Drohne

RSS-Feed abonnieren

Unter dem Begriff Drohne werden meist unbemannte Fluggeräte verstanden, die ferngesteuert werden oder einem vorher programmiertem Flugweg und Flugmuster folgen. Besonders im militärischen Bereich werden Drohnen zur Real-Time-Aufklärung eingesetzt und mit entsprechenden Kameras ausgerüstet. Auch Kampfdrohnen, die im Luftkampf oder für die Bekämpfung von Bodenzielen eingesetzt werden, befinden sich bereits bei vielen Streitkräften im Einsatz. Eine sehr große Vielfalt von privat oder kommerziell eingesetzten kleinen Drohnen – meist in Form von Quadro- oder Multicoptern – wird weltweit angeboten. 

Drohnen mit Real-Time Kameras und VR-Brille

Bei Multicoptern für den kommerziellen Bereich steht meist ihre Fähigkeit zur Luftbildaufnahme in HD-Qualität im Vordergrund. Videos können dabei direkt auf multimediafähige Geräte übertragen werden. Einige Großkonzerne arbeiten bereits an der Realisierung von sogenannten Lieferdrohnen, mit denen Bestellungen vollautomatisch aus der Luft geliefert werden sollen. Ein besonderes Highlight im Fun-Bereich bieten Multicopter, deren Real-Time Kameras die Stereoaufnahmen zur Erzeugung eines 3D-Eindrucks direkt auf das Smartphone übertragen kann. Die Technik ermöglicht es, das Smartphone mit entsprechendem Gehäuse als VR-Brille zu nutzen. Hierdurch wird der visuelle Eindruck erweckt, im „Cockpit“ der Drohne zu sitzen, was zu besonderen und tollen Kunstflugerlebnissen verhilft. Die Multicopter sind mit winzigen Beschleunigungssensoren ausgestattet, sodass sich die Steuerung der Fluggeräte relativ einfach gestaltet. Durch integrierte Flugalgorithmen handelt es sich immer um halbautomatische oder komplett automatische Flüge. Beim Betrieb von Drohnen müssen in Deutschland die Regeln der vom Verkehrsministerium erlassenen „Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten“ beachtet werden.


 

Weiterentwicklung von Drohnen für den Katastropheneinsatz

Flugdrohnen bieten ein großes Potenzial für Weiterentwicklungen. Es bietet sich an, Drohnen bei Katastrophen wie Erdbeben, Stürmen und anderen Katastrophen als spezialisierte Aufklärungsdrohnen einzusetzen. Sie sollen in der Lage sein, verletzte Menschen in Notlagen aufzuspüren, sodass die Katastrophenhelfer schneller gezielte Hilfe leisten können. Um die relativ kurze Akkulaufzeit der Drohnen zu überwinden, sollen die Drohnen in einer Art Fesselflug über ein Kabel mit Strom versorgt werden, sodass sie notfalls tagelang über dem Gebiet „stehen“ können. Kernpunkt ihrer Ausrüstung ist eine hochauflösende Kamera mit 30-fachem Zoom.

Auf dieser Seite findet ihr mehr rund um das Thema Drohnen und die neusten Entwicklungen in diesem Bereich.

Verwandte Themen
Volocopter