Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Jetzt können Roboterhunde schon Wände hochklettern

Ein neuer Roboterhund aus Korea kann senkrechte Wände hochlaufen. Dabei zeigt er nicht nur eine beeindruckende Geschwindigkeit, sondern kann auch diverse Hindernisse überwinden.

Von Christian Weindl
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Den vierbeinigen Robotern gehört die Zukunft. Ihre Fähigkeiten werden immer beeindruckender. (Symbolfoto: Phoenixproduction/Shutterstock)

In den Zukunftsvisionen der Vergangenheit hat man sich das Zeitalter der Roboter immer mit zweibeinigen, humanoid anmutenden Modellen vorgestellt. Ein technisches Gerät zu erschaffen, das auf den ersten Blick nicht mehr vom Menschen zu unterscheiden ist, schien lange das vorrangige Ziel zu sein.

Anzeige
Anzeige

Roboterhund aus Korea bewegt sich an Wänden und Decken

Gerade zeichnet sich aber immer mehr ab, dass Roboter wohl zunächst hauptsächlich auf vier Beinen unterwegs sein werden – weisen ihre Bewegungen doch eine deutlich höhere Stabilität und Flexibilität auf als die ihrer zweibeinigen Kollegen.

Eine Forschungsgruppe aus Korea hat jetzt in Science Robotics eine Studie zu einem neuen Modell veröffentlicht, das eine ganz besondere Fähigkeit besitzt: Es kann senkrechte Wände aus Eisen oder Stahl hochklettern.

Anzeige
Anzeige

Per se sind kletternde Roboter nichts Neues. Beeindruckend ist jedoch die Geschwindigkeit, mit der der kleine Roboterhund namens Marvel (Magnetically Adhesive Robot for Versatile and Expeditious Locomotion) an der Wand hochläuft und sich ebenso mühelos von der Decke hängend bewegen kann. In einem Video auf Youtube kann man sich selbst von den Fähigkeiten der Maschine überzeugen.

Gerade einmal 33 Zentimeter ist Marvel groß, aber er erreicht Geschwindigkeiten zwischen 0,5 bis 0,7 Meter pro Sekunde. Außerdem ist er dabei äußerst wendig.

Anzeige
Anzeige

Hindernisse und gebogene Oberflächen? Für Roboterhund Marvel kein Problem

Bisher halten ihn auch Hindernisse von bis zu fünf Zentimetern Höhe nicht auf und auch Lücken von bis zu zehn Zentimetern Breite kann der Roboterhund übersteigen. Wie sein Name erahnen lässt, basiert diese Fähigkeit auf magnetischen Füßen, die es ihm sogar ermöglichen, zuverlässig an gebogenen Wänden zu klettern, selbst wenn diese – wie der Stahltank im Versuch – von dicken Farb- und Rostschichten überzogen sind.

Prinzipiell soll Marvel laut den Forschenden in der Industrie eingesetzt werden. Inspektionen oder Reparaturen von Brücken oder Schiffen wären denkbare Aufgaben, sowie diverse Arbeiten in großen Höhen.

Anzeige
Anzeige

Einen unangenehmen Beigeschmack hat das Ganze allerdings: Seit der Verbreitung eines viralen Videos kann angenommen werden, dass chinesische Rüstungsfirmen daran arbeiten, Roboterhunde auch für militärische Zwecke einzusetzen. Kleine, wendige Kampfmaschinen mit tödlicher Bewaffnung, die an Wänden und Decken hochklettern – das ist der Stoff, aus dem Sci-Fi-Albträume gemacht sind.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige