ in die Mittelklasse

Xiaomi hat eine verbesserte Version seines Redmi Note 11 für den deutschen Markt angekündigt: Mit dem Redmi Note 11 Pro Plus 5G bringt der Hersteller unter anderem 120-Watt-Schnellladen in die Mittelklasse.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Xiaomi Redmi Note 11 Pro Plus 5G. (Bild: Xiaomi)

Wenige Monate nach Ankündigung des Redmi Note 11 legt Xiaomi mit dem Note 11 Pro Plus 5G nach. Das neue Modell klingt allein anhand seiner Ausstattung nach einem spannenden 400-Euro-Smartphone.

Xiaomi Redmi Note 11 Pro Plus 5G: Mittelklasse-Smartphone mit 108-Megapixel-Kamera

Anzeige
Anzeige

Wie der lange Name schon andeutet, ist das Redmi Note 11 Pro Plus 5G gewissermaßen eine aufgebohrte Version des Redmi Note 11 Pro. Entsprechend teilen die Geräte sich allerhand Ausstattungsmerkmale: So verfügt auch das neue Redmi-Modell über ein 6,67-Zoll-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln, eine 120-Hertz-Bildrate, eine maximale Peak-Helligkeit von 1.200 nits und eine durchschnittliche Helligkeit von 700 nits.

Xiaomi Redmi Note 11 Pro Plus 5G. (Bild: Xiaomi)

Die rückseitige Triple-Kamera besitzt eine Weitwinkelkamera mit 108 Megapixeln und f/1,8-Blende, bei der ein Isocell-HM2-Sensor von Samsung zum Einsatz kommt. Begleitet wird sie von einer 120-Grad-Superweitwinkelkamera mit acht Megapixeln und einer Makrokamera mit zwei Megapixeln. Die Frontkamera hat 16 Megapixel.

Anzeige
Anzeige

Xiaomi Redmi Note 11 Pro Plus 5G. (Bild: Xiaomi)

Als Prozessor setzt Xiaomi auf einen Mediatek-920-Chip, der im Sechs-Nanometer-Verfahren gefertigt wird und mit maximal 2,5 Gigahertz taktet. Die GPU ist eine Mali-G68, beim Speicher stehen je nach Variante sechs oder acht Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher und 128 oder 256 Gigabyte Flash-Speicher zur Wahl.

Anzeige
Anzeige

Xiaomis Redmi Note 11 Pro Plus 5G lädt mit 120 Watt

Die Eckdaten des Xiaomi Redmi Note 11 Pro Plus 5G. (Bild: Xiaomi)

Der Akku des Redmi Note 11 Pro Plus 5G hat eine Nennleistung von 4.500 Milliamperestunden und lässt sich wie das aktuelle Topmodell Xiaomi 12 Pro mit bis zu 120 Watt schnellladen. Das reguläre Redmi Note 11 Pro liefert – wie auch das Xiaomi 12 – „nur“ 67 Watt.

Durch die Schnellladetechnologie, die Xiaomi Hypercharge nennt, soll das Smartphone binnen 15 Minuten von 0 auf 100 Prozent aufgeladen werden können. Laut Xiaomi kommen diverse Sicherheitsmechanismen zum Einsatz, die die Temperatur während des Laden unter Kontrolle halten und eine Abnutzung des Akkus vermeiden sollen. Xiaomi verspricht, dass „nach 800 vollständigen Ladezyklen noch 80 Prozent seiner ursprünglichen Kapazität erhalten bleiben“. Das 120-Watt-Ladegerät ist im Lieferumfang enthalten

Anzeige
Anzeige

Auf der Softwareseite macht sich indes etwas Ernüchterung breit, denn das Redmi-Modell wird noch mit MIUI 12.5 ausgeliefert, das noch auf Android 11 basiert. Hier scheint der Hersteller ein gewisses Zweiklassen-System zu fahren, bei der die Topmodelle bevorzugt werden. Nur das Xiaomi 12 Pro und 12 scheinen derzeit mit Android 12 ausgeliefert zu werden. Das Xiaomi 12X muss trotz der aktuellen MIUI-13-Oberfläche auch noch mit Android 11 auskommen.

Die Farben des Xiaomi Redmi Note 11 Pro Plus 5G. (Bild: Xiaomi)

Das Redmi Note 11 Pro Plus 5G wird laut Xiaomi ab dem 6. April 2022 in Deutschland erhältlich sein und in drei Speichervarianten in den Handel kommen. Die Version mit sechs Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Speicher kostet 399,90 Euro. Das Modell mit acht Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Speicher schlägt mit knapp 430 Euro zu Buche, und die Version mit acht Gigabyte RAM und 256 Gigabyte Speicher soll für knapp 450 Euro über die (virtuelle) Ladentheke gehen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige