Anzeige
Anzeige
Fundstück

Dieser Rennsimulator imitiert das Fahrgefühl von Formel-1-Autos – kostet aber 2 Millionen Dollar

Renn-Simulatoren sind ohnehin schon nicht günstig. Dieser Simulator für zwei Millionen Dollar hat den Testern das Fürchten vor Formel-1-Autos gelehrt.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Der Simulator ist ultra-realistisch. (Foto: Dynisma)

Racing-Simulatoren können sehr teuer werden. Das Unternehmen Dynisma hat jetzt jedoch einen Simulator entwickelt, der euch das Rennerlebnis so realistisch wie noch nie erleben lässt.

Anzeige
Anzeige

Dieser High-End-Simulator hat jedoch auch seinen Preis: Die günstigere Version kostet rund zwei Millionen US-Dollar. Dafür ist er seiner Konkurrenz in einigen Punkten einen Schritt voraus.

Hervorzuheben ist vor allem die geringe Verzögerung von der Simulation auf dem Bildschirm zur Hardware, wo der Dynisma seine Stärke zeigt.

Anzeige
Anzeige

Kaum Verzögerung zu spüren

Die meisten modernen Simulatoren haben eine Latenz von rund 50 Millisekunden oder mehr. Was erst mal nach wenig klingt, ist genug, damit das Gehirn merkt, dass die Aktion und das Feedback nicht gleichzeitig erfolgen.

Das führt dazu, dass der Simulator unrealistisch wirkt und nicht wie eine echte Fahrt im Rennauto. Dynisma reduziert diese Verzögerung mithilfe von reibungsarmen Streben und Motoren auf nur drei Millisekunden, wodurch sie für das Gehirn nicht mehr spürbar ist.

Anzeige
Anzeige

Zudem kann der Simulator dank des Antriebsmechanismus und der sehr geringen Reibung sogar das Übersteuern simulieren, bevor das Fahrzeug ausbricht, nicht erst danach. So hat der Fahrer in der Simulation Zeit zu reagieren, wie es bei einem echten Auto der Fall wäre.

Simulator für Konsumenten ist in Arbeit

Das Magazin Wired hat den Simulator für rund zwei Millionen Dollar getestet und war sehr beeindruckt von dem realistischen Fahrgefühl. „Wenn es so ist, ein F1-Auto zu fahren, wollen wir damit nichts mehr zu tun haben“, schreiben sie als Fazit. Von Panik bis sich realistisch anfühlenden Crashes war alles dabei.

Anzeige
Anzeige

Derzeit arbeitet das Unternehmen daran, eine Variante des Simulators auf den Markt zu bringen, die „nur“ 600.000 Dollar kosten soll. Wenn alles glatt läuft, könnte es in rund 18 Monaten so weit sein. Wer sich also ein realistisches Fahrgefühl wünscht und das nötige Kleingeld hat, sollte sich den Simulator mal anschauen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige