Anzeige
Anzeige
News

Von 0 auf 300 Kilometer pro Stunde in 2 Sekunden: Youtuber baut schnellste Drohne der Welt

Ein Youtuber hat sich den Titel für die schnellste Drohne der Welt gesichert. Sein selbstgebastelter Quadcopter erreichte eine Spitzengeschwindigkeit von über 500 Kilometern pro Stunde – und das trotz ungewöhnlicher Testmethoden.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Schnellste Drohne der Welt: In Kapstadt wurde ein neuer Rekord erzielt. (Symbolbild: Arnold.Petersen/Shutterstock)

Der 30-jährige Filmemacher Luke Maximo Bell beschäftigt sich seit Längerem mit der Entwicklung und Steuerung von Drohnen. Schon 2023 hatte Bell gemeinsam mit seinem Vater eine extrem schnelle Drohne entwickelt, die eine Spitzengeschwindigkeit von rund 400 Kilometern pro Stunde erreichte.

Anzeige
Anzeige

Peregreen 2: Schnellste Drohne der Welt

Den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde strebten sie aber nicht an, da ihre Drohne nur wenig schneller war als der bisherige Weltrekordhalter. Mit dem neuen Modell, der „Peregreen 2“, gelang jetzt die offizielle Würdigung der schnellsten Drohne der Welt.

Die Bells schafften es, die Drohne so zu optimieren, dass sie bei ihren Rekordflügen Ende April 2024 eine Spitzengeschwindigkeit von 510 Kilometern pro Stunde erreichte. Ins Guinness-Buch der Rekorde schaffte es aber „nur“ die Durchschnittsgeschwindigkeit von genau 480,23 Kilometern pro Stunde.

Anzeige
Anzeige

Die Geschwindigkeitsläufe hatten die Bells in entgegengesetzte Richtungen durchgeführt, um den Wind auszugleichen, wie es im Weltrekordeintrag heißt. Zudem wurde eine Beschleunigung von null auf 300 Kilometer pro Stunde in nur zwei Sekunden gemessen.

Rekord von Formel-Eins-Drohne pulverisiert

Mit dem neuen Rekord haben Bell und sein Vater den bisherigen Rekord pulverisiert – ihre Drohne war fast 120 Kilometer pro Stunde schneller als die des früheren Rekordhalters. Dabei handelte es sich um das Formel-Eins-Team Oracle Red Bull Racing, wie der Standard schreibt – also ein Wettkampf David gegen Goliath.

Anzeige
Anzeige

Schließlich dürften die Ingenieur:innen bei Oracle Red Bull Racing nicht nur ein deutlich höheres Budget und mehr Personen zur Verfügung gehabt haben. Ihnen stand etwa auch ein professioneller Windkanal zur Verfügung.

Bell und sein Vater führten entsprechende aerodynamische Tests im Auto durch, indem sie die 3D-gedruckten Drohnenteile aus dem Fenster eines fahrenden Fahrzeugs hielten. Auch weitere Hürden, wie brennende Akkus und durchgeschmorte Kabel, hielten die Drohnenbastler nicht auf.

Anzeige
Anzeige

Bell: Frustrierendstes und kompliziertestes Projekt

Dass der Entwicklungsprozess durchaus Nerven gekostet hat, zeigt sich daran, dass Bell das Ganze als sein „frustrierendstes und kompliziertestes Projekt“ bezeichnete. Wer wissen will, wie Bell die schnellste Drohne der Welt entwickelte, kann sich den entsprechenden Bericht bei Youtube anschauen.

8 Gadgets für gute Nachbarschaft – oder wenn ihr zurücknerven wollt Quelle:

Zur Ehrenrettung von Oracle Red Bull Racing sei aber noch gesagt, dass das Formel-Eins-Team es nicht per se auf Geschwindigkeitsrekorde abgesehen haben dürfte. Die Drohne diente vielmehr dazu, die Boliden der Formel-Eins zu filmen – und der Familie Bell als Inspirationsquelle.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige