News

Ring Always Home Cam: Amazon zeigt Mini-Kameradrohne für zu Hause

Ring Always Home Cam: Mini-Kameradrohne für die eigenen vier Wände. (Bild: Ring/Amazon)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Neben Echo-Geräten, Fire-TV-Sticks und dem Spieledienst Luna hat Amazon mit der Ring Always Home Cam eine fliegende Sicherheitskamera vorgestellt. Die Mini-Drohne kommt 2021.

Amazon hat am Donnerstag bei seinem Produktlaunch-Event eine ganze Reihe neuer und aktualisierter Geräte wie neue Fire-TV-Sticks und ein Update für seine Echo-Familie vorgestellt. Auch wenn im Vorfeld nicht viel nach außen gedrungen war, dürfte die größte Überraschung doch die sogenannte Always Home Cam der Amazon-Tochter Ring gewesen sein. Hierbei handelt es sich um einen zunächst unscheinbar wirkenden Würfel, aus dem sich eine fliegende Sicherheitskamera in Form einer Mini-Drohne lösen kann.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Mini-Kameradrohne checkt Herd und Fenster

Die autonom fliegende Drohne mit integrierter Kamera soll Nutzern in den eigenen vier Wänden mehr Sicherheit versprechen, indem sie auf Wunsch an bestimmte vordefinierte Orte – etwa das Balkonfenster – fliegt, um zu schauen, ob dort alles in Ordnung ist. Die fliegende Sicherheitskamera checkt so etwa, ob ein Fenster versehentlich offen oder der Herd angeschaltet lassen worden ist. Dadurch sollen Nutzer nicht auf viele verschieden Überwachungskameras in jedem Raum angewiesen sein.

Amazon versichert, dass die Kameradrohne nur auf vorher festgelegten Wegen in der Wohnung oder dem Haus unterwegs ist. Das soll sicherstellen, dass das Gerät nicht zufällig im Bad oder im Schlafzimmer auftaucht. Die Drohne lässt sich zudem nicht manuell steuern. Und: Kehrt die Mini-Kameradrohne in ihre Station zurück – wo sie auch geladen wird – schaltet sie sich ab und nimmt keine Bilder oder Videos mehr auf. Außerdem soll die Kamera so laut sein, dass man informiert ist, wenn sie fliegt und dabei filmt.

Ring Always Home Cam reagiert auf Alarm

Wird sie mit dem Ring-eigenen Sicherheitssystem Alarm gekoppelt, dann reagiert die Always Home Cam ebenso wie das Alarmsystem auf unvorhergesehene Geräusche oder Bewegungen. In diesem Fall startet die Drohne zu einem Flug auf dem festgelegten Weg und filmt. Über die Ring-App kann die Video-Aufnahme aufs Smartphone gestreamt werden. Die Drohne ist Amazon zufolge übrigens so entwickelt worden, dass sie auf unvorhergesehene Gegenstände auf ihrem Weg reagieren kann. Die Drohne soll 2021 in den USA starten. Als Preis gibt Amazon 249,99 US-Dollar an.

Amazon will mit Ring das Auto erobern

Mit Ring will der E-Commerce-Riese zudem das Auto erobern. So bietet Amazon unter anderem eine Ring-Alarmanlage und eine Sicherheitskamera fürs Auto mit Sensoren und Sirenen. Zudem hat Amazon auch eine eigens entwickelte Ring-Schnittstelle (Ring Car Connect) für Autohersteller angekündigt, über die diese Sicherheitsfunktionen selbst in ihre Fahrzeuge integrieren können. Als erster Hersteller, der diese Schnittstelle verwenden soll, hat Amazon Tesla gewinnen können. Die Sicherheitsprodukte für das Auto sollen 2021 kommen und zwischen 59,99 und 199,99 Dollar kosten.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung