Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Robo Dogs: NFT-Projekt sammelt Geld für 22.000 Tiere im Heim

Der Autohersteller Kia hat NFTs auf den Markt gebracht, um Spenden für eine Organisation zu sammeln, die sich überfüllten Tierheimen widmet. Jetzt liegen die Ergebnisse der Aktion vor.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Kias Robodog. (Foto: Kia)

NFTs sind für die einen digitaler Schrott, während sie für andere ein teurer Sammelspaß sind. Viele Künstler, Unternehmen und Einzelpersonen versuchen vom NFT-Hype zu profitieren, doch nicht immer gelingt der große Coup.

Anzeige
Anzeige

Doch der Autokonzern Kia sammelte 100.000 US-Dollar für die gemeinnützige Organisation The Petfinder Foundation, indem er Tausende von NFTs mit Roboter-Welpenmotiven versteigerte. Die NFTs, die im Februar 2022 eingeführt wurden, zeigen „Robo Dog“, den Roboterwelpen, der letztes Jahr in Kias Super-Bowl-Werbespot die Hauptrolle spielte.

Corona-Welpen finden Zuhause

10.000 der sogenannten „Adoptionspass“-NFTs wurden erstmals in einer kostenlosen Münze über die Tezos-Blockchain unter die Leute gebracht. Eine Woche später, pünktlich zum Allstar-Game der NBA am 18. Februar 2022 wurden 10.000 weitere generative Versionen zum Verkauf angeboten. Die digitalen Sammlerstücke, die 20,22 US-Dollar das Stück verkauft wurden, waren noch am selben Tag auf dem NFT-Marktplatz Sweet ausverkauft. Bei einem Weiterverkauf des NFT wird eine Erstellerlizenzgebühr von zehn Prozent fällig, die direkt Petfinder geht.

Anzeige
Anzeige

Der Betrag der NFT-Verkäufe und zusätzliche 500.000 US-Dollar von Kia decken die Adoptionskosten von mehr als 22.000 Tieren, die in Tierheimen leben. Für die Unterstützung von Petfinder entschied sich Kia laut Blockworks aufgrund der Corona-Pandemie, da während der Pandemie ein Anstieg von Haustierkäufen verzeichnet werden konnte, die aber genauso schnell wieder im Heim landeten. „Kia wollte mit der Popularität von NFTs sowie der erwarteten Popularität von Robo Dog aus dem Super-Bowl-Spot etwas anderes machen“, sagte ein Kia-Sprecher. Laut Petfinder, das sich hauptsächlich aus direkten Geldspenden und damit verbundenen Zuschüssen finanziert, fanden dank Kia 22.422 Tiere ein neues Zuhause.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige