Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Schwangerschaft: Digitalagentur weitet Kündigungsschutz auch auf Partner aus

Schwangere stehen unter besonderem Kündigungsschutz, jedoch gilt der für Partnerinnen oder Partner nicht. Die Digitalagentur Comspace sieht darin einen Missstand und treibt die Gleichstellung im Team konsequent voran.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Der Gesetzgeber schützt bislang nur Schwangere vor einer Kündigung. (Foto: Shutterstock-AntonioDiaz)

Steht das Babyglück ins Haus, verändert sich vieles für werdende Eltern. Neben der wachsenden Vorfreude kommen natürlich auch höhere Ausgabe auf die Familien zu – hier 50 Euro für eine Zusatzuntersuchung, da 30 Euro für ein Medikament und wer weiß viele hundert Euro für die Erstausstattung. Nicht selten steht sogar ein Umzug in eine größere Wohnung an.

Anzeige
Anzeige

Schwangere genießen in Deutschland auch deshalb einen besonderen Kündigungsschutz. Damit möchte der Gesetzgeber sicherstellen, dass Mütter während dieser Zeit keine wirtschaftlichen Existenzängste haben müssen. Jedoch gilt das nicht für den Partner oder die Partnerin einer Schwangeren. Familien können bei einer Kündigung sehr schnell in Schieflage geraten.

Partner von Schwangeren erhalten Kündigungsschutz

Eva Stock: Kündigungsschutz nimmt „den Druck raus“. (Foto: Comspace)

Die Digitalagentur Comspace regelt das nun für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem völlig neuen Ansatz: „Im Sinne der Gleichstellung weiten wir unseren Kündigungsschutz freiwillig aus, auf die bei uns arbeitenden Lebenspartnerinnen und Lebenspartner, die Familienzuwachs erwarten“, so Chief People Officer Eva Stock auf Nachfrage von t3n.

Anzeige
Anzeige

Im weiteren Gespräch macht sie deutlich, was das genau heißt: Der freiwillige Kündigungsschutz orientiere sich an dem Sonderkündigungsschutz für die Schwangeren. Er gelte maximal 280 Tage vor und bis vier Monate nach der Geburt des Kindes und für alle Festangestellten und Auszubildenden außerhalb der Probezeit, deren Frau schwanger ist.

Auch Kolleginnen und Kollegen, die ein Kind adoptieren möchten, sichere Comspace diesen besonderen Sonderkündigungsschutz zu. Auch hier entspreche der Zeitraum dem des Sonderkündigungsschutzes für leibliche Geburten, sprich maximal ebenfalls 280 Tage vor dem Adoptionstermin und bis vier Monate danach, bestätigt Eva Stock die neuen Regelungen.

Anzeige
Anzeige

Kündigungsschutz nimmt „den Druck raus“

„Auch wir kennen herausfordernde Zeiten, aber das hat uns immer gestärkt und zusammengebracht“, erklärt Eva Stock. Der verbesserte Kündigungsschutz für Partnerinnen und Partner von Schwangeren sei ein klares Signal der Arbeitsplatzsicherheit, auf das auch während eigener möglicher Schieflage des Unternehmens nicht verzichtet werden wird.

„Gerade in Krisenzeiten ist es enorm wichtig, die eigenen Werte nicht zu opfern, für die wir stehen. Familienfreundlichkeit und Vereinbarkeit haben bei uns höchste Priorität“, ordnet die Comspace-Managerin weiter ein. Die Gewissheit nehme für alle Beteiligten „den Druck raus“ und könne dazu beitragen, sich „freier auf die Lebensphase des Eltern-Werdens einzulassen“.

Anzeige
Anzeige

Familienfreundlichkeit immer wichtiger

Die Familienfreundlichkeit der Arbeitgebenden ist für viele Berufstätige in den letzten Jahren bei der Jobwahl zunehmend wichtig geworden. Laut einer Xing-Studie hat sich aufgrund der fortwährenden Krisenstimmung auch der Wunsch nach mehr Stabilität erhöht. 59 Prozent der Befragten gaben an, dass ihnen das Gehalt wichtig ist. 43 Prozent wünschen sich Jobsicherheit.

Für Unternehmen ergeben sich aus solchen Umfragen unter Beschäftigten oft klare Handlungsempfehlungen – auch und gerade in Bezug auf die Schließung von Fachkräftelücken. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber verlassen sich dabei nicht mehr allein auf die Politik, sondern werben auch mit Vorteilen für Team-Mitglieder, neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an.

Statt mehr Geld: 10 beliebte Alternativen zur Gehaltserhöhung

10 beliebte Alternativen zur Gehaltserhöhung Quelle: Foto: dpa
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige