Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Geschwindigkeitsrekord: Schnellstes E-Auto der Welt fährt 412 Kilometer die Stunde

Der Rimac Nevera hat den Geschwindigkeitsrekord für Elektroautos geknackt – allerdings mit kleinen Einschränkungen.

Von Christian Weindl
1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Kann sich nicht nur stehend sehen lassen: Der Rimac Nevera ist das derzeit schnellste Elektroauto. (Foto: Shutterstock/Jarlat Maletych)

Während der Rest der Welt mit der Energiekrise ringt und selbst im autofreundlichen Deutschland Forderungen für ein Tempolimit auf Autobahnen nicht verstummen wollen, beschäftigen sich die Ingenieure:innen großer Autohersteller damit, dass Millionäre in ihren Luxuskarren künftig auch ohne Verbrennungsmotor irrsinnige Geschwindigkeiten fahren können.

Anzeige
Anzeige

Rimac Nevera fährt 412 Kilometer in der Stunde

Wie Bloomberg berichtet, ist es der kroatischen Bugatti-Tochterfirma Rimac jetzt auf einer deutschen Teststrecke in Papenburg gelungen, einen neuen Geschwindigkeitsrekord in der Kategorie Elektroauto aufzustellen: Eine Höchstgeschwindigkeit von satten 412 Kilometern pro Stunde (km/h) wurde gemessen.

Damit blieb der sportliche Zweisitzer ungefähr drei Kilometer pro Stunde hinter den Erwartungen zurück. Außerdem ist der Rekord nicht amtlich, da die Messung aufgrund langer Wartezeiten nicht durch Guinness World Records vorgenommen wurde. Das Ergebnis lieferte eine GPS-Messung mit einer Racelogic V-Box.

Anzeige
Anzeige

Top-Speed für 2 Millionen Euro: Der Rimac Nevera

Mit diesem Ergebnis hängt der Rimac Nevera in Sachen Höchstgeschwindigkeit andere Elektroautos wie den Pininfarina Battista (350 km/h) oder den Aspark Owl (400 km/h) ab. Tesla hat mit seinem Model S Plaid mittlerweile auch Geschwindigkeiten von 348 Kilometern pro Stunde gemessen.

Laut Testpilot Miro Zrnčević zeigte der Nevera selbst bei Spitzengeschwindigkeit ein stabiles Fahrverhalten.

Anzeige
Anzeige

Wer die knapp zwei Millionen Euro für den schnittigen Wagen übrig hat, bekommt allerdings zunächst ein Modell mit einem Top-Speed von „nur“ 352 Kilometern pro Stunde ausgehändigt, um sich damit in den öffentlichen Straßenverkehr zu stürzen.

Nur im geeigneten Rahmen wie auf Rennstrecken werden für Besitzer:innen dann Vorkehrungen getroffen, um mit geeigneter Bereifung die 412 Kilometer pro Stunde zu erreichen.

Anzeige
Anzeige

Die Nase vorn hat im Vergleich allerdings immer noch der Verbrennungsmotor: Ein Bugatti Chiron Super Sport bringt es derzeit immerhin auf 490 Kilometer pro Stunde.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige