Anzeige
Anzeige
News

Rivian ruft über 12.000 E-Autos aufgrund einer möglicherweise lockeren Aufhängung zurück

Besitzer der betroffenen Rivian-Fahrzeuge werden bald informiert und müssen ihr Auto inspizieren lassen.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Auch der R1S ist betroffen. (Foto: Rivian)

Das E-Auto-Startup Rivian ruft mehr als 12.000 Fahrzeuge zurück, da die Aufhängung möglicherweise locker ist. Das berichtet Ars Technica, wobei sich die Seite auf zwei Dokumente der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) beruft.

Anzeige
Anzeige

Ein Dokument ist Sicherheitsrückrufreport. Aus diesem geht hervor, warum die Fahrzeuge zurückgerufen werden sollen. Die Beschreibung liest sich folgendermaßen: „Die Mutter, die den vorderen oberen Querlenker und den Achsschenkel verbindet, wurde möglicherweise nicht ausreichend angezogen.”

Die NHTSA schätzt, dass rund ein Prozent der Fahrzeuge davon betroffen sein könnten. Alle 2022-Modelle der Marke, also der Rivian R1T Pickup-Truck, der Rivian R1S SUV und der Rivian EDV-Van, sind davon betroffen. Das sind insgesamt 12.212 elektrische Fahrzeuge.

Anzeige
Anzeige

Post von der NHTSA

Das zweite Dokument ist ein Brief von der NHTSA direkt an Rivian adressiert. Dieser informiert das Unternehmen über den Vorfall und schlägt Abhilfe vor. Demnach soll die Achsschenkelbefestigung der betroffenen Fahrzeuge vom Autohändler kontrolliert und gegebenenfalls festgezogen werden.

Um das zu bewerkstelligen, müssen die Fahrzeuge natürlich erst einmal wieder zurückgerufen werden. Besitzer eines Rivian-Fahrzeugs sollen bis spätestens den 24. November Mitteilung bekommen, damit ihr Fahrzeug inspiziert werden kann.

Anzeige
Anzeige

Mitte August hatte Rivian erstmals ein Problem festgestellt. Hier hatte sich der obere Querlenker bei einem Fahrzeug vom Achsschenkel gelöst. Daraufhin hat Rivian weitere Untersuchungen angestellt und bis Ende September sechs weitere Vorfälle ausgemacht, die potenziell mit diesem Problem zusammenhängen.

Rivian nimmt Fahrt auf

Die Geschichte von Rivian ist eine ganz schöne Achterbahnfahrt. Alleine in diesem Jahr hat das Unternehmen einige Höhen und Tiefen erlebt. Von Ende 2021 bis Mai 2022 hat die Aktie des Unternehmens rund 72 Prozent an Wert verloren, große Investoren wie Ford verkauften ihre Anteile.

Anzeige
Anzeige

Bereits im Juli gab es aber wieder gute Nachrichten für das E-Auto-Startup. Rivian arbeitet nämlich mit Amazon zusammen und hat die ersten Fahrzeuge ausgeliefert. Diese bringen den Lieferanten Vorzüge wie gekühlte Sitze und 360-Grad-Sicht. Bis 2030 sollen 100.000 der Lieferfahrzeuge auf den Straßen sein.

Einen weiteren Deal hat Rivian mit dem deutschen Autohersteller Mercedes-Benz geschlossen. Die beiden Unternehmen wollen zusammen elektrische Transporter in einer Fabrik in Europa produzieren. Die Produktion soll bereits „in wenigen Jahren” starten.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige