Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

SEO-Experten ratlos: Gab es ein großes Google-Update?

Google verändert offenbar einmal wieder seinen Suchalgorithmus und die Anordnung von Ergebnissen. Das legen zumindest Erkenntnisse nahe, die von zahlreichen SEO-Experten weltweit kommen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Das Google-Logo. (Foto: Shutterstock)

Es geht offenbar wieder los. Sowohl einige Websites aus den USA als auch deutsche Suchmaschinenoptimierungs-Portale wie SEO Südwest beobachten seit Sonntag einschneidende Veränderungen bei der Auslieferung von Suchergebnissen. Aktuell sieht es zwar danach aus, dass sich vor allem die Ergebnisse im US-amerikanischen Raum verändert haben, doch auch für deutsche SERP könnten Veränderungen zu beobachten sein. Sowohl SEM-Rush als auch Cognitive SEO zeigen eine erhöhte Dynamik, die sich im Falle der deutschen Suchergebnisse aber in den letzten Stunden normalisiert hat. Unauffällig ist dagegen das Ergebnis bei Sistrix.

Anzeige
Anzeige

In den Diskussionen in den US-Foren ist die Rede von einer hohen Volatilität, wie sie sonst nur bei Core-Updates zu beobachten ist – sie soll über sämtliche Regionalzonen und Länder hinweg und auch themenübergreifend zu beobachten sein. Vieles deutet tatsächlich auf eine tiefgreifendere Veränderung hin, da zahlreiche Kunden berichten, dass sie bei Keywords, in denen sie zuvor unter den obersten Ergebnissen rangierten, deutlich abgestraft wurden und nun nicht einmal mehr in den Top 100 auftauchen. Noch gibt es keine konkreten Auswertungen, die der Einbußen bei einzelnen Themen genauer aufschlüsseln – hier werden sich die nächsten Tage mehr Erhellendes bringen.

Erster Ausblick auf Multitask Unified Model (Mum)?

Möglich ist übrigens, dass die Veränderungen mit dem Mum-Update in Verbindung stehen, über das wir vergangene Woche berichtet hatten und das die Suchfunktion für Nutzer optimieren soll. Google erklärt, das Sucherlebnis multimedialer machen zu wollen. Dabei hilft das Multitask Unified Model (Mum), eine KI, die Sprache verstehen und generieren kann.  Hier hatte Google zwar noch keine genaueren Angaben gemacht, wann welche Elemente verfügbar sein werden – die Rede war von Q4/21 und Q1/22 –, aber es ist durchaus möglich, dass auch der Suchalgorithmus selbst daraufhin abgestimmt wird. Denkbar ist beispielsweise, dass die textorientierten Suchergebnisse anders bewertet werden als bisher, um die multimedialen Inhalte besser ranken zu können.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Matthias

Man braucht sich bei Sistrix nur mal die Verzeichnisse zum Thema „Kredit“ der großen deutschen Player angucken. Da sieht man sehr gut, wie das Update auch hier schon rein schlägt: 20 bis 40 Prozent Sichtbarkeitsverlust. Nur Gewinner sehe ich bisher keine.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige