Anzeige
Anzeige
Fundstück

Diese Firma zahlt dir 15.000 Dollar, damit du die schönsten Strandhotels besuchst

Die zu Expedia gehörende Hotelbuchungsseite hotels.com hat sich für den Sommer eine besondere Marketingaktion ausgedacht. Ein:e Gewinner:in kann mit einer Begleitperson die besten Retro-Strandhotels besuchen – und bekommt dafür 15.000 US-Dollar.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Vagabond Hotel in Miami. (Bild: Hotels.com)

Mit der Ausschreibung des angeblich besten Jobs der Welt, einer sechsmonatigen, mit 80.000 Euro dotierten Stelle als bloggender Inselwart auf der australischen Insel Hamilton Islands, hat die Tourismusbehörde von Queensland im Jahr 2009 Marketinggeschichte geschrieben. Die entsprechende Bewerbungswebsite wurde millionenfach angeklickt. Insgesamt gingen innerhalb kürzester Zeit 35.000 Bewerbungsvideos aus 200 Ländern ein – das Internet brummte. Seitdem haben viele Agenturen versucht, den Stunt zu wiederholen. Aktuell startet die Hotelbuchungsseite hotels.com einen neuen Versuch.

Gratis-Urlaub? Retro-Beach-Motelier gesucht

Anzeige
Anzeige

Das zu Expedia gehörende Portal sucht eine:n sogenannten Retro-Beach-Motelier, die oder der 10.000 Dollar auf die Hand bekommt, um den Rest des Sommers in den angesagtesten Strandhotels der USA zu verbringen. Dabei geht es, wie der Name schon sagt, aber nicht um irgendwelche großen Betonklötzer, sondern um nostalgische Orte wie das Pearl Hotel in San Diego und das Vagabond Hotel in Miami, wie hotels.com schreibt.

Eine Begleitperson kann sich der oder die Gewinner:in mitnehmen. Und es gibt noch zusätzliche 5.000 Dollar, um sich während der Zeit mit Snacks zu versorgen. Dabei solle man am besten zu solchen Snacks greifen, die schon die Großeltern am Strand genossen haben – etwa gefrorener Pudding, Salzwasser-Toffee und Snow Cones, ein Eisdessert.

Anzeige
Anzeige

„Reisende suchen heutzutage eher nach All-Inclusive-Hotels und -Resorts, wenn sie ihren Sommerurlaub planen. Unser:e Retro-Beach-Motelier soll beweisen, dass Strandmotels genauso luxuriös sein können, sagt Melissa Dohmen von hotels.com. Diese zeitlosen Motels seien nicht nur günstig, sondern sollen die Besucher:innen „in die Vergangenheit zurückversetzen, um wirklich abzuschalten und zu entspannen“. Hotels.com hat eine Top-Ten der Retro-Beach-Motels aufgestellt. Im Vagabond Hotel in Miami kann man ab 169 Dollar übernachten. Zwei Hotels auf Long Island kosten dagegen über 500 Dollar pro Nacht.

Anzeige
Anzeige

Fotos machen und Reise dokumentieren

Wer die Hotels gratis erkunden will, müsste derweil die ausgeschriebene Stelle des oder der Strandhotel-Tester:in ergattern. Dazu gehört freilich auch, darüber zu berichten. Hotels.com nennt das, die Reise für spätere Generationen zu dokumentieren. Ins Handgepäck stecken die Organisator:innen den Reisenden eine Polaroid-Kamera. Die Fotos sollen später auf der Plattform veröffentlicht werden. Außerdem gibt es gestreifte Regenschirme, Vintage-Sonnenbrillen, eine Kühlbox für Strandgetränke und ein solarbetriebenes Radio.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Me

Leider funktioniert der Link nicht.

Antworten
Jörn Brien

Du musst auf die US-Seite umstellen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige