News

Sharing-Anbieter Circ verkauft E-Tretroller „Circ Urban“

Circ E-Scooter. (Foto: t3n)

Circ ist bekannt als Verleiher elektrischer Tretroller in verschiedenen Metropolen. Jetzt bietet er das Modell „Urban“ in zwei Varianten zum Kauf an.

Freunde der Miet-Tretroller von Circ können sich ab sofort ihr eigenes Exemplar nach Hause holen. In limitierter Auflage verkauft der Verleiher das Modell „Circ Urban“ an Privatkunden in Deutschland.

Circ für 799 oder 899 Euro

Interessenten können sich zwischen zwei Varianten entscheiden, die sich im Wesentlichen durch den Paketumfang unterscheiden. Der Urban in der Basic-Variante kostet 799 Euro und bringt neben dem Tretroller 24 Monate Gewährleistung und ein Ladegerät mit. In der All-in-One-Version kostet der gleiche Roller 899 Euro. Im Lieferumfang befindet sich dabei allerdings zusätzlich ein faltbarer Helm, eine Haftpflichtversicherung für ein Jahr und 50 Freiminuten nebst fünf Unlocks für das Circ-Mietsystem.

Die Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versand. Käufer, die sich für die Selbstabholung entscheiden, erhalten ihr Exemplar garantiert noch bis Weihnachten, müssen es allerdings in einem der Lager in Berlin, Essen, Hamburg, Frankfurt, Köln oder Unterföhring bei München in Empfang nehmen. Der Versand der Roller soll zwischen dem 6. und dem 10. Januar 2020 erfolgen.

Circ Urban. (Foto: Circ)

1 von 6

Ordentliche Ausstattung und hohe Reichweite

Circ legt Wert auf die Feststellung, dass es sich bei den angebotenen Rollern nicht etwa um ausgemusterte Leihroller handelt, wie sie von Mitbewerbern gelegentlich veräußert werden. Vielmehr handele es sich um fabrikneue, StVZO-taugliche Elektro-Tretroller mit aktuellen Spezifikationen und allgemeiner Betriebserlaubnis.

Tatsächlich können sich die „Circ Urban“ sehen lassen. Die stabilen Alu-Roller sollen mit einer Akku-Ladung bis zu 60 Kilometer weit fahren. Der Antrieb leistet dabei 350 Watt, soll Steigungen bis 20 Prozent bewältigen und fährt maximal 20 Stundenkilometer schnell. Nach 5,5 Stunden an einer Haushaltssteckdose ist die integrierte Lithium-Ionen-Batterie des Urban wieder aufgeladen. Das nicht abnehmbare Display im Lenker zeigt den Ladezustand der Batterie und die Geschwindigkeit an.

Für Sicherheit auch bei weniger homogenen Oberflächen sollen die schlauchlosen 10-Zoll-Luftreifen sorgen, die über eine mechanische und eine elektronische Bremse gestoppt werden können. Die Schutzklasse IPX5 soll den Roller auch bei starken Regenschauern vor Wasserschäden bewahren. Einzelne Bauteile sind nach IPX7 gegen Untertauchen geschützt.

Die im Boden integrierte Batterie sorgt für einen tiefen Schwerpunkt des 19,5 Kilogramm schweren Urban, der für eine Zuladung von 100 Kilogramm ausgelegt ist.

App-Integration erlaubt automatisches Abschließen

Ent- und gesperrt wird der Urban über die Circ-Smartphone-App. Hier lassen sich auch alle übrigen wichtigen Parameter ablesen.

Interessanterweise integriert Circ die Kaufroller in seine bekannte App, so dass Käufer sowohl ihren eigenen, wie auch Mietroller mit der App verwenden können. Anfang des kommenden Jahres will Circ Verleihmöglichkeiten, etwa für Familie und Freunde, in die App integrieren.

Der charakterisch in Schwarz und Orange gehaltene „Circ Urban“ kann ab sofort im eigens eingerichteten Online-Shop bestellt werden.

Passend dazu:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung