Interview

„CDU-Zerstörer“ Rezo: „Die FDP hatte Glück, dass das Video schon so lang war“

Youtuber Rezo veröffentlicht normalerweise Musik- und Comedy-Videos auf seinem Kanal. (Foto: Tube One)

Selten hat ein politisches Video in Deutschland ein so großes Echo bei Jugendlichen gefunden: Youtuber Rezo „zerstört“ die CDU – so zumindest der Titel – und erreicht damit Millionen Aufrufe. Im Gespräch mit t3n erklärt er, wie es zu dem Video kam.

t3n: Warum hast du dich dazu entschieden ein Video speziell zur CDU/CSU und zur SPD zu machen?

Rezo: Ich habe das Video gemacht, weil ich einfach den intrinsischen Drang hatte, Bürgerinnen und Bürger aufzuklären, einen Diskurs anzukurbeln und dabei dafür zu sorgen, dass Menschen unabhängig vom politischen Background oder Alter mitdiskutieren. Der Appell war lediglich eine Wiederholung des wissenschaftlichen Konsens.

t3n: Hast du lange überlegt, ob du dich politisch positionieren sollst?

Nein, das Ob war nie eine Frage.

t3n: Hast du mit diesem Echo gerechnet?

Natürlich hatte ich die Hoffnung, dass viele junge und alte Menschen durch dieses Video aufgeklärt werden, es aktiv teilen, in Diskussionen miteinander gehen und einen gesellschaftlichen Diskurs führen. Dass dies aber in so einer positiven Form und großen Dimension passiert, hätte ich nicht gedacht.

t3n: Über welche Quellen informierst du dich über Politik?

Im Alltag mache ich das kaum, weil ich viel arbeite und nur selten Freizeit habe. Für das Video habe ich Hunderte Quellen verlinkt.

t3n: Glaubst du, es wird dein Video mit der bisher größten Reichweite?

Nein. Ich hatte mal eins mit zehn Millionen Views und einige mit vier bis sechs Millionen. Glaube nicht, dass dieses Video das alles übersteigt.

t3n: Wie politisch interessiert schätzt du deine Abonnenten ein? Wie fielen die Reaktionen aus?

Das politische Interesse ist offenbar stark vorhanden. Die Reaktionen waren unfassbar positiv, sowohl von meinen Zuschauern als auch von allen anderen. Man hätte eher davon ausgehen können, dass ein Video, in dem ich die Parteien scharf kritisiere, die von den allermeisten Deutschen gewählt werden, viel Gegenwind bekommt. Stattdessen sieht man am demokratischen Like-Dislike-Verhältnis, dass es fast alle Leute total positiv auffassen.

t3n: Was sagst du zu der Kritik an dem Video, zum Beispiel von Marian Bracht, dem Büroleiter des CDU-Politikers Peter Tauber auf Twitter? Unter anderem wird dort der Satz kritisiert „Es geht hier nicht um verschiedene legitime politische Meinungen. Sondern es gibt nur eine legitime Einstellung.“

Bei den meisten Themen kann man gegenteilige Standpunkte jeweils gleichermaßen rational begründen. Bei der Klimakrise ist das nicht der Fall: Der wissenschaftliche Konsens ist eindeutig, dass der aktuelle Kurs von SPD und CDU drastisch falsch ist und unsere Zukunft zerstören wird. Das sage nicht ich, das ist der wissenschaftliche Konsens. Wenn man sich gegen solche klaren Erkenntnisse stellt, handelt man somit irrational und unwissenschaftlich und stellt sich logisch betrachtet auf keinen legitimen Standpunkt. Das mag sich für manche doof anfühlen, aber es ist nun einmal so.

t3n: Gab es auch Politiker von CDU/CSU, die den Dialog mit dir gesucht haben? Gab es ansonsten direkte Reaktionen aus der Politik?

Bisher habe ich keinen CDUler gesehen, der einen Dialog gesucht hat. In der „Aktuellen Stunde“ hatte Axel Voss glaube ich gesagt, dass ich junge Leute anstacheln würde und keinen Plan hätte. Matthias Hauer (Bundestagsabgeordneter der CDU, Anm. d. Red.) spricht von Fake News und ein Vorsitzender der Jungen Union, Jens Münster, bezeichnet mich als linksgrünen Aktivisten, der in einem gläsernen Loft zwischen Vollbart-Hipstern in Berlin Mitte oder Knusperinchen in der Kölner Südstadt seine demagogischen Botschaften produziert. Also kamen Diskreditierung, Lügen, Trump-Wordings und keine inhaltliche Auseinandersetzung. Im Prinzip, wie ich es bereits kenne.

t3n: Die soziale Ungleichheit ist in fast sämtlichen westlichen Staaten in den vergangenen Jahrzehnten gestiegen. Glaubst du, dass es ohne eine Regierungsbeteiligung der CDU/CSU in Deutschland deutlich anders ausgesehen hätte?

Ich setze mich lieber weniger mit spekulativen Fragen auseinander und mehr mit faktenorientierter Diskussion. Fakt ist: Jedes kapitalistische System hat die strukturelle Fehleranfälligkeit, dass die Reichen durch ihre überdurchschnittlich große Macht die vielen kleinen Stellschrauben eher zu ihren Gunsten beeinflussen können. Fakt ist: Es ist die Aufgabe der Politik, das mit Gesetzen ständig auszugleichen, ständig ein Gegengewicht dazu zu sein und für eine Balance zu sorgen. Fakt ist: In dieser Aufgabe haben die verantwortlichen Parteien, also primär die CDU und sekundär die SPD, versagt.

t3n: Warum konzentrierst du dich so sehr auf die Verantwortung der CDU/CSU und gehst auf die ebenfalls mitregierende SPD so wenig ein?

Habe ich doch gar nicht. Nach dem Konsens in der Wissenschaft ist das Versagen von CDU und SPD gleichermaßen ein kritisches Fehlverhalten und so habe ich es auch dargestellt. Und im Bezug auf die Unterstützung beziehungsweise Duldung von augenscheinlichen Kriegsverbrechen habe ich sogar eher die SPD bloßgestellt, da sie in den letzten Jahren die Außenminister gestellt haben.

t3n: Warum erwähnst du die FDP überhaupt nicht, obwohl sie von allen etablierten Parteien die wirtschaftsliberalsten Positionen vertritt?

Weil das Video schon übervoll war und es nachvollziehbar ist, sich auf die Parteien zu fokussieren, die die größte Macht und somit das Fehlverhalten mit der größten Auswirkung zu verantworten haben. Ich bin kein Fan der FDP, die hatten einfach Glück, dass das Video schon viel zu lang war.

t3n: Nach dem Video scheint klar, dass du weder CDU/CSU noch SPD oder AfD wählen wirst. Verrätst du, welche Partei du wählen wirst?

Ganz ehrlich: Das weiß ich noch nicht.

t3n: Kannst du dir vorstellen selbst in eine Partei einzutreten und politisch aktiv zu werden?

Ich glaube nicht, dass ich aktiv in einer Partei werde. Ich mache meinen Job. Ich möchte den so gut wie möglich machen, so produktiv wie möglich sein und so viel wie möglich arbeiten. Und mein Beitrag zur politischen Aufklärung ist glaube ich in meinem Job aktuell wertvoller als wenn ich in die Politik gehen würde.

t3n: Hat dich schon eine Talkshow wie Anne Will, Maischberger oder Markus Lanz eingeladen? 

Ja, sowas kam jetzt vor. Aber jeder, der mich schonmal in einer Live-Diskussion gesehen hat, weiß, dass ich ein signifikantes Problem mit Stottern habe. Das ist nicht besonders angenehm für eine solche Live-Diskussionsrunde. Wenn es allerdings in einer Form wäre, in der ich die Chance hätte, meine Antworten abzubrechen und nochmal von vorne neu anzusetzen, würde es für mich wahrscheinlich in Ordnung sein.

t3n: Wirst du jetzt weitere politische Videos produzieren?

Bestimmt irgendwann. Aber durch den immensen Aufwand, Kosten und anderweitige Probleme wie die Erzeugung von Feinden und Morddrohungen werde ich das nicht sehr häufig machen.

Das Interview wurde schriftlich per E-Mail geführt.

Die Europawahlprogramme der Parteien im Überblick

Unser neues Heft „Hey Europa“ erzählt, wie wir eine positive digitale Zukunft für Europa erschaffen können. Dazu haben wir ein Manifest veröffentlicht – beteilige dich hier an der Diskussion!

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

64 Kommentare
Michael J
Michael J

Hey Rezo, ich bin 53, kannte dich bisher nicht. Gratulation! Gut gemacht und nur nicht einschüchtern lassen. Weiter so!

Antworten
Sven
Sven

Seltsam, nach drei Sätzen kannte ich schon die Botschaft vom „blauen Klaus“.
Bei Anne Will hat EU-Vizepräsident Timmermann unter tosendem Beifall behauptet, der Islam gehört seit 2.000 Jahren zu Deutschland oder Europa.
Kurzer Ausflug in die Geschichte: Vor ca. 1.400 Jahren trat Mohammed mit dem Islam auf die religöse Bühne.
Soweit zu Meinungen und Äußerungen und Wahrheiten und etwas Schmuneln zum „blauen Klaus“.

Antworten
Stephan Dörner

Was hat Timmermann mit diesem Video zu tun?

John Doe
John Doe

> Der wissenschaftliche Konsens ist eindeutig

And that’s where you wrong kiddo. Diese Propaganda ist genau das Problem. Die aktuell genutzten Simulationstechniken können nicht zuverlässig arbeiten, und die meisten tatsächlichen Wissenschaftler würden eine so radikale Position vermeiden.

Antworten
Vicki
Vicki

Wie gut dass es einen erfahrenen Simulationstechniker wie Sie gibt, der sich von seinem schweren, hochgefragten Job, alle anderen Wissenschaftlern zu erklären, was diese übersehen haben, dass nur Sie und eine ganz bestimmte, auserwählte Gruppe von Internetnutzern herausfinden konnte.

Selbstverständlich ist da noch die Kleinigkeit, dass man gar keine Computer-Simulationen benötigt um fundierte Aussagen über den Klimawandel zu treffen – die physikalischen Zusammenhänge sind schließlich viele länger bekannt als es Computer gibt – siehe, für ein Beispiel hier:
https://www.youtube.com/watch?v=OJ6Z04VJDco

Aber ich spreche allen aus der Seele, wenn ich sage, wir warten nur darauf, dass der nächste Kommentator erzählt, seine auf ausfürlichen persöhnlichen Recherchen basierende nuancierte Position kann zielgenau jedwede physikalische Formel, die in Dutzenden Industriebereichen angewendet wird aber halt leider nie stimmt wenn es um den Klimawandel geht, problemlos aushebeln.

Alex
Alex

Also willst du mir weiß machen, dass es gar nicht wärmer/kälter wird? Willst du jetzt ernsthaft gegen mehrere Wissenschaftler sprechen, die nachweisen, dass das Klima sich stark verändert?

Ursula
Ursula

Da hat John Doe einfach recht. Der wissenschaftliche Konsens besteht nur darin dass es Klimawandel gibt. Aber nicht darin dass er menschgemacht ist.

Rocket
Rocket

Ursula, das ist schlicht falsch! Es gibt keinen seriösen Wissenschaftler, der den Zusammenhang mit der menschlichen Entwicklung auch nur ansatzweise anzweifelt. Das wird sich auch nicht ändern, wenn Du dies abstreitest. Und SELBST WENN wir nicht schuld wären, hätten wir das Problem immer noch und müssen genauso gegensteuern, um zu überleben.

Aber je mehr ich solche Kommentare lese, steigt meine Überzeugung, dass die Menschheit sehr sehr bald aussterben wird und das primär aufgrund ihrer Dummheit.

Sven K.
Sven K.

Hallo Rezo,

ich bin 54 Jahre alt und kannte dich bisher ebenfalls nicht.

Respekt und Gratulation für all deine Arbeit und Mühe, die du wohl in dieses Video hast investieren müssen !
Auch wenn ich alle von dir angesprochenen Themen und Fakten bereits kannte…. und wie du sicherlich auch, noch viele, viele weitere mit selbigem Konsens, so ist gerade das die echte Arbeit daran, die zusammen getragenen Fakten im Sinne von einem Faktencheck auch mit den Quellen zu belegen.
Das habe ich zuvor noch nirgendwo gefunden (und mir selbst war es einfach immer zu viel Zeit & Arbeit für eine mir unbekannte Menge an Menschen / Mitbürgern / Zeitgenossen).

Daher ziehe ich vor deinem Beitrag ausdrücklich den Hut und würde mir ähnlich strikte Fakten über unsere so genannten Eliten tagtäglich bei und als Nachrichten lesen / hören / sehen… anstelle von „Kommentaren“, wie in den zahlreichen Boulevard-Sendungen / Pseudo-Nachrichtensendungen und „Talkrunden voll Phrasen und Selbstdarstellungen von Politikern“.

Wir brauchen wieder viel mehr investigativen Journalismus, frei von Doktrinen und Lobbyinteressen
!!!

Auch als definitiver NICHT-Verschwörungstheoretiker denke ich jedoch,
dass man extrem stark aufpassen sollte, wenn man sich (wie du) so öffentlich und noch dazu konkret mit der Macht anlegt.
Leider ist auch bei uns, in einem der politisch freisten Länder der Welt, nicht überall Demokratie „drin, wo sie außen täglich vollmundig drauf geschrieben wird“.
Deine deutliche Darstellung ruft leicht Kräfte unseres Staates auf den Plan, die man als Normalbürger nicht gern im Nacken sitzen hat…

Ich denke da nur an so etwas wie die Barschel-Affäre und Erlebnisse, bei denen der Staatsschutz an der Tür klingelte und darauf bestand, eine ausgelobte Millionen-Belohnung für die Ergreifung des Täters doch lieber zurück zu ziehen…wenn man nicht alle möglichen Arten von Problemen bekommen wolle.

Also:
Danke für deine Arbeit und deinen Mut (lass dich nicht entmutigen !) und gern weiter so –
„Am Anfang War Der Gedanke !“ ;-) – aber pass auf dich auf.

Sven.

Antworten
Thomas Ferl
Thomas Ferl

Dieser Kommentar spricht mir aus dem Herzen – Dankle dafür.

Alice
Alice

Dem kann ich mich anschließen. Und dass Politiker nun kontern mit dem Stichwort „Fakenews“ und „fragwürdige Quellen“ zeigt nochmals deren Unprofessionalität. Sie sollten lieber die Chance nutzen und auf diesen Themen in bezug auf ihr Wahlprogramm aufbauen, den Dialog nutzen, anstatt sich zu rechtfertigen.

Realschüler
Realschüler

ich finde das video und den darsteller einfach schlecht, genauso wie die cdu

Antworten
Zimmermann
Zimmermann

Danke Rezo; endlich mal einer der die Leuteverdummung der Politiker nicht nur hinnimmt.
Ein Lichtblick
hoffentlich hilfts!!! Wählen was die Eltern wählen und weil wir das immer schon so gemacht haben muß endlich aufhören.
oder na ja die Erde wird auch die Menschen überstehn, wegen Einiger . Wollen wir das?

Antworten
JohnBowie
JohnBowie

Hallo Rezo,
das ist ja das krasse, dass die CDU trotz!!!! der vorliegenden Erkenntnisse mehr Gülle zulässt und damit die Nitratverseuchung des Grundwassers einfach hinnimmt.
Vom Lobbyismus gesteuerte Politik. Bemerken das die Leute? Nein!
Deshalb vielen Dank für deinen Beitrag die Menschen aus ihrer Lethargie zu holen!
Allein deshalb bist Du ein Störenfried für die Union.
Getroffene Hunde bellen, sagt man doch.

Antworten
petrit
petrit

und am ende wähst du die cdu

Antworten
borisch

Bildung am Haushalt der Länder auszumachen ist ungefähr so als würde man Menschen aufgrund ihres Dialekt eine Sporttauglichkeit zuschreiben. Völlig an den Haaren herbei gezogen. Keine Aufschlüsselung für was Geld ausgegeben wird und wie die Durchschnitte sind. Wir sehen doch den Bildungs-Unterschied zwischen Berlin und Bayern. In BY funktioniert Bildung halt einfach, da braucht man nicht die Bildung sanieren. Aber das Video kratzt halt nur oberflächlich ohne interdisziplinäre Zusammenhänge. Rezo ist halt einzig auf Symbolismus aus.

Wenn man mit dem Ziel die CDU zu „zerstören“ an eine Recherche rangeht, findet man natürlich vieles was die These unterstützt. Statt mit dem Ziel die Politik der Partei zu analysieren, wodurch natürlich ein wesentlich realistischeres Ergebnis rausgekommen wäre.

Ich finde es sehr einseitig und hart peinlich.

Dennoch muss man sagen, dass es endlich mal Zeit wird, dass sich auch die nachkommende Generation mehr um Politik kehrt. Jetzt muss nur noch die Art und Weise von Recherche und Diskussionskultur erwachsen werden.

Als wissenschaftliche Arbeit wäre das Video aber allemal an allen Instituten durchgefallen. Mit seiner Meinungsdiktatur. Etwas als das einzig Wahre Faktum zu bewerten ist schon stark verblendet. Ob Inhaltlich – basierend auf Zielsetzung – oder nicht, ist dabei egal.

Antworten
Sebastian
Sebastian

@borisch

Auch, wenn der Beitrag aus dem Video keine perfekte wissenschaftliche Arbeit ist, ist es dennoch mit einigen Quellen fundiert. Sicherlich ist immer Luft nach oben – aber sein wir mal ehrlich:
Wie viel Bullshit ohne wissenschaftliche Belege kommt aus dem Mund eines Politikers? Wie viel Blödsinn und Meinungsmache passiert unsere Medien?

Wenn wir uns den ganzen täglichen Blödsinn von Politikern und Verlagen mal objektiv anschauen, hat der junge Mann aus dem Video im Vergleich dazu einige fundierte Themen angesprochen – wenn auch nur als Denkanstoß.

Antworten
borisch

Ändert nichts daran, dass man die Recherche einer These nicht angeht in dem man sagt „ich suche mir jetzt Quellen die besagen die CDU ist kacke“. Sondern „suchen wir mal nach Quellen zur Arbeitsweise der CDU“.

Wenn das Ergebnis schon vor der Recherche festgelegt ist, bzw die Recherche nur auf dieses Ergebnis ausgelegt ist, ist es eine Meinung, kein Fakt, da absolut keine Fakten gegenüber gelegt wurden.

Klar erwarte ich von vom Nachwuchs keine perfekt ausgearbeitete Recherche, aber die Art der Recherche ist schon vom Grunde auf falsch.

Kay.Nem
Kay.Nem

Dein Argument ist also, dass wenn alle Blödsinn verbreiten, es nur legitim ist, dass dieser „Experte“ hier auch Blödsinn verbeiten darf und muss?? Interessantes Weltbild…

Manuel
Manuel

@borisch:
1. ging es dem Youtuber nicht darum eine wissenschaftliche Arbeit zu erstellen, die den Ansprüchen einer Dissertation genügt, sondern darum einen Diskurs anzukurbeln – und das ist definitiv gelungen. Und hierbei hat Rezo über 250 Quellen angefügt. Siehe z.B. diesen Fakten-Check, bevor jetzt kommt, dass das alles Blödsinn ist: https://www.volker-quaschning.de/artikel/2019-05_Stellungnahme-CDU/index.php

2. ist die ursprünglcihe Herangehensweise gar nicht bekannt. Der Titel kam ziemlich sicher erst nach der Erstellung des Videos – keine Frage, dass er provokant ist und darauf abziehlt, dass möglichst viele Leute sich das Video anschauen und der Diskurs angeregt wird – wieder, Ziel gelungen

3. Rezo hat nicht versucht die gesamte Politik der CDU zu beleuchten. Darum ging es nicht, sondern darum, dass die beleuchteten Aspekte (vor allem die Klimapolitik der angesprochenen Parteien) nicht so weitergehen können. Das heißt ja nicht, dass alles andere schlecht war, aber eben doch, dass diese Bereiche bei Weiterführung katastrophal enden. Und dafür hat Rezo ausreichend Quellen als Beleg angehängt

Cke
Cke

Warum ein Video, das klar die persönliche Meinung des Urhebers wiedergibt, nach für wissenschaftliche Arbeiten geltenden Masstäben bewertet werden sollte, dass verstehe wer will.

Auch Frage ich mich was mit „Meinungsdiktatur“ gemeint ist. Ich vermute, es sind seine Ausführungen zum Klimawandel.
Zugegeben, er polemisiert hier stark. Aber letztendlich ist der aktuelle wissenschaftliche Stand, dass eine Erderwärumung über das „1,5 Grad Ziel“ hinaus verheerende Folgen für uns haben wird. Und ebenfalls enspricht es den Tatsachen, dass auch die BRD bei weitem nicht ausreichend unternimmt um ihren Anteil an der Vermeidung dieser Entwicklung beizutragen. Seine Schlussfolgerung „die CDU zerstört unsere Zukunft“ ist sicherlich stark überspitzt, dadurch allein wird die Kritik in ihrem Kern aber nicht weniger richtig.

Wenn in diesem Zusammenhang etwas von Meinungsdiktaur, Klimareligion oder ähnlichem höre, wirkt das auf mich daher immer wie ein hilfloses „es kann nicht sein, was nicht sein darf“. In dem Zusammenhang finde ich es dann auch „hart peinlich“ wenn gleichzeitig von der Gegenseite verlangt wird „erwachsen“ zu werden. Insbesondere wenn man sich den Ernst der Lage vor Augen führt.

Sofern ehrliches Interesse an Fakten besteht, hier ein weiterführender Link zu dem Thema: https://www.un.org/en/sections/issues-depth/climate-change/

Antworten
borisch

Wenn etwas als einzig wahrer Fakt bezeichnet wird, ist das eine wissenschaftliche Aussage. Aber das war nicht einmal gemeint, sondern die Art und Weise der Recherche, auf die bisher kein einziger Befürworter von diesen Video eingegangen ist. Es wird immer auf die Umweltaussagen umgelenkt. Diese Art und Weise wird aber von eben diesen Leuten gegenüber der anderen Seite kritisiert.

„Zig tausende“ mag wohl stimmen, ebenso gibt es auch „zig tausende“ die dagegen sprechen, sowohl im Klimaschutz, Nahrungsmittelstoffe wie Aspartam und selbst bei der Auslegung des Grundgesetzes. Inhaltlich stimme ich, natürlich, bei vielen Punkten dem jungen Mann zu, aber das ist alles nichts Neues und heißt auch nicht automatisch das es die „einzig wahren Fakten“ sind, sondern allerhöchstens die aktuelle wissenschaftliche Auslegung. Daher stürze ich mich selbstverständlich auf die Art und Weise der Recherche. Die unterirdische Rhetorik lass ich einfach mal sowieso außen vor.

Aber wer sein Video mit „EU Politik ist Langweilig“ eröffnet, der verdient meiner Meinung eh nicht so viel Aufmerksamkeit.

Gerrit
Gerrit

Verstehe ich nicht, warum empfindest Du denn die Aussage „die CDU zerstört unsere Zukunft“ als überspitzt? Das ist doch genau das was passiert – seit Jahren! Okay, man hätte besser sagen sollen, das die Volksvertreter seit Jahren unsere Zukunft zerstören – denn die CDU ist ja nicht die einizige Partei die regiert.

borisch

@Gerrit Politik und unsere Zukunft ist mehr als nur das, was wir direkt sehen und spüren. Anti-Monopol-Gesetze, zerschlagungen von wirtschaftlichen Absprachen, einführung von bundeseinheitliche Standards, Verbraucherschutz etc. etc. nur um mal die wirtschaftlichen Sachen aufzuzählen. Das alles haben wir auch einer CDU zu verdanken.

Aber klar, ich kann auch gerne, wie es anscheinend Ihr Idol macht, auch gerne alle negativen „Fakten“ aufzählen statt auch mal die anderen Seiten zu betrachten. Macht nur wenig Sinn!

Frank Ropoen
Frank Ropoen

Beim Klimawandel gibt es aber ziemliche Qualitätsunterscheide bei den zig tausend.
Die Leugner haben meist eine komplett andere Disziplin. Denk nur mal an den Fachmann für Stickoxide, der weder rechnen kann noch jemals was zum Thema veröffentlicht hat.
Der einzig wirklich Dissenz liegt im Ausmaß der Klimakatastrophe, alles andere sind entweder Schwätzer oder bezahlte Lobbyisten.

hans brueggemann
hans brueggemann

Sehr populitisch gemacht.
Erinnert mich etwas an den Großredner vor dem Herren. Herrn Kühnert. Auch so etwas unausgegorenes.
Hauptsache bekannt werden, auch wenn es noch so blöd ist.
Naja Selbstdarsteller sind eben inn.

Antworten
Aufklärer Mo
Aufklärer Mo

Spaten wie kann man so doof sein Hans brueggemann

„Selbstdarsteller“?!? Rezo macht sich die Mühe, rechachiert Tage lang und macht dann ein 55 minütiges Video auf dem keine ich betone KEINE Werbung geschaltet ist.
Na klar Selbstdarsteller.
Ich werd ja echt ungern beleidigend aber was ist denn bei dir falsch?? Hast du in der Schule nicht aufgepasst?
Ahh vlt bist du ja noch gar nicht in der Schule.

Sacratti Langnese
Sacratti Langnese

Brueggeamann
Po-pulistisch ist allenfalls dein sinnloser Kommentar, ohne jegliche Argumentation, einfach nur selbstdarstellerisch. Dazu mangelt es noch an Orthographie, so macht man sich nackig….

Marvin
Marvin

Leider sind viele Fakten in diesem Video falsch. Mittlerweile liest man auch von Gerüchten, dass die Grünen das Video bei Ströer in Auftrag gegeben haben. Vieles was angeprangert wird in diesem Video, wurde damals unter Rot-Grün Gerhard Schröder und Joshka Fischer verantwortet. Ob es der Spitzensteuersatz ist, der von 53 (CDU Helmut Kohl) auf 42 gesenkt wurde. Oder ob die erste Teilnahme an Kriegen seit dem ersten Weltkrieg ist in den Kosovo und nach Afghanistan zu gehen. Nicht zu vergessen, dass unter Rot-Grün massiv die Regularien für Hedgefonds(Heuschrecken) herunter geschraubt wurden. Auch wurden Konstrukte für die Versicherungsindustrie geschaffen in form von Rürup-Rente etc. sowie letztendlich Harzt 4.

Und ja ich habe die Grünen auch gewählt. Was aber bis heute der Hammer ist, dass bis 2017 mit Hans-Christian Ströbele ein Grüner im Deutschen Bundestag saß, der Anfang der 80er Jahre wegen struktureller Unterstützung der RAF (Terroristen) verurteilt wurde. Die Grünen haben sich nie dazu geäußert oder distanziert.

Sacratti Langnese
Sacratti Langnese

Was laberst du da für einen Müll? Man dürfte nicht einen einzigen Punkt finden, welcher die „These“ unterstützt…..ähnlich wie beim Strachefall, wo eben auch klar wird, wie diese Neonazen zur angebl. Demokratie stehen. Da muss nicht „das Ziel einer Partei analysiert werden“, es sind die Fakten, welche zählen. U. a. die Glyphosatlüge, die Cannabislüge, das hintertreiben von höchstr. Urteilen im Fall des Rechtes auf Selbsttötung, die Verfolgung Unschuldiger (Abtreibung), die Veruntreuung von Steuergeldern durch Nichtverfolgung (cum cum- cum-ex Geschäfte 50Mrd. in den Sand gesetzt), die massive Überdüngung von Feldern durch CDU Bauernlobbyisten, Tierquälerei, Glyphosat II durch Klöckner, das ist pure Realität. „Wissenschaftl. Arbeiten“, nun, da ist die CDU nun mal gar nicht der richtige Ansprechpartner, mangelt es doch auf ganzer Ebene an wissenschaftl. fundierten und nachprüfbaren (Doppelblindstudien) Ergebnissen auf breiter Ebene, u. a. zur Energiezukunft, die bewusst/vorsätzl. hintertrieben wird- Merkel, Altmaier u. a.-´, die dreckigen Lügen im VW Betrugsskandal, u. A. auch das KBA direkt involviert, da die Betrügerei dort schon seit 2010 aktenkundig war, das herumlamentieren eines Bescheuerten in Sachen Feinstaub- man stützt sich auf 100 Blablaärzte,die nicht mal rechnen können, gegenüber einigen tausend fundiert argumentierenden Fachärzten….. kein Medizinprodukt hält wissenschaftl. Grundsätzen stand, es gibt keine Überprüfung durch irgend eine Bundesbehörde, die Hersteller selbst bestimmen die Zulassungsvorraussetzungen. Aktuell: Finsterid, ungemein gefährlich, aber dennoch nicht verboten.
Mithin beweist das Video eindeutig, wie ungebildet diese Minister und Ministerialdirigenten etc. in eigener Sache sind und sich bis auf`s Höschen blamieren. Da nützt ein nach „wissenschaftl. Standards“ vorgehen gar nichts, weil die gar nicht folgen könnten, wenn sie schon einfachste Fragen nicht beantworten können. Was du „davon hältst“, bleibt dir überlassen, aber hochnäsig daherkommen und „inhaltl. Schwächen“ behaupten, entbehrt jeglicher Grundlage. Das Video entspricht mindestens dem „regierungsmässigen Stand“. Da muss man von der Leyen, Chebli und Co. erst gar nicht „bemühen“, das Niveau ist schon unterirdisch genug.

Antworten
Ralf Morgenstern
Ralf Morgenstern

Mein Kommentar, welcher doch auch Kritisch mit den Inhalten („Menschgemachter Klimawandel“ und seine Negativmeinung zur AfD) in seinem Video gewesen ist, und vor mir zudem auch noch mit Fakten Untermauert wurde, ist Kommentarlos gelöscht worden. Daher ist Rezo für mich mehr ein Heuchler als jemand der einen Demokratischen Kontext zulässt. Eine Demokratie Lebt von der Debatte und der Diskussion. Doch wie soll es eine Diskussion geben, wenn keine anderen Anschauungen und Meinungen Erlaubt sind?

Und sein AfD bashing geht mir auch gehörig auf den Keks, genauso wie sein ständiges „fucking“. Es ist ja ok, wenn es MAL vorkommt, doch es ist ja ständig der Fall. Und die AfD ist nun einmal eine völlig Legetim gewählte Partei, die Ungefähr genauso viel „Nazi“ ist, wie eine Kuh die funktionsweise eines Uhrwerks versteht.

Und sicherlich hat er mit vielen Pukten in seinem Video auch recht, das gebe ich ja unumstritten zu, dennoch ist es keine Objektive und neutrale Berichterstattung, sondern, zielt Lediglich auf Manipulation Junger und Unerfahrener jugendlicher ab, um diese zu Manipulieren und Aufzustacheln.

Denn jeder sollte die Freiheit haben, die Partei zu Wählen, welche er will und Möchte, was wiederrum nicht gleichbedeutend ist, das ich dies gut finde. Die CDU/CSU, haben verdammt viel Bockmist Gebaut, und sind genauso an vielem Schuld, was der Kleine Mann und der Mittelstand nun Ausbaden muss. (Engergiewende, Altersarmut, Flüchtlingskriese, Enorme Steuerlast) Kinder von den Grünen müssen nicht in öffentliche Schulen gehen, wo 80% oder 90% Migrantenkinder sind, deren Kinder laufen nicht Gehahr Vergewaltigt und Ermordet zu werden. Die sind fein Raus, genauso wie Kinder von angehörigen der SPD, Linken und CDU/CSU.

Daher ist sein Video einfach nur Oberflächlich und heuchlierich.

Antworten
Dominik D
Dominik D

Ich hoffe es handelt sich bei Ihrem Kommentar um einen schlechten Scherz.
Zitat: „Kinder von den Grünen müssen nicht in öffentliche Schulen gehen, wo 80% oder 90% Migrantenkinder sind, deren Kinder laufen nicht Gehahr Vergewaltigt und Ermordet zu werden. Die sind fein Raus, genauso wie Kinder von angehörigen der SPD, Linken und CDU/CSU“,
bei solch einer Wortwahl müssen Sie sich nicht wundern, dass sie aus dem Kommentarberich von Youtube verbannt werden. Ihre Aussagen sind menschenverachtend und zeugen von mangelnder Intelligenz.
Ich kannn zwar verstehen, das man die Flüchtlichgwelle 2015 nicht als Geschenk ansieht, aber solche direkt als „Vergewaltiger und Mörder“ zu bezeichnen, zeugt einfach nur von Dummheit.

Anonymous
Anonymous

Dann kennen sie anscheinend sehr intelligente Kühe, die für die wissenschaftliche Forschung bestimmt sehr interressant sind. Verhaltensforschung und Forschung zu kognitiven Fähigkeiten benötigen immer neue Individuen.

Bella
Bella

Die Frage, die sich mir hier stellt, von wem wurde Rezo „bezahlt“ um all dieses oberflächliche Geplaudere von sich zu geben?

Frank Ropen
Frank Ropen

Die Regierung macht die Wehrhaftigkeit doch auch an den 2% im Verteidigungshaushalt fest, die Solzialkosten werden in Prozent vom BIP kritisiert. Da interessiert es die auch nicht, was damit alles gemacht und wer unterstützt wird.
Und das bei den Klimazielen nicht erreicht wurde es aber 2 vor 12 ist, ist wissenschaftlicher Konsens, da kann man sich nicht rausreden.

Antworten
Jörg Fr.
Jörg Fr.

@ borisch

1) Wenn ich die Antwort auf alle quälenden Fragen der Menscheit wüsste und sie in inakzeptabler Form der Welt präsentierte – würdest Du sie dann ignorieren?

2) Wenn Rezo seine Punkte in korrekter Form präsentiert hätte, würdest Du ihm dann zustimmen?

Es dürfte klar sein, worauf ich hinaus will: der Fokus einer Diskussion über DIESES Video sollte doch sein, ob das, was im Video an Videos gezeigt wurde, von uns – „dem Volk“ – in irgendeiner Weise mit einer Reaktion belohnt werden muss, und falls ja, mit welcher.
Wenn sich gestandene Politiker derart dumm in ihrem Resort zeigen, wenn ein „Sprecher“ (dessen Hauptberuf das „sprechen“ ist) nicht mehr in der Lage ist, das Handeln seines Arbeitgebers (wenigstens mit Platitüden) zu begründen, wenn Menschen mit eine spezifischen Fachwissen in großer Anzahl sagen, dass in Deutschland ein messbares Problem existiert …. was soll uns das sagen?
Sind das alles Ausnahmen? Gibt es keinen Grund zum Handeln? Was kann man überhaupt tun? Sind wir denjenigen ausgeliefert, die bereit sind, als Politiker zu agieren – unabhängig von ihrer Eignung?
Ich hätte vermutet, dass so etwas hier diskutiert wird.

Deine Kritik an der Form mag korrekt sein – sie ist jedoch völlig unwichtig verglichen mit den eigentlichen Fragen, die das Video aufwirft.

Antworten
julia H.
julia H.

Danke..genau so-es geht doch um den Inhalt und dass wir darüber reden, nicht um die Form oder die Frisur oder die Agentur, die ihr Servus darunter gemacht hat. Diese ganzen Nebelleuchten, die ablenken von dem, worum es hier geht, nämlich darum, dass etwas massiv schief läuft und wir uns mit Nebensächlichkeiten befassen. Es ist einfach unstrittig, dass alle im Video genannten Beispiele hahnebüchend sind ( und die quellenangaben sind so unseriös wie z:B „der Spiegel“, bislang ein geschätztes Nachrichtenmagazin ) und es wäre das Mindeste wenigstens auf ein einziges dieser Beispiele gezielt einzugehen und dazu Stellung zu beziehen. Wird das gemacht? Natürlich nicht. Was wird gemacht? Diskreditiert, gespottet, behauptet. Danke, Rezo.

Georg Huber
Georg Huber

45% CO2?! Die spinnen die Wissenschaftler ;-)
Die Sonne seit ca. 1750: http://spaceweather.com/glossary/sunspotnumber.html
Und hier noch das „pöse Klimagas“ : https://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Kohlendioxid_in_der_Erdgeschichte

Die Quellen im Video sind nicht Glaubwürdig. Wenn Wissenschaft zum Dogma wird ist Sie keine mehr.
Wir haben wirklich einen Bildungsnotstand!

Antworten
WemAusBe
WemAusBe

Diskussionkultur wurde durch Dauerberieselung der sog. modernen Medien fast völlig beseitigt. Politttalks sind reine Selbstdarstellungen von Egoisten und das passt nirgendwo besser hin als in die „,Hauptsache-Ich-Stadt“ Berlin.

Antworten
Dan
Dan

Moin borisch,

klar mag dein Kommentar zu teilen richtig sein, und vielleicht wäre eine diplomatischere Herangehensweise des Youtubers besser gewesen, um solche Kommentare zu vermeiden. Für mich sieht das hier aber ähnlich aus wie die Kommentare gegen Fräulein Thunberg, und das finde ich einfach nur schwach. Wenn da ein kluger Kopf hinter dem PC sitzt (wie hier vllt der Fall) oder ein wichtiger Politiker (wie bei Greta) aus dem Fachgebiet heraus argumentiert, dann ist es Aufgabe dieser Menschen, Verbesserungsvorschläge, die auf dem tief fundierten Wissen fußen, zu bringen, und nicht die rethorischen Fähigkeiten der Personen, die den Mut fassen sich ins Rampenlicht zu stellen, und Missstände anzuprangern zu denunzieren. Da ist dann auch keine ordentliche Zielsetzung zu sehen, finden Sie nicht?

Antworten
Konrad
Konrad

„t3n: Über welche Quellen informierst du dich über Politik?
Im Alltag mache ich das kaum, weil ich viel arbeite und nur selten Freizeit habe. Für das Video habe ich Hunderte Quellen verlinkt.“
was arbeitest du denn?
wenn man keine Ahnung hat… mach den Pinguin!

Antworten
Niklas heidrich
Niklas heidrich

Er macht Videos… auf YouTube… und Musik…
hätte man googeln können

Antworten
Christopher B
Christopher B

Hi Rezo, auch ich kannte dich nicht. Ich finde es sehr gut, dass du dazu beiträgst die Themen Thema Politik, politische Meinungsbildung und das „sich politisch Einzubringen“ auf die Themenagenda der Kidz bzw. natürlich auch der Erwachsenen bringst.

Lass dir nur als Master-Absolvent eines wissenschaftlich orientierten Studiums sagen: So etwas wie ein „wissenschaftlicher Konsens“ gibt es in 99 Prozent aller Fälle nicht. Ausnahmen sind der naturwissenschaftlich-physikalische Bereich und quantifizierbare, empirisch bewiesene Forschungen. Je mehr Wechselwirkungen es jedoch gibt, wie z.B. beim Klima der Fall wird, desto mehr „Unschärfe“ kommt dazu und etablierte Wissenschaftler hüten sich ganz gewaltig vor Wörtern wie „Konsens“, da sie dafür sofort zerrissen werden würden. Konsens ist kein unumstößlicher Beweis, sondern ein gesellschaftliches Konstrukt gebildet aus verbreiteten Meinungen, die mal mehr und mal weniger auf belegten Fakten begründet sind.

Tipp: Schreibe also nie Konsens, das diskreditiert dich eigentlich immer ;)

Antworten
Waldemar

Sehr guter, sachlicher und fachlicher Einwurf. Danke für die Aufklärung. Wenn das jeder so machen würde.

Antworten
Waldemar

Ich bin 33 und beschäftige mich seit 10 Jahren intensiv mit Politik, vorrangig Außenpolitik. Ich gebe dem Rezo 9 von 10 Punkten für das Video. Im Grunde hat er vollkommen Recht mit seiner Kritik. Er spricht mir und Millionen anderen Bürgern direkt aus der Seele, genau in dem Ton, wie wir nie öffentlich reden, aber gerne würden. Ich könnte zahlreiche Politiker wegen ihrer brutaler Inkompetenz in ihren Fachbereichen Tag täglich kritisieren, aber wo? Wenn ich das auf FB mache, dann bekomme ich sofort den AFD Stempel und laufe noch Gefahr von meinem Arbeitgeber Ärger zu bekommen. Also behalte ich es für mich und warte auf die nächste Wahl. Danke Reza!

Antworten
Hans
Hans

Seit dem Uploadfilter kann ich alle Youtuber nicht mehr ernst nehmen. Am Uploadfilter zeigte es sich schon, dass die Youtuber die Zusammenhänge nicht erkannt haben.
Zum einen wird die Macht von Google immer wieder kritisiert und zum anderen will man die Freiheit verteidigen.

Google hat es beim Uploadfilter eindrucksvoll geschafft, dass sie mobilisieren können. Denn an jedem Video was nicht legal ist, nochmal was NICHT legal ist, also strafbar, verdient Google durch Werbung GELD! Achtung sehr viel GELD!
Natürlich hat Google ein Interesse da dran, dass viele nicht legale Videos online bleiben. Denn diese generieren ja GELD!

Und Google hat es anscheint auch geschafft, die Meinung zu vertiefen das solche Filter nicht funktionieren.
Für Google ist diese Meinung zwar vom Prestige her hart, da dies ja bedeutet, dass sie es technologisch nicht drauf haben.
Aber mal ehrlich: glaubt jemand ernsthaft dass die so eine Fingerübung nicht drauf haben?

Antworten
Philippe von zur Gathen
Philippe von zur Gathen

Ich komme aus dem IT-Bereich und studiere derzeit Programmierung, mit starkem Fokus auf Artificial Intelligence im 8. Semester. Ich (und wirklich alle Anderen IT-Spezialisten weltweit) können dir guten Gewissens attestieren, dass die Technologie bis zum heutigen Tage nicht in der Lage ist, das zu leisten, was die Uploadfilter von uns verlangen. Künstliche Intelligenzen können bis heute nicht Satire, Parodien und fair use erkennen, das was sie können, ist vergleichen. Ab nem gewissen Punkt der Übereinstimmung wird dann halt gelöscht.
Das ist keine Fingerübung, das ist nicht trivial, das ist technologisch zum heutigen Zeitpunkt schlichtweg unmöglich.

Das wird unsere Meinungsfreiheit im Netz massiv beeinflussen und somit werden die Medien, auf denen sich Menschen heutzutage verständigen und ihre Meinung kundtun, potentiell mundtot gemacht.
Twitch wird es wahrscheinlich auch nicht mehr geben, weil es technologisch nicht machbar ist, bei jedem Stream live Contenterkennungsfilter mitlaufen zu lassen. Das wird alles signifikante Auswirkungen auf das tägliche Leben von EU-Bürgern haben, insbesondere der jüngeren Leute, die diese Medien überwiegend nutzen.

Und der größte Witz von Allem ist – in Falle der Autoindustrie zum Beispiel sagen Politiker „Ja, die wissen nicht, wie sie die Emissionen senken können, da können wir das Gesetz natürlich nicht machen.
Im Falle Artikel 13 kommt von Politikern wie Axel Voss: „Ja, da müssen die sich halt was ausdenken“.

Nur weil sich ein Axel Voss wünscht, dass etwas existiert, weil er es in ein Gesetz schreibt, heißt das nicht, dass es technologisch machbar ist (und das wird laut Wissenschaftlern höchstwahrscheinlich die nächsten Jahrzehnte auch so bleiben)

Antworten
André
André

Lieber Hans,

Als Student der Informatik kann ich dich vielleicht ein wenig aufklären:
Es gibt was „uploadfilter“ angeht ganz schwerwiegende Hürden zu meistern.
Stellen wir uns doch mal die Frage was so ein Filter können muss/tun sollte:

1. Natürlich die möglichkeit selber alles zu registrieren was geschützt werden soll.

2. Bereits geschütztes Material erkennen (d.h es muss eine datenbank geben die ALLES speichert und vergleichen kann).

3. Algorithmen welche automatisch uploads mit genannter Datenbank abgleichen.

Klingt vlt erstmal simpel. ABER der algorithmus muss in der Lage sein leicht veränderte Werke unterscheiden zu können und auch dies zu copyrighten. (OHNE semantische prüfung dazu ist ein Algorithmus einfach nicht in der lage so wie ein Mensch es wäre).

Hinzukommend wird im prinzip von einem Uploadfilter erstmal alles was nicht einwandfrei ist nicht hochgeladen d.h wenn du nun ein Bild, dass du im Urlaub geschossen hast, Hochladen möchtest dann kann dieses Bild eventuell Komponenten enthalten (Werbung, Besitz, Personen etc) die vorm Algorithmus als geschützt gelten d.h würde dieses Bild im Filter stecken bleiben.

Dass Prinzip bzw. die Idee des Uhrheberschutzes ist 90% der „Uploadfilter“ Gegnern konform. Aber die art des Schutzes ist so nicht Implementierbar wie sich das vorgestellt wird. Und die freiheitsbegrenzung die durch den Filter eingerichtet würde wirft noch mehr probleme auf als dass:

1. Wer oder was garantiert keinen missbrauch der „Uploadfilter“ infrastruktur ? Stellen sie sich mal vor was Erdogan mit dieser Infrastruktur anstellen könnte. Was ich sagen möchte ist dass dieser Uploadfilter ein Werkzeug zur Zensur werden könnte. (auch wenn es nicht gewollt ist natürlich).

IN KURZ: Der „Uploadfilter“ wie er gewollt ist wird nicht wie gewünscht funktionieren und/oder Stellt eine gefahr für Netzneutralität dar.

Antworten
Christian
Christian

Entschuldige bitte Hans, aber offensichtlich hast du hier einige Zusammenhänge nicht verstanden.

Google hat mit „Content ID“ bereits seit 12 Jahren ein System in Benutzung, dass den Urhebern von geschützten Werken die Werbeeinnahmen zukommen lässt.
Bis 2016 wurden hierdurch ca. 2 Milliarden US-Dollar an Rechteinhaber ausgezahlt.
Das System hat laut Google bislang 100 Millionen US-Dollar an Entwicklungskosten verschlungen.

Google ist also, wenn in 2 Jahren JEDE Plattform ein solches System benötigt, quasi in Monopolstellung und verdient dann an allen Konkurrenzprodukten – oder kann ihnen einfach den Zugang zum System verweigern.

Das System ist auch super für z.B. Songtext-Videos. NIEMAND glaubt ernsthaft, dass das Erstellen eines Videos zum mitsingen ausreichende eigene Schöpfung ist, natürlich müssen dem Rechteinhaber hier Verdienstmöglichkeiten eingeräumt werden, selbst wenn der Uploader das Video werbefrei angezeigt haben wollte.

Das eigentliche Problem an Content ID (und ähnlichen Systemen) ist folgendes:
Du stehst an einer Ampel und berichtest über die Verkehrssituation/Ampelschaltung/friedliche Demonstration/Hütchenspieler/was auch immer.
Es hält ein Auto mit lauter Radiomusik, z.B. Michael Jackson. Content ID erkennt nun diese Musik und sperrt dein Video noch vor Veröffentlichung.
Deine Optionen: den Ton während das Auto hinter dir steht abschalten. Dann ist aber auch deine Stimme oder die eines Interviewpartners weg. Alternative: SÄMTLICHE Werbeeinnahmen des Videos gehen zu 100% an Sony Music. Geschieht schon jetzt unzählige Male täglich.

Andere Paradebeispiele für das Versagen solcher Systeme sind Trailer, die von Rechteinhabern auf den Kanälen dieser Rechteinhaber hochgeladen werden, und trotzdem automatisch vom System (im Namen dieser Rechteinhaber) gesperrt werden. Auch bereits mehrfach vorgekommen.

Oder z.B. eine Sendung im Fernsehen, in der ein Youtuber zu Gast ist, und dessen virales Video abgespielt und besprochen wird. Im Anschluss wird die Sendung auf YouTube hochgeladen, und das in ihm gezeigte Originalvideo wegen Urheberrechtsverletzung gesperrt. Auch schon passiert.

Darüber hinaus mißbrauchen bereits heute Verläge und Hersteller das System dahingehend, dass kritische Videos mit einem „Copyright-Strike“ offline genommen werden.
Da der Youtube-Kanal nach drei solcher Strikes komplett gelöscht wird, findet hier bereits Zensur durch Willkür statt, und dank der EU-Urheberrechtsnovelle wird das ganz bestimmt nicht besser…

Hoffe ich konnte dir ein wenig die Augen öffnen…

Antworten
Leo
Leo

Diese Meinung kann ich so nicht stehen lassen.

> Am Uploadfilter zeigte es sich schon, dass die Youtuber die Zusammenhänge nicht erkannt haben.
Zum einen wird die Macht von Google immer wieder kritisiert und zum anderen will man die Freiheit verteidigen.

Erstens wurde immer kritisiert, dass die Uploadfilter Google/Youtube MEHR Macht geben, da sie so noch einen Grund mehr haben, einfach Videos zu sperren. Weiterhin wurde nie in Frage gestellt dass es eine bessere Lösung braucht als den Status quo und dass Google zu viel Macht hat (wie sie selbst sagen)

> Google hat es beim Uploadfilter eindrucksvoll geschafft, dass sie mobilisieren können. Denn an jedem Video was nicht legal ist, nochmal was NICHT legal ist, also strafbar, verdient Google durch Werbung GELD! Achtung sehr viel GELD!

Wussten sie, dass Youtube _schon jetzt_ einen Uploadfilter hat, der dafür sorgt, dass viele „Illegale“ Videos von der Platform genommen werden (teilweise schon beim hochladen) oder die Werbeeinnahmen den Rechteinhabern zukommen? Youtube/Google wäre wohl das Unternehmen was am wenigsten Probleme mit einem Uploadfilter hätte, wo sie doch jetzt schon mehr oder weniger freiwillig einen haben. Das einzige Problem das Google hat wäre wohl dass die Uploadfilter dann staatlichen Regeln unterworden sind.

>Natürlich hat Google ein Interesse da dran, dass viele nicht legale Videos online bleiben. Denn diese generieren ja GELD!

Sie generieren aber auch sehr viel Druck von großen Medienkonzernen, diese „Illegalen“ Videos systematisch zu entfernen, was auch der Grund war, warum der oben gennante Filter erst eingeführt wurde. Youtuber haben damit überwiegend schlechte Erfahrungen gemacht weil es für die Medienkonzerne keinen Anreiz gibt, legale Videos zu verschonen.

> Und Google hat es anscheint auch geschafft, die Meinung zu vertiefen das solche Filter nicht funktionieren.
Für Google ist diese Meinung zwar vom Prestige her hart, da dies ja bedeutet, dass sie es technologisch nicht drauf haben.

Können sie eine technische Lösung vorschlagen, die fehlerlos Raubkopien von Karikatur oder Zitaten unterscheidet, wenn es doch laufend jahrelange Gerichtsverfahren gibt, um das gleiche festzustellen, also es offensichtlicherweise NICHT trivial oder gar lösbar ist?

> Aber mal ehrlich: glaubt jemand ernsthaft dass die so eine Fingerübung nicht drauf haben?

Ich traue Google viel zu, aber Massenmobilisierung (nicht nur Meinungsmanipulation, nein MOBILISIERUNG) traue ich ihnen nicht zu. Wenn sie das könnten würde es einige ihrer Produkte noch geben, zB. Google+ (eingestellt wegen zu weniger Nutzer)

Zusammengefasst möchte ich aber auch argumentieren, dass sie „alle“ Youtuber völlig zu unrecht diskreditieren. Das, was Youtube im innersten zusammenhält und großgemacht hat, ist, dass es eben NICHT eine einzige Meinung gibt, sondern es alles gibt was man sucht oder wollen kann, von illegalen Filmkopien, über Verschwörungstheorien,Minecraft-Spielern, journalistische Formate bis hinzu Hasspredigern.

Antworten
Niklas heidrich
Niklas heidrich

ERSTENS: Rezo hat dazu ein sehr sehr schlüssiges und informatives Video gemacht, fernab von derartigen Falschmeldungen. Dafür hat er nur Diskreditierung und Hass von der CDU/SPD geerntet. Keine Fakten. Nichts.
Die Uploadfilter sind nicht umsetzbar. Wer was anderes behauptet, soll es beweisen. Keiner wird in den nächsten Jahren eine Lösung finden. Das weiß jeder, der sich ein bisschen damit auskennt. Leider können einige Leute so einfache Umstände nicht erkennen. Die CDU und SPD haben größere und wichtigere Probleme zu bearbeiten als das. Leider tun sie das nicht.

Antworten
Niklas heidrich
Niklas heidrich

ZWEITENS: Wie kann man, als Regierung, eine derart kindische Argumentation unterstützen? Kohle, Klima, Autobranche, Jugend und Bildung, Landwirtschaft usw. usw…. Da wird nichts getan. Floskeln werden geschwungen wie Songtexte und Kritiker werden diskreditiert. Ich bin selbst Jugendlicher und weiß, was das fur meine Zukunft bedeutet. Ein Axel Voss der selbst in unzählige (und unbekannte) Geschäfte involviert ist, kann nicht mit Lobbyismus argumentieren. Genauso wenig, wie es seine Spießgesellen können. Zwanghaftes Durchregieren OHNE Ziel und Zweck ist keien gute Idee. Wenn jemand nicht sachlich kann, dann sind es solche Politiker, die Lügen verbreiten, IHRE Aktivitäten in Firmen nicht offenlegen, nicht auf Kritik und Argumente reagieren können und eine ganze Generation beschimpfen. Bitte lass dir das mal durch den Kopf gehen.

Friedel Reuter
Friedel Reuter

Ist ja alles schön und gut und stimmt auch zum Teil. Aber was soll das „Europapolitik“ ist langweilig und „Wirtschaft ist ein wenig öde“?! So ein Gerede und so eine beschränkte Sichtweise regen mich echt auf. Das ist die Meinung eines Youtubers, der meint, er könne Zusammenhänge verstehen und andere „aufklären“?! Europapolitik beeinflusst uns unmittelbar in fast allen Lebensbereichen!!! Ob das für uns gut ist oder nicht, ist eine ganz andere Frage. Aber definitiv ist es notwendig, sich damit auseinanderzusetzen und sich eine fundierte Meinung darüber zu bilden und um Entescheidungen berwerten und vielleicht sogar beeinflussen zu können. Politik geht alle an. Egal auf welcher Ebene! Genauso Wirtschaft(-spolitik). Also ob einzelne Politikfelder wie Wirtschaftspolitik isoliert betrachtet werden können. Über was reden wir denn die ganze Zeit: „Klimawandel“ ist ein Resultat des globalen Wirtschaftens. Das ist Dir doch auch klar! Wirtschaft und die damit verbundene Industrie und das Konsumverhaltren muss anders funktionieren, damit der Klimawandel sich nicht so drastisch auswirkt. Wann hast Du Dein letztes Mobiltelefon gekauft und wie viele hattest Du in den letzten 5 Jahren? Also ist es definitiv wichtig, sich mit Wirtschaft zu beschäftigen, um allein dieses Problem zu lösen. Und alle anderen Politikfelder hängen ebenfalls mit „der Wirtschaft“ zusammen und sind von ihr beeinflusst UNDumgekehrt. Und ich sage Dir, das ist überhaupt nicht öde.

Du bemängelst, dass es zu viele Möglichkeiten gibt für „die Reichen“ reicher zu werden. Wenn es keine Möglichkeit gibt, wohlhabend zu werden und für die nächste Generation vorzusorgen, wo läge der Antrieb überhaupt noch irgendetwas zu gründen. Und in Deutschland haben es Familienunternehmen nicht leicht. Die bürokratischen und andere Hürden sind enorm. All das auf sich zu nehmen, um am Ende seinen Kindern nichts hinterlassen zu können, da würde in Deutschland und Europa bald gar nichts mehr laufen. Das Rückgrat der deutschen Wirtschaft und des Wohlstandes sind die mitetlständischen Unternehmen und Familienunternehmen, die sehr viel leisten.

Es ist fahrlässig, solch eine Meinung an Jugendliche und junge Erwachsene zu vermitteln, die vermutlich deinen Kanal sehen. Die lassen sich beeinbflussen und denken Europapolitik sei langweilig und Wirtschaft öde. Toll! Du solltest, wenn Du schon eine solche Reichweite hast, über Deine Verantwortung der Gesellschaft gegenüber bewußst sein. Es ist somit auch Deine Schuld, wenn Europa sich nicht entwickeln kann und auseinanderbricht, weil keiner mehr daran glaubt und sich dafür interessiert. Und Du bist mit Schuld, wenn sich junge Menschen nicht für Wirtschaft und ihre Mechanismen interessieren und sich nicht mit Vermögensbildung, Altersvorsorge und so weiter auseinandersetzen. Aber dann rumjammern, dass andere „reich“ sind. Das gehört auch zum Leben dazu. Das findest Du doch spannend. Und dieses inflationäre „fucking“ nervt grandios.

Antworten
Heinz Jansen
Heinz Jansen

Der wissenschaftliche Konsens über die Klimakrise ist eindeutig. Selten so gelacht. Er plappert einfach nach, womit ihn die Mainstreammedien füttern, und hält das für Aufklärung.

Antworten
Heinz
Heinz

Natürlich werden die grünen mit keinem Wort erwähnt.
Davor warne ich!

Antworten
Steffen
Steffen

Erst mal Hut ab, so ein Video zu machen braucht viel Mut. Und ein, nehmt die rosarote Brille ab, an alle, die hier den Klimawandel noch leugnen!

Ich bin schon paar Jahre älter und kenne das Wetter in dem 70-iger und 80-ziger Jahren noch. Da braucht man keine Klimamodelle, keine Hochleistungsrechner und keine Wissenschaftler, um zu sehen, dass in den letzten Jahren was faul ist. So viele heiße und trockene Sommer, wie die letzten Jahre, kenne ich nicht. Ich habe hier, wo ich seit 45 Jahren wohne, noch nie ein Hochwasser, außer das 2013, erlebt. Das sind Fakten, die man nicht leugnen kann. Und wer mit offenen Augen die Natur beobachtet, muss nachdenklich werden.

Nur ist es leider nicht ganz so einfach aus der Kohle auszusteigen, wenn man gleichzeitig die Kernkraftwerke abschalten will. Es muss auch Energie da sein, wenn es dunkel oder bewölkt ist und wenig Wind weht. Dann müssten wir den Atomstrom von unseren Nachbarn (Polen, Tschechien Frankreich…) einkaufen.
Die Solarpanels sind nur mit einem hochenergetischen Aufwand herzustellen und sind am Ende der Laufzeit Sondermüll, weil sie teilweise Schwermetalle enthalten. Trotzdem finde ich den Niedergang der deutschen Solarindustrie nicht in Ordnung. Ich war indirekt davon betroffen. Da hätte der Staat was machen müssen.

Nur leider machen nicht unsere Politiker allein die Politik, sondern die, die den Wahlkampf finanziell unterstützen. Die Solarindustrie war vermutlich nicht mit dabei.

Dein Video ist zwar nicht zu 100% richtig, manche Dinge sind da nicht ganz so einfach. Aber trotzdem gut gemacht, da steckt viel Arbeit dahinter. Und nochmal Hut ab, dass du so mutig warst, die Wahrheit mal an das Licht zu bringen. Unsere „Freie Presse“ ist nicht ganz so, frei, weil sie, und das vergessen die meisten, vom Staat gesteuert wird. Das ist überall so und da wird sich auch leider kaum was daran ändern. Alle, die sich kritisch äußern, werden als Verschwörungstheoretiker verrufen und mundtot gemacht.

Lass dich also nicht unter kriegen und mach weiter so.

Antworten
Heinz Koch

Nicht nur Inkompetenz wird hier hoch bezahlt, nein auch Ignoranz der Wähler, welche diese Idioten bezahlen wird offen gezeigt.

Antworten
Pfeiffer, Petra
Pfeiffer, Petra

Hallo Rezo,
folgendes möchte ich zu Deinem Klimabeitrag sagen:
Die Abholzung des Urwaldes wurde nicht von Dir erwähnt. Die Weltbevölkerung wird sich
in 15 Jahren verdoppelt haben ( 2019 = ca. 8 Millarden). Wenn wir mit Kohle-, Öl -u. Gas
sofort nicht mehr heizen dürfen, müssen wir uns im Winter ein Fell umbinden oder wieder
Atomkraftwerke bauen oder welche Idee hast Du dazu? Soll ich mir eine Windkraftanlage
in meinen Vorgarten stellen? Was ist eigentlich los, wenn die seltenen Erden , wie das Wort ja
schon sagt, aufgebraucht sind (die man zum Bau von Elektromotoren braucht) und wie umwelt-
schädlich die Produktion von Kupfer ist, s. Chile Umweltzerstörung? Deutschland allein kann
das Klima der Welt nicht retten. Ohne Urwald keine Filterung von CO 2. Wenn man Deinen Beitrag
hört, vermisst man leider wichtige Fakten, wie Urwaldzerstörung und Überbevölkerung. Jeder Mensch dieser
Welt hat verdient ordentlich und gesund zu leben. Mein Tipp für Dich und Deine Beiträge: Die wichtigen
Faktoren nicht vergessen. Mein Fazit: Um das Klima zu retten, braucht man kluge und durchdachte
Massnahmen, die auch umsetzbar sind.
Mit freundl. Gruß
Petra Pfeiffer, 66 Jahre alt

Antworten
Enke Schaaf
Enke Schaaf

Mein lieber Rezo,

Du selber gehörst zu den reichsten 6-8 Prozent dieser Welt und lässt Dir die Ressourcen dieser Welt entsprechend schmecken.
Wie willst Du dieses Dilemma lösen?

VG
Enke Schaaf

Antworten
Kevin A
Kevin A

Für alle die immer noch glauben, dass der Klimawandel nicht hauptsächlich vom Menschen gemacht ist und wir technologisch nicht in der Lage sind da zu kippen, ohne auf Fortschritt zu verzichten, der sollte sich mal dringend mit
#ScientistsForFuture
#FridaysForFuture
auseinandersetzen.

Antworten
Ingo Woelms
Ingo Woelms

Ingo W.
Mir graut vor der Zukunft unserer Kinder und Enkel die nach uns hier weiter leben müssen. Deren zukunft

hängt an dem was wir heute tun und da ist es nicht 5 vor 12 sondern schon 5 vor 1 wen nicht gar schon zuspät.

Ich bin 62 also die parr jahre die mir noch bleiben wird schon nix passieren, Hmmm wen wir das glauben dan

dan sind wir schlechte Eltern und Opa+Omas WIR sind dafür da denen eine gesunde und Glückliche Zukunft

zu schafen wen wir das nicht machen dan gnade ihnen Gott. Es wird Zeit den Herschaften in unserer Regirung

zu zeigen das Sie für uns da SIND UND NICHT FÜR DAS kAPITAL! Vieleicht ihre Ich mich ja aber ich denke

eure Kinder und Enkel müssen hier auch leben oder wollen es .Dein beitrag hat mir MEGA gefallen mach

weiter so .

Antworten
Reinhard
Reinhard

Wenn man die Antwort-Sprache hier im Interview mit der Sprache im Video vergleicht, kommt man zum Schluß, irgendwas stimmt hier nicht.

Antworten
Martin Cymorek

Ich tue mich immer so schwer mit solchen plakativen Aussagen, weil das eine sehr einseitige Darstellung auf die Dinge wirft. Ich hatte nun die Gelegenheit aus verschiedenen Quellen auch mal ein Meinungsbild zu machen und gebe Rezo in vielen Punkten natürlich recht. Widerspreche aber auch in einigen Sachen, weil da schlichtweg nur einseitig recherchiert wurde oder nicht zu Ende gedacht wurde. Beispiele:

– Grafik Thema Armut (4 Jahre alt?), dabei zeigt eine aktuelle Statistik der Böckler-Stiftung (gewerkschaftsnah), dass die Armut in den letzten Jahren stagniert und sogar eher zurück geht. Also entweder hat Rezo absichtlich diesen Fakt ausgelassen oder nicht richtig recherchiert…

– Behauptung Arme werden Immer ärmer stimmt nicht: Nachweisbar steigen auch die Einkommen der unteren Einkommesgruppen seit einigen Jahren an.

– Vermögen durch Erbschaft: Die Grafik ist ebenfalls manipulativ beschnitten. Natürlich war in den 60er und 70er Jahren die Vererbung gering. Die Menschen hatten schlichtweg nichts zum vererben, da sie mit dem Wiederaufbau beschäftigt waren und wenig Besitz hatten. Wenn man die Grafik allerdings komplett ab 1900 einblendet, zeigt sich durchaus ein anderes Bild….

– Naturkatastrophen hätten durch die Erderwärmung zugenommen. Dazu kann man ebenfalls kein eindeutigen Nachweis liefern. Es ist zwar richtig das die Schäden (finanziell) zugenommen haben, jedoch hat auch die Bevölkerungsdichte und Bebauung zugenommen. Ein Wirbelsturm hat heutzutage schlichtweg mehr was er kaputt machen kann.

Das waren nur ein paar Beispiele. Letztendlich finde ich es aber schwierig alles einer Partei in die Schuhe zu schieben. Natürlich regiert gerade die CDU / SPD jedoch wurde sie auch vom Volk gewählt. Jeder der sich mit Politik und er Parteienlandschaft ein wenig auseinandersetzt kann auch leicht nachvollziehen wohin ein Parteikurs gehen wird und wofür die Parteien stehen (am einfachsten durch das Wahlprogramm). Also entweder ist es dem Wähler schlicht egal, oder er hat andere Schwerpunkte die für seine Wahlentscheidung wichtig sind. Sprich wenn ich Umwelt will wähle ich Grün, wenn ich Wirtschaft will dann wähle ich FDP um es einfach zu formulieren.

Antworten
Manuel
Manuel

Mit einer Sache hat Rezo allerdings Unrecht – sein Video hat mittlerweile an die 13 mio. Aufrufe

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung